Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • 102 Dalmatiner: Die Hunde sind los! - Leser-Test von DragonSkate

    102 Dalmatiner: Die Hunde sind los! - Leser-Test von DragonSkate Lizenzspielen stehe ich immer mit großem Misstrauen entgegen. Lizenzspielen zu Kinderfilmen noch mehr. Doch auch wenn die Kleinen lieber draußen Fußball spielen sollten gibt es auch mal Regentage wo man die Konsole mal an schmeißen kann. Hier versuchen ich auch meine Misstrauen mal hinter mir zu lassen und in die Traumwelt unserer Kinder einzutauchen.

    Die Story von 102 Dalmatiner orientiert sich natürlich stark zum passenden Film. Die böse Cruella deVille entführt alle Hundewelpen Englands das sie meint das Kinder lieber mit Welpen spielen statt mit Cruellas Spielzeug. Um die Umsätze wieder anzukurbeln müssen die Hunde weg. Auch die Geschwister von Domino und Nullpunkt sind weg und schon machen sich unsere zwei Hündchen auf sie zu retten und Cruella das Fürchten zu lernen.

    Also los dann stürzen wir uns mal ins Spiel. Zwischen den zwei Hauptfiguren hat ihr Anfangs die freie Wahl könnt sie aber auch während des Spiels immer mal wechseln. Auswirkungen hat dies jedoch keine, sowohl Domino als auch Nullpunkt steuern sich genau gleich. Schade hier hätte ein bisschen Potenzial gelauert das bei vorsichtiger Anwendung mit Sicherheit die junge Zielgruppe nicht überfordert hätte.

    Los geht's mit dem ersten von insgesamt zwanzig Levels. Diese spielen an vielen verschiedenen Orten wie z. B. Big Ben, einem Labyrinth oder einem Spielzeugladen. Ziel eines jeden Levels ist es das Ende zu erreichen aber es gibt auch optionale Ziele. In jedem Level sind 100 Knochen und 6 in Kisten gefangene Dalmatiner versteckt. Doch zuerst muss unser Welpe im Stadtpark zeigen was er so kann. Zu Beginn kommt einem schon nach wenigen Schritten der erste Gegner entgegen. Dies sind jedoch keine Monster sondern Spielzeuge aus Cruellas Fabrik. Doch soll dies nicht heißen das die Gegner sich nicht wehren können, so gibt es Panzer die mit Kronkorken schießen oder Soldaten die mit Feuerwerkskörpern werfen. Solche Hilfsmittel stehen unseren Helden nicht zur Verfügung. Die einzige Waffe die man hat ist das Gebell. Ja richtig man bellt seine Gegner kaputt. Naja bei den kleinen kommt das bestimmt gut an. Hat man eine Kiste gefunden in dem ein Bruder oder eine Schwester auf die Befreiung warten rollt man sich zusammen und stößt mich ordentlich Schwung gegen die Kiste welche dann zerbricht. Hat man am Ende eines Levels noch nicht alle Knochen oder Hunde gefunden besinnt man sich das man ein Hund ist und schnüffelt. Kleine gelbe Pfeile zeigen einem dann den Weg. Dies macht das ganze sehr einfach und auch der Altersgruppe wird dies gerecht.

    Die Levels sind sehr linear aber bieten doch ein wenig Abwechselung. So bedient man schon mal einen Kran oder muss ein Puzzle lösen in dem man die Bilder richtig herum dreht. Auch die vier Zusammenstöße mit Cruella (nach vier erfolgreich abgeschlossenen Levels gibt es einen Kampf mit Cruella) sind abwechselnd doch wenig fordernd. Zwischengegner gibt es direkt nicht, nur in manchen Levels gibt es einen Hundefänger dessen Aufmerksamkeit es zu erregen gilt. Hat man dies erreicht heißt es laufen, wenn man eine bestimmte Stelle erreicht spielt sich ein Video ab indem man sieht in welche Falle der Fänger gelaufen ist.

    Jedoch gibt es nicht nur das Hauptspiel sondern auch sechs Minispiele von denen vier noch frei gespielt werden müssen. Unter anderem kann man hier Minigolf spielen oder versucht beim Hunde-Memory Paare zu finden.

    Bei der Grafik muss man einige Abstriche machen. Die Levels sind schön und Themen gerecht designt wirken manchmal jedoch zu bunt. Die Charaktere sind sehr grob und scharfkantig auf den Bildschirm gebracht worden. Die angepeilte Zielgruppe wird auf Grund des niedlichen Designs jedoch begeistert sein.

    Das Spiel ist nicht sehr schwer aber auch nicht zu leicht ausgefallen. Gerade das letzte Level vor dem endgültigen Kampf gegen Cruella hat es wirklich in sich. Ansonsten muss ich sagen das sich 102 Dalmatiner angenehm spielen lässt, sich aus dem Durchschnitt der Filmlizenzen doch kaum raus heben kann. Für die kleinen Bambinos ist jedoch ein paar Stunden Spaß garantiert.

    Negative Aspekte:
    - Das Charakterdesign

    Positive Aspekte:
    -gutes Spiel für unsere Kleinen

    Infos zur Spielzeit:
    DragonSkate hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    102 Dalmatiner

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: DragonSkate
    6.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • 102 Dalmatiner
    102 Dalmatiner
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Disney Interactive Studios
    Release
    15.02.2001

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Last Hope Release: Last Hope redspotgames , NG:Dev.Team
    Cover Packshot von Border Down Release: Border Down G.Revolution , G.Revolution
    Cover Packshot von The King of Fighters 2002 Release: The King of Fighters 2002 Playmore , Playmore
    Cover Packshot von Ikaruga Release: Ikaruga Sega , Treasure
    Cover Packshot von Evil Twin Release: Evil Twin Ubisoft , Utero
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008852
102 Dalmatiner
102 Dalmatiner: Die Hunde sind los! - Leser-Test von DragonSkate
http://www.gamezone.de/102-Dalmatiner-Classic-11988/Lesertests/102-Dalmatiner-Die-Hunde-sind-los-Leser-Test-von-DragonSkate-1008852/
30.08.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/dc102dalma.jpg
lesertests