Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • 42 Spieleklassiker im Gamezone-Test

    Spielekinder an die Front: 42 Grundideen mit verschiedenen Abwandlungen warten darauf gespielt zu werden.

    Karten-, Brett- und Gesellschaftsspiele sind nach wie vor ein Renner, wobei es dabei keine Rolle spielt ob man auf die klassische Version zurückgreift oder - vieler Hersteller sei Dank - auf virtuelle Formen. Dies ermöglichen nicht nur einen vielseitigen und abwechslungsreichen Spielspaß zu Hause, da unterschiedliche Mehrspielervarianten überaus Abend füllend sind; Dank der Onlinefähigkeit braucht man oft nicht mehr gewillte Mitspieler zu sich nach Hause einladen. Einfach einschalten, auswählen, verbinden und dann kann es schon los gehen. Und eben genau diese Möglichkeiten bietet auch 42 Spieleklassiker für Nintendos Handheld. Wie der Titel verrät, warten 42 verschiedene mehr oder weniger bekannte Spielvarianten darauf absolviert zu werden. Wahlweise allein oder mit mehreren Mitspielern.

    Die Qual der Wahl

    Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer sich auf die Spieleklassiker einlässt, hat sprichwörtlich die Qual der Wahl. Immerhin laden 42 verschiedene Karten- und Brettspiele dazu ein gespielt zu werden. Gesamt 39 Spiele sind dafür gemacht, dass sie wahlweise allein oder mit mehreren Spielern gezockt werden können. Dabei sind verschiedene Spiele, zumeinst nach Schwierigkeit bzw. Anspruch, in Gruppen sortiert. Überdies findet ihr das komplette Angebot gestaffelt nach Karten-, Brett-, Extra- und Sportspielen. Und die verbleibenden drei Spiele unterliegen dem Solobereich, in dem sich drei Varianten finden (Ausweg, Patience & Mahjongg Solitaire), die für einen Spieler gemacht sind.

    Natürlich steht nun die Frage im Raum, ob denn das Angebot auch wirklich ansprechend ist. Damit die Antwort ggf. für euch recht leicht zu finden ist, haben wir uns die Zeit genommen, und alle 42 verschiedenen Spielvarianten mal etwas näher unter die Lupe genommen. So können wir euch einen kleinen Einblick kredenzen, welche Karten- bzw. Brettspiel sowie anderen Varianten zum fröhlichen zwischendurch spielen einladen.

    Kartenspiele

    Möge das beste Blatt gewinnen Möge das beste Blatt gewinnen Wie bereits erwähnt, unterteilen sie sich die angebotenen Varianten. Den Einstieg gestalten euch die Kartenspiele, die gesamt in drei Gruppen zur Verfügung stehen. Die enthaltenen Spiele wurde anhand ihrer Regeln und dem damit verbundenen Schwierigkeitsgrad zusammen gestellt. So bietet Gruppe 1 Spiele mit sehr leichten Regeln, während Gruppe 3 ganz klar eine Herausforderung für Kartenspiel-Profis darstellt. Generell zu berücksichtigen gilt, dass für alle vorhandenen Spiele zwar die allgemein gültigen Regeln heran gezogen worden sind; Partiell haben es sich die Macher aber nicht nehmen lassen, ihre eigenen kleinen Raffinessen mit zu integrieren. Hat natürlich den Vorteil, dass selbst eingefleischte Black Jack oder Texas Hold'Em Spieler vor neue Herausforderungen gestellt werden.

    In Sachen Kartenspiele könnt ihr auf folgendes Programm zurückgreifen (gestaffelt von einfach bis schwer):

    Old Maid > Eine Art "schwarzer Peter" bei dem die Kreuzdame die Rolle des Peters übernimmt. Karten ziehen, Paare finden, ablegen und die Kreuzdame bloß nicht als letzte Karte auf der Hand haben.

    Spit > Schnelligkeit siegt! Karten werden der Reihe nach und mit viel Tempo abgelegt.

    Betrug > Karten müssen der Reihe nach abgelegt werden, aufsteigend nach Nummern und Spieler (Spieler eins legt die Eins ab, Spieler zwei die Zwei, usw.). Wer keine passende Karte hat, schummelt. Aber Vorsicht, ja nicht erwischen lassen.

    Fan Tan > Allein leider nicht spielbar; Funktioniert nur zu dritt. Die vier Siebener kommen in die Mitte und verlangen das Anlegen der Karten in der richtigen Reihenfolge.

    Paare > Memory mit einem 52er Kartenblatt.

    Holzkopf > Kartentauschen sichert das Finden von vier Karten des gleichen Werts. Wer zuerst vier Stück hat, darf nach den Münzen fischen.

    Black Jack > Kennt man auch als 17 und 4. Wahlweise gegen andere und gegen die Bank zu spielen; Ansonsten nur gegen die Bank. Man sollte immer das beste Blatt auf der Hand haben, dann kann nichts schief gehen.

    Hearts > Kennt man u.a. auch dem Zubehörbereich der Windows-Programme. Herzkarten und die Pik Dame sollte man auf jeden Fall meiden.

    Präsident > Erst werden Karten getauscht, dann der Reihe nach ausgespielt; Allerdings sollte die abgelegte Karte immer höher sein als die Karte des vorigen Spielers.

    Rommé > Sätze und Straßen sind der Weg zum Ziel.

    Sven Bridge > Hier trifft die Basis von Rommé auf die witzige Idee von Fan Tan.

    Mau Mau 1 & 2 > Karten gleicher Farbe können abgelegt werden; Bestimmte Karten haben besondere Eigenschaften. Mit dem Partyspiel UNO am ehesten zu vergleichen. Mau Mau 2 bietet die Möglichkeit mit abgewandelten Regeln zu spielen.

    Poker > Das eigene Blatt muss das Beste sein um so viele Chips wie möglich zu gewinnen. Netter Tricky-Faktor!

    Texas Hold'Em > Auch hier muss das eigene Blatt das Beste sein; Im Zweifelsfall mit Hilfe des Gemeinschaftsstapels. Täuschungsmanöver sind immer gern gesehen.

    Napoleon > Die Spieler müssen sich gegenseitig richtig hoch schaukeln, wer die besten Stiche machen kann. Der, der am lautesten brüllt, muss dann auch den Beweis antreten. Aber andere haben da sicher immer was dagegen. Klingt einfach, ist allerdings sehr tricky!

    Spades > Mind. 4 Spieler sollten daran teilnehmen, da Teamplay gefordert ist. Die Teams fordern sich gegenseitig heraus, die besten Stiche zu servieren.

    Kontrakt-Bride > Ebenfalls ein Teamspiel, bei dem nach Offensiv und Defensiv eingeteilt wird. Hochschaukeln, ein wenig bluffen und gute Stiche haben, sind Garanten für den Sieg.

    Brettspiele

    Auf das die Würfel gut fallen Auf das die Würfel gut fallen Wem der Sinn weniger nach Karten- denn mehr nach Brettspielen steht, der soll freilich nicht zu kurz kommen bei dieser Spielesammlung. Ähnlich dem Aufbau der Kartenspiele findet ihr auch eine Reihe an mehr oder weniger bekannten Brettspielen die sich gleichfalls nach Schwierigkeit und Anforderung teilen. Je nach Lust und Laune könnt ihr bei folgenden Spielen beweisen, wie z.T. taktisch und/oder strategisch als Sieger vom Brett geht:

    Sternhalma > Klassisches Brettspiel; Die eigenen Steine müssen durch gekonntes Überspringen von ein einer Ecke in die Andere gebracht werden.

    Dame > Die Spielsteine des Gegners sind das erklärte Ziel.

    Käsekästchen > Alte Schulsünde in elektronischer Form. Gekonntes in die Parade fahren und kluger eigener Aufbau sind die Schlüssel für den eigenen Erfolg. Genial einfach, einfach genial!

    Hasami Shogi > Japanisches Strategiespiel für zwei Spieler. Vertikale oder horizontale Züge sind nötig, um die Steine des Gegners zu kassieren.

    Reversi > Die eigenen Steine müssen die gegnerischen Steine umziegeln.

    Gomoku > Eine verwandte Art des Vier gewinnt Prinzips, nur das dieses Mal fünf Steine der Weg zum Ziel sind.

    Seeschlacht > Modernes Schiffe versenken mit alt bekannten Regeln. Blubb-blubb.

    Backgammon > Die Würfel entscheiden, wie die Spielsteine gezogen werden. Je trickreicher und taktischer desto besser!

    Schach > König der Brettspiele.

    Shogi > Die gegnerischen Figuren müssen kassiert werden und zum guten Schluss muss noch der König des Widersachers eingesackt werden.

    Feldherr > Die eigenen Figuren sollten strategisch und taktisch postiert werden und den Gegner darf man nicht aus dem Auge lassen. Spielziel ist, die gegnerischen Basen einzunehmen.

    Ludo > Wie interessant Mensch-ärgere-dich-nicht mit einem anderen Namen klingen kann.

  • 42 Spieleklassiker
    42 Spieleklassiker
    Publisher
    Nintendo
    Release
    29.09.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990951
42 Spieleklassiker
42 Spieleklassiker im Gamezone-Test
Spielekinder an die Front: 42 Grundideen mit verschiedenen Abwandlungen warten darauf gespielt zu werden.
http://www.gamezone.de/42-Spieleklassiker-Spiel-17291/Tests/42-Spieleklassiker-im-Gamezone-Test-990951/
17.10.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/08/42Spieleklassiker1.jpg
tests