Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Age of Empires 3 im Gamezone-Test

    Auf in die Neue Welt: Unser ausführlicher Test hilft den angehenden Kolonialherren bei der Kaufentscheidung.

    Ziemlich genau acht Jahre ist es nun her, als "Age of Empires" die PC-Strategen zum ersten Mal begeistern konnte. Die epischen Schlachten mit historischem Hintergrund gehen nun endlich in die dritte Runde - unser Test hilft angehenden Kolonialherren bei der Kaufentscheidung.

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Nachdem die preisgekrönten Ensemble Studios mit "Age of Mythology" einen erfolgreichen Ausflug in die Welt der Götter und Mythen gewagt haben, kehren Bruce Shelleys Mannen mit "Age of Empires 3" zu den Ursprüngen der Serie zurück. Diesmal dreht sich alles um die Eroberung und Besiedelung von Nord- und Südamerika. Die für Solospieler im Mittelpunkt stehende Kampagne wurde in drei zeitlich getrennte Akte aufgeteilt und erzählt die Geschichte der Familie Black. Jede Generation dieser frei erfundenen Familie war maßgeblich in die Kolonialisierung Amerikas verwickelt: Morgan Black folgte als Ritter des Heiligen Johannes den Osmanen in die Neue Welt, um sie dort von der Eroberung eines magischen Jungbrunnens abzuhalten. Sein Enkel, John Black, wandelt im zweiten Akt des Spiels auf den Spuren von Karl May und hilft einem befreundeten Irokesen im Kampf gegen die Engländer. Im letzten und dritten Teil der Kampagne steuert ihr Johns Enkelin Amelia Black, die es als Chefin einer Eisenbahngesellschaft in den Wilden Westen zieht. In klassischen Zwischensequenzen im Stil von "Warcraft III" wird die Story des Spiels vorangetrieben - ganz besonders die deutschen Sprecher überzeugen dabei auf ganzer Linie und hauchen den Charakteren erfolgreich Leben ein. Die insgesamt 24 Missionen können in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen bestritten werden, wobei man bereits auf der mittleren Einstellung ordentlich gefordert wird. Die Solokampagne ist rundum solide und frei von auffälligen Ecken und Kanten, auch wenn es ihr ein wenig an epischen Qualitäten mangelt.

    Acht Kulturen auf dem Weg in die Neue Welt

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Kein Echtzeitstrategiespiel ohne verschiedene Kulturen die sich mit Vorliebe im Skirmish- oder Mehrspielermodus gegenseitig bekriegen. "Age of Empires 3" hat ganze acht Nationen zu bieten, darunter alte Bekannte wie die Spanier, Franzosen, Briten und Holländer. Aber auch Russen, Osmanen, Portugiesen und die Deutschen sind mit von der Partie. Jede einzelne Nation hat bestimmte Vor- und Nachteile, welche sich unterschiedlich stark auf das Gameplay auswirken. Die Osmanen beispielsweise können schon sehr früh auf mächtige Kanonen zurückgreifen, während die Briten dank automatisch produzierter Siedler viel schneller an die wichtigen Ressourcen Holz, Nahrung und Gold kommen. Die feinen Gameplay-Nuancen der einzelnen Kulturen sind hauptsächlich im Mehrspielermodus von Bedeutung und selbst alte Hasen werden einzige Zeit benötigen, um ihre persönlichen Favoriten herauszufinden.

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 "Age of Empires 3" ist seinen Vorgängern in Sachen Gameplay sehr ähnlich. Das wichtige Element der Aufbaustrategie ist nach wie vor von größter Bedeutung und auch die zur Entwicklung notwendigen Ressourcen werden auf die althergebrachte Weise von möglichst vielen Siedlern gesammelt. In diesem Zusammenhang gibt es bereits die erste wichtige Neuerung zu vermelden: Die Siedler müssen die einzelnen Ressourcen nicht zu Sammelpunkten oder ins Dorfzentrum tragen, sondern arbeiten einfach solange an einer Quelle für Holz, Nahrung oder Gold, bis diese erschöpft ist. Farmen und Baumwollplantagen stellen zudem unerschöpfliche Quellen dar und können mit bis zu zehn Arbeitskräften bestückt werden. Auf dem Marktplatz der aufstrebenden Kolonie stehen außerdem diverse Forschungen für wirtschaftlich orientierte Kolonialherren bereit, wodurch dem Abbau jeder einzelnen Ressource ein ordentlicher Geschwindigkeitsschub verpasst wird. Damit entfällt ein großer Anteil des früher notwendigen Micromanagements, da die zum Aufbau notwendigen Zutaten bereits kurz nach Spielbeginn ganz automatisch in die Kasse gespült werden.

    Indianer, Krokodile und andere Herausforderungen

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Ein weitere Neuerung stellt der Kundschafter dar: Diese Einheit ist in der Kampagne meist ein Mitglied der Familie Black, in den anderen Spielmodi (Skirmish, Online) bekommt ihr den Kundschafter automatisch zugewiesen. Diese Einheit macht in erster Linie ihrem Namen alle Ehre und wird vorrangig zum Ausspähen der näheren Umgebung benutzt. Dies geschieht leider nicht automatisch wie in "Rise of Nations" sondern muss mit diversen Klicks auf die Minikarte von Hand erledigt werden. Trifft der Kundschafter auf einen Schatz, muss er sich meist mit Bewachern in Form von Krokodilen oder Bären anlegen, um schließlich die Beute (zusätzliche Ressourcen) einsacken zu können. Spielerisch wesentlich relevanter sind da schon die Bekanntschaften mit eingeborenen Indianerstämmen. Errichtet ihr nämlich einen Handelsposten im Dorf der Rothäute, stehen euch fortan spezielle Krieger und hilfreiche Forschungen zur Verfügung. Wer sich die Unterstützung der Indianer rechtzeitig sichert, hat später im Spiel entscheidende Vorteile. Ebenfalls ziemlich wichtig und völlig neu sind die Handelsrouten: An diesen vorgegebenen Strecken können vom Kundschafter zusätzliche Außenposten errichtet werden, welche vollautomatisch Erfahrungspunkte und später auch Ressourcen in die Koloniekasse spülen. Die taktische Tiefe dieser drei neuen Spielelemente ist klar: Wer besonders viele Außenposten, Indianerstämme oder Schätze unter seiner Kontrolle vereinigt, verfügt schneller über mehr Ressourcen und kann somit besser ausgerüstet in den Kampf ziehen.

    Die Heimatstadt: Hilfreiche Unterstützung aus dem alten Europa

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Im vorigen Absatz ist bereits in wichtiges Stichwort gefallen: Erfahrungspunkte. Die sammelt man ab sofort nämlich mit fast jeder Aktion, egal ob man nun eine feindliche Einheit tötet oder einen gut bewachten Schatz findet. Erfahrungspunkte wandern direkt in die Heimatstadt, welche das wohl bedeutendste und innovativste Element von "Age of Empires 3" darstellt. Die Basis im alten Europa versorgt eure Kolonie von Zeit zu Zeit mit wichtigen Boni, welche je nach Erfahrungsstufe der Stadt unterschiedlich groß ausfallen. Anfangs freut man sich noch über eine zusätzliche Lieferung mit Siedlern oder Goldstücken, später können ganze Armeen, Forts und sogar wirtschaftliche Entwicklungen verschifft werden. Der Clou dabei ist allerdings, dass sich die Heimatstadt über das ganze Spiel hinweg weiterentwickelt. Ganz besonders im Online-Modus ist dies von größter Bedeutung, da jedes gespielte Spiel weitere Erfahrungspunkte bringt, welche die zentral gespeicherte Heimatstadt immer weiter aufwerten.

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Steigt die Heimatstadt in ihrem Level auf, werden neue Karten verfügbar. Alleine dieser Begriff deutet auf die Inspiration seitens der momentan sehr beliebten "Card Battle-Spiele" hin. Und tatsächlich: Die verschiedenen Karten und damit zusammengestellten Kartendecks verleihen "Age of Empires 3" eine ernorm taktische Note, die vor allem im Mehrspielermodus für unzählige Spielvarianten und Grundvoraussetzungen sorgt. Ein Spieler erweitert beispielsweise mit jedem Stufenaufstieg die militärischen Boni der Heimatstadt, während sich ein anderer auf rein wirtschaftliche Forschungen spezialisiert. Im Kampf wird sich schließlich zeigen, ob zusätzliche Kampfeinheiten oder ein deutlich verbesserter Ressourcenabbau schneller zum Sieg führen. Ein umfangreicher Kartendeck-Editor lässt euch die bisher erworbenen Bonuskarten auf die einzelnen Zeitalter verteilen, womit die aus der Heimat gelieferten Verstärkungen auch zeitlich gut vorbereitet werden können. Das neue Spielelement der Heimatstadt hat uns voll und ganz überzeugt und glänzt mit einer ordentlichen Portion Innovation. Auch wenn man diese entscheidende Neuerung noch besser in den Spielablauf hätte integrieren können, hat man doch einen guten Mittelweg gefunden, um die alten Fans der Serie nicht mit zu komplexen Kartenspielchen zu verwirren.

    Age of Empires 3 Age of Empires 3 Auch wenn der Mehrspielermodus per Internet gerade Mal zwei verschiedene Spielmodi (Deathmatch und Vorherrschaft) für bis zu acht Strategen gleichzeitig bietet, überzeugt er doch langfristig mit dem genialen Heimatstadt-Element. Da die individuelle Gestaltung und Entwicklung der Stadt auf einem zentralen Server gespeichert werden, ist es ein Kinderspiel mit gleichstarken Gegnern in die Schlacht zu ziehen. Natürlich könnte man theoretisch auch gegen einen Spieler mit Level 30 antreten, muss dann aber mit entscheidenden Vorteilen auf der Gegenseite rechnen. Lediglich häufig auftretende Lags haben unsere ersten Eindrücke im Online-Modus getrübt, tritt man allerdings gegen Freunde aus demselben Land an, sollte die Verbindung deutlich besser sein.

  • Age of Empires 3
    Age of Empires 3
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Ensemble Studios
    Release
    04.11.2005

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990483
Age of Empires 3
Age of Empires 3 im Gamezone-Test
Auf in die Neue Welt: Unser ausführlicher Test hilft den angehenden Kolonialherren bei der Kaufentscheidung.
http://www.gamezone.de/Age-of-Empires-3-Spiel-17584/Tests/Age-of-Empires-3-im-Gamezone-Test-990483/
26.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/age3_2005-10-25_13-29-06-83.jpg
tests