Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Aggression: Reign over Europe im Gamezone-Test

    ...erlaubt es uns die kriegerische Geschichte zwischen 1910 und 1950 komplett neu zu schreiben.

    Der Erste Weltkrieg erstarrte sehr schnell zum Stellungskrieg? Weimar, die erste deutsche Republik, scheiterte? Hitler wurde 1945 von den Alliierten besiegt? In Russland herrschte zur selben Zeit Stalin? Nicht unbedingt. Denn in "Aggression: Reign over Europe" werden die Karten neu gemischt. Jetzt sind wir es, die Geschichte schreiben - zumindest in den eigenen vier Wänden, hinter dem heimischen PC. "Noch nie war es so spannend, die Weltgeschichte zu verändern", so lautet ein Aufdruck auf der Rückseite der Spieleverpackung von "Aggression: Reign over Europe". Wird das Spiel diesem hohen Anspruch gerecht? Wir werden sehen.

    Aggressives Europa

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe Die Europäer waren noch nie ganz einfach. Wenn sie nicht gerade Sauerkraut, Pizza oder Schweinefleisch in sich reinhauen, um davon immer fetter zu werden, jammern sie oder neiden ihrem Nachbarstaat den wirtschaftlichen und politischen Erfolg. Besonders schlimm war's in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Damals wüteten zwei Weltkriege, die sich trotz ihrer globalen Ausrichtung größtenteils in Europa abspielten, hier ihre Wurzeln hatten und zusammen über siebzig Millionen Menschenleben kosteten. Aber es hätte auch anders kommen können, wenn... Tja, dies herauszufinden wird nun unsere Aufgabe sein. In "Aggression: Reign over Europe" muss der Spieler die Geschichte nicht unbedingt grundlegend umschreiben, sollte dies aber. Denn bis spätestens 1950 müssen wir die Vormachtstellung in Europa erreicht haben. Das ist unsere Chance. Missbrauchen wir sie!

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe "Aggression: Reign over Europe" umfasst die historische Zeitachse zwischen 1910 und 1950. Das Spiel beginnt also im Vorfeld des ersten und endet fünf Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges. Dabei haben wir die Auswahl zwischen vier wichtigen europäischen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Russland), denen jeweils eine Kampagne gewidmet ist. Jede Fraktion besitzt zu Spielbeginn besondere Eigenschaften, weist spezielle Stärken, aber auch Schwächen auf. Deutschland ist industriell hoch entwickelt, besitzt aber relativ wenig Land und wird von den Nachbarstaaten mit Argwohn betrachtet. England ist zur selben Zeit noch führende Seemacht und verfügt über zahlreiche Kolonien. Frankreich und Russland leiden währenddessen unter innenpolitischen Problemen. Auch wenn die Voraussetzungen dieser Nationen unterschiedlich aussehen, so sind die Startbedingungen doch relativ gleich. Russland beispielsweise mag um 1910 große Schwierigkeiten im eigenen Lande haben, kann seinen angeschlagenen außenpolitischen Status durch sein wirtschaftliches Potential (Rohstoffe) jedoch wieder ausgleichen.

    Diplomatie, Ökonomie & Militär

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe Vom Spielprinzip her orientiert sich "Aggression: Reign over Europe" an Genre-Kollegen wie "Rome: Total War", "Imperial Glory" oder "War Leaders". Den Großteil der Zeit verbringen wir vor der weiträumigen Europa-Landkarte, die den kompletten Kontinent darstellt. Kommt es zur Schlacht, wechselt der Computer in den Schlachtfeldmodus und wir tragen die Gefechte wie einst in "Sudden Strike" oder "Blitzkrieg" mit Hilfe der uns unterstellten Einheiten in Echtzeit aus. Im Vordergrund steht hierbei die Eroberung von Städten - davon gibt es im Spiel über neunzig -, deren Aneignung Voraussetzung für die Schaffung neuer Territorien ist. Da unser Endziel die Herrschaft über den europäischen Kontinent ist, gilt es, sich möglichst viele Territorien unter den Nagel zu reißen. Dies gelingt praktisch nur über militärische Mittel - ggf. unter Einsatz von Nuklearwaffen -, weshalb es in diesem Strategiespiel, wie der Titel bereits andeutet, sehr "aggressiv" zugeht. Denn selbst wenn wir einen eher diplomatischen Führungsstil pflegen, kommt es früher oder später trotzdem zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit anderen (europäischen) Ländern. Neben den vier spielbaren Nationen werden übrigens auch andere Staaten in das Geschehen hineingezogen, u.a. Österreich, Spanien oder die Türkei.

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe "Aggression: Reign over Europe" beinhaltet - wie viele Strategiegames seiner Art - einen Mix aus Diplomatie, Ökonomie und Militär. Auf der Kampagnenkarte treiben wir Handel, schließen Bündnisse oder Waffenstillstandsabkommen, erforschen Technologien, errichten Gebäude oder verbessern die Bildung im eigenen Lande, um Wissen zu steigern und dadurch den Lebensstandard unseres Volkes zu erhöhen. Bedeutsam für den späteren Spielverlauf sind zudem unsere politischen Gesinnungsmuster (z.B. konservativ, liberal, sozialistisch/kommunistisch), die damit verbundenen Staats- und Regierungsformen (z.B. Republik, Monarchie, Demokratie, Diktatur) sowie die Auswahl des Personals. So können wir unseren Regenten bestimmte Berufe (General, Menschenfreund, Spion, Minister, Wissenschaftler, Anführer) und damit gleichzeitig entsprechende Fähigkeiten zuordnen, die sich zudem wie in einem Rollenspiel erweitern bzw. aufleveln lassen. Den Spielfortschritt können wir jederzeit pausieren oder per Schnellspeicherung festhalten.

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe Oft ist ein gewisses Fingerspitzengefühl erforderlich. Sollen wir einen Aufstand von Einheimischen mit unseren Truppen niederschlagen oder zukünftig nicht besser gleich für eine gerechtere Verteilung der Güter eintreten, um den aufgebrachten Pöbel zu befrieden, Revolutionen fortan den Nährboden zu entziehen und somit für Stabilität zu sorgen? Die Türkei möchte sich mit Deutschland verbünden. Unser unmittelbares Nachbarland Österreich unterstützt den Vorschlag. Doch unser wichtigster Handelspartner, Russland, ist strikt dagegen und könnte im Falle eines vertraglich abgesicherten Schulterschlusses zwischen Deutschland und der Türkei Wirtschaftssanktionen gegen uns verhängen. Was tun? Auch innenpolitisch gibt es Probleme: Aufgrund einer Missernte ist in der Stadt München eine Hungersnot ausgebrochen. Um zu helfen, müssen wir 250 Punkte Industrie und 50 Punkte Bildung von unserem im Spiel mühsam erarbeiteten Punktekonto abgeben. Unterlassen wir dies, nehmen die gewaltsamen Ausschreitungen in München zu und die Stadtbevölkerung nimmt um 10% ab, was natürlich nicht im Interesse der eigenen Nation liegen kann. Wer den Ablauf des Geschehens beschleunigen will - die Eroberung einer einzigen Stadt dauert manchmal an die zwei Stunden -, der kann dies übrigens mittels Zeitrafferfunktion tun.

    Vielversprechendes Spielprinzip mit handwerklichen Schwächen

    Aggression: Reign over Europe Aggression: Reign over Europe Dass das im Grunde genommen anspruchsvolle und interessante Spielprinzip in "Aggression: Reign over Europe" kaum zum Zuge kommt, dagegen zeitweise sogar Frust entstehen lässt, der einem ganz gewaltig auf den Zeiger geht, hängt mit der z.T. unzureichenden technischen Umsetzung zusammen. Das beginnt bereits mit dem wenig einsteigerfreundlichen Tutorial. Hier müssen wir uns durch lauter Textfenster arbeiten. Immer vorausgesetzt, wir können die Miniaturschrift überhaupt entziffern. Eine Veränderung der Auflösung bringt nichts, weil dann ganze Teile der Karte aus dem Bildschirm verschwinden und die grafische Darstellung auch so schon schlicht genug ist. Bei den Echtzeitgefechten erscheint die Optik schon etwas ansprechender. Zwar sahen Einheiten und (Explosions-)Effekte bereits vor vier Jahren in "Codename: Panzers - Phase One" besser aus, aber die Gestaltung von Bächen und Flüssen, von Bäumen, die sich im Winde wiegen oder die Darstellung von einigen Tieren (Kühen, Adlern), die in den zumeist ländlichen Regionen leben - dort spielen sich die Schlachten überwiegend ab -, lassen Sorgfalt und Hingabe zum Detail erkennen.

  • Aggression: Reign over Europe
    Aggression: Reign over Europe
    Publisher
    Playlogic
    Developer
    Lesta
    Release
    1. Quartal 2008

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991860
Aggression: Reign over Europe
Aggression: Reign over Europe im Gamezone-Test
...erlaubt es uns die kriegerische Geschichte zwischen 1910 und 1950 komplett neu zu schreiben.
http://www.gamezone.de/Aggression-Reign-over-Europe-Spiel-17607/Tests/Aggression-Reign-over-Europe-im-Gamezone-Test-991860/
04.09.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/01/screen9_large_18_.jpg
tests