Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Aggressive Inline: Nur Kopie oder echte Alternative? - Leser-Test von Xador

    Aggressive Inline: Nur Kopie oder echte Alternative?  - Leser-Test von Xador Seit 1999 Tony Hawks Pro Skater für die PlayStation erschien, sind viele Spiele auf den Trendsportzug aufgesprungen. Oft vergeblich versucht, an das Original heranzureichen, gelang es bisher keinem Konkurrenzprodukt, Herrn Hawk vom Tron zu schubsen, bis "Aggressive Inline" die Bildfläche betrat. Echte Skateboarder mögen nun vielleicht verächtlich den Kopf schütteln und sich von den Rollschuh-Sportlern distanzieren. Gameplay-technisch erkennt man das Vorbild von Acclaims Sportspiel rund um Taig Kris aber deutlich an, weshalb ein Vergleich der Spiele durchaus nahe liegt. Der folgende Test basiert auf der GameCube-Fassung.

    Inhalt:

    Im Menü angekommen, entscheidet ihr euch zunächst für einen der real existierenden Skater wie etwa Jaren Grob, Sven Boekhorst oder Chris Edwards oder einem fiktiven Skater, wobei auch Frauen mit von der Partie sind. Wie bereits von Tony Hawk bekannt, hat jeder Skater individuelle Begabungen, die in Form von Stat-Punkten dargestellt sind und nur darauf warten, aufgelevelt zu werden. Im Gegensatz zum Skateboard-Kollegen, bei dem diese Punkte gekauft oder in den Levelkarten gefunden werden mussten, bekommt man diese bei "Aggressive Inline" tatsächlich durch Training. Möchte man beispielsweise eine bessere Grind-Ballance haben, heißt es: Grinden bis die Rail glüht. Um die Air-Fähigkeiten eures Schützlings zu verbessern, kommt man nicht um die Halfpipe herum.

    Vom Spielablauf ähnelt das Spiel den späteren Tony-Teilen. Ihr bewegt euch frei in der lebendigen Umgebung, sprecht farbig markierte Leute an, die euch bestimmte Aufgaben geben und erledigt diese. Ungewohnt ist jedoch, dass statt der Special-Leiste ein Juice-Meter angezeigt ist, welches sich langsam leert. Stürzt ihr, hat dies direkte Auswirkungen auf den Füllstand. Ist er leer, ist das Spiel vorbei. Um dies zu verhindern, schweben in den Leveln bunte Saft-Päckchen herum, die euch erfrischen und somit länger skaten lassen. Interaktivität ist in den teils riesigen Arealen Trumpf: Man darf sich an Autos hängen, um Laternen herumwirbeln und ähnliches. Ist ein Teilbereich erledigt, erschließen sich dem Spieler nach spektakulären Aktionen wie etwa einem Steinschlag neue Gebiete und Wege, wobei oft das gesamte Leveldesign geändert wird. So wird beispielsweise eine ganze Brücke in Schutt und Asche gelegt, man wechselt von Lagerhalle zu Friedhof oder entwurzelt mit einem gewagten Stunt einen Baum.

    Grafik:

    Grafisch merkt man "Aggressive Inline" sein Alter an, das schnelle Geschehen kommt jedoch nie ins Stocken. Die bunten Farben mit leuchtend markierten Personen und Items passt gut zur Nonstop-Action des Titels, verglichen mit Tony Hawk mag es manchen Leuten allerdings zu poppig erscheinen. Die Animationen sind sauber, einige Manöver wirken etwas unnatürlich, was man beim Spielen aufgrund der hohen Geschwindigkeit aber nicht bemerkt.

    Sound:

    Soundtechnisch bietet das Spiel Trendsportstandart, mehr oder minder bekannte Künstler untermalen das Bildschirmgeschehen mit Musik, die irgendwo zwischen Punk und Rap einzuordnen ist. Die Umgebungsgeräusche ud der Klang eurer Inliner wurden dabei gut ausgewählt.

    Steuerung:
    Wie so oft erinnert die Steuerung frappierend an die Tony Hawk-Reihe, ergänzt mit eigenen Zusätzen. Auf der A-Taste geht man in die Knie bzw. springt, ein Spin wird auf den Schultertasten gemacht. Richtungstaste und Feuerknopf zusammen ergeben nach wie vor diverse Grinds, Flips und Grabs. Da das GameCube-Pad nur über ein Miniatursteuerkreuz verfügt, welches für den Titel kurzum einfach unbrauchbar ist, ist man gezwungen, den für Trendsport-Spiele ungewohnten Analog-Stick zu verwenden. Desweiteren wirkt die Steuerun deutlich überladen, bis ihr sämtliche Aktionen ohne nachzudenken meistert, vergehen einige Übungsstunden.

    Fazit:
    Aggressive Inline ist die einzige Tony-Alternative, die ich bisher zu spielen bekam. Einige Neuerungen wie das Schwingen an den Laternen und das abgeschaffte Zeitlimit lockern das Konzept wunderbar auf. Minuspunkte gibt es für die unvergleichbar schlechte Steuerung.

    Negative Aspekte:
    Miserable Steuerung

    Positive Aspekte:
    Kein Zeitlimit, schöne, interaktive Areale

    Infos zur Spielzeit:
    Xador hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Aggressive Inline

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Xador
    8.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    3/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    6.9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aggressive Inline
    Aggressive Inline
    Publisher
    Acclaim Entertainment
    Developer
    Acclaim Entertainment
    Release
    03.09.2002

    Aktuelles zu Aggressive Inline

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 07 Release: FIFA 07 Electronic Arts
    Cover Packshot von Top Spin 2 Release: Top Spin 2 Flashpoint AG (DE) , Power and Magic Development
    Cover Packshot von Mario Power Tennis Release: Mario Power Tennis Nintendo
    Cover Packshot von Mario Golf: Advance Tour Release: Mario Golf: Advance Tour Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002357
Aggressive Inline
Aggressive Inline: Nur Kopie oder echte Alternative? - Leser-Test von Xador
http://www.gamezone.de/Aggressive-Inline-Classic-17604/Lesertests/Aggressive-Inline-Nur-Kopie-oder-echte-Alternative-Leser-Test-von-Xador-1002357/
06.06.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/09/tv000004_31_.jpg
lesertests