Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Alien Legacy: Alien Legacy - Leser-Test von tillitom

    Alien Legacy: Alien Legacy - Leser-Test von tillitom Alien Legacy wurde von der Firma Dynamix ins Leben gerufen und ist eine Kreuzung aus Adventure-, Aufbau- und Simulationsspiel. Als es damals auf den Markt kam, waren die Mindestanforderungen gerade mal ein 386er mit 4MB RAM. Vergleichen kann man Alien Legacy mit Spielen wie Command and Conquer und Warcraft.

    Story:
    Die Menschen auf der Erde sind zerstritten, die Rohstoffe fast aufgebraucht und es gibt fast viel zu viele Menschen. Das allein reichte nicht. Wissenschaftler entdeckten ein unbekanntes Flugobjekt, das Richtung Erde flog. Es stellte sich heraus, dass es eine Angriffssonde der Centaurier war. Mit dieser Aktion begann ein langer und schwieriger Krieg gegen die Centaurier. Dank dem wissenschaftlichen und technischen Fortschritt, war es den Menschen möglich große Raumschiffe zu bauen. Mit Hilfe dieser "Saatschiffe" sollten neue Planten entdeckt werden, auf denen Kolonien gegründet werden sollten. Alles als reine Vorsichtsmaßnahme, falls die Erde den Krieg verlieren sollte.
    Der Spieler übernimmt die Rolle des Kapitäns des Saatschiffs UNS Calypso. Dieses wurde losgeschickt um einen Planeten zu erkunden, ob dort menschliches Leben möglich wäre. Die Mannschaft und die Kolonisten werden in einen künstlichen Schlaf versetzt, da die Reise viele Jahre in Anspruch nehmen wird. 16 Jahre nachdem die Calypso wurde ein neues Schiff gestartet, das einen besseren und schnelleren Antrieb hatte. Es kam 21 Jahre vor der Calypso am Planeten Beta Caeli an. Als nun die Zeit des Flugs der Calypso fertig war, erwachten die Crewmitglieder und überprüften die Funksprüche der Erde. Einer davon erzählte von dem anderen Schiff, welches schon auf dem Planeten hätte gelandet sein sollen. Und der Funker spricht auch vom Ende der Welt. Als der Planet erreicht wurde, konnte keine Kolonie ausgemacht werden. Auch von der UNS Tantalus war keine Spur zu sehen. Nun ist es am Spieler das Rätsel um die Tantalus zu lösen und im Beta Caeli System neue Kolonien zu gründen.

    Gameplay:
    Wie oben schon erwähnt ähnelt das Game solchen Aufbau- und Strategiespielen wie Warcraft und Command and Conquer. Es gibt so gut wie keine Unterschiede, nur dass man in diesem Game nur 16 Einheiten, also Gebäude bauen kann. Es muss zum Beispiel auch Erz abgebaut werden um wieder andere Dinge wie Raumgleiter zu bauen. Auch ist es möglich neue Raumstationen zu entwickeln und dann mit Hilfe der Raumgleiter die Rohstoffe dorthin zu transportieren. Es gibt jedoch auch Aufträge für den Kapitän, nach Überresten der UNS Tantalus zu suchen. Nach einiger Zeit kommt man drauf, dass Aliens an der Zerstörung der Kolonien verantwortlich waren. Mit diesen muss man sich in dem Spiel auch rumschlagen um am Ende eine Kooperation mit ihnen zu gründen. Auch gibt es wie in jedem Aufbauspiel den Fortschritt. Hier wird er dadurch eingeleitet, weil oft Teile gefunden werden, die nicht von Menschen entwickelt wurden. Diese werden in den Forschungslabors der Calypso erforscht. Die verschiedenen Aufträge erhält der Spieler von den Offizieren, die mit in der Crew der Calypso waren. Alien Legacy wird fast nur mit der Maus gespielt. Man kann einzelne Einheiten anklicken um Infos darüber zu erhalten, oder sie zu bestimmten Punkten schicken.

    Grafik:
    Die Grafik ist ganz annehmbar. Man erkennt die unterschiedlichen Gebäudearten am Aussehen. Diese sind aber nicht wirklich mit viel Liebe gestaltet worden. Hauptsache es ist als Gebäude zu erkennen.

    Sound:
    Auch der Sound ist nicht wirklich schlecht. Für die damalige Zeit war er in Ordnung. Hintergrundmusik und Geräusche passen eigentlich gut zusammen.

    Fazit:
    Alien Legacy ist ein recht gutes Strategiespiel. Für Leute die diese Art von Games mögen recht gut geeignet zum Üben, aber sonst nicht wirklich so toll.

    Negative Aspekte:
    allgemein nicht so berauschend

    Positive Aspekte:
    gut zu schaffende missionen

    Infos zur Spielzeit:
    tillitom hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Alien Legacy

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: tillitom
    6.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Alien Legacy
    Alien Legacy
    Publisher
    Bomico Entertainment Software
    Developer
    Dynamix
    Release
    25.08.1994
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hand of Fate 2 Release: Hand of Fate 2
    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996661
Alien Legacy
Alien Legacy: Alien Legacy - Leser-Test von tillitom
http://www.gamezone.de/Alien-Legacy-Spiel-17782/Lesertests/Alien-Legacy-Alien-Legacy-Leser-Test-von-tillitom-996661/
03.09.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/08/alienlegacy1.jpg
lesertests