Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Alone in the Dark 2: Allein im Dunkel zum Zweiten! - Leser-Test von tillitom

    Alone in the Dark 2: Allein im Dunkel zum Zweiten! - Leser-Test von tillitom Alone in the Dark 2 ist die perfekte Fortsetzung des Horrorklassikers Alone in the Dark. Diese Fortsetzung kam nur kurze Zeit (ca. ein Jahr) nach dem ersten Teil auf den Markt. Das Game wurde von der französischen Firma Infogrames entwickelt, die auch schon den ersten Teil produzierten. Dieser zweite schließt von der Geschichte genau an den Vorgänger an.

    Story:
    Auch in Alone in the Dark 2 übernimmt der Spieler wieder die Rolle des Privatdetektivs Edward Carnby. Jedoch gibt es hier keine zweite Spielfigur mit der man das Abenteuer spielen kann. Im ersten Teil war es die Nichte des verstorbenen Malers John Hartwood (siehe Review Alone in the Dark). In diesem Teil bekommt Edward die Aufgabe nach einem entführten Mädchen Namens Grace Sounders. Wie sich herausstellt hat der Geisterpirat One Eyed Jack sie entführt. Edwards Detektivkollege und Freund Striker war schon fast soweit, die kleine Grace zu finden. Doch dann wurde auch er entführt und ermordet. Edward zögert also nicht lange und macht sich auf nach Hell's Kitchen in Kalifornien. Dort angekommen muss er wieder einmal einige Rätsel lösen und sich gegen Geister und Untote behaupten. Diesmal hat er schon selbst eine Waffe mitgebracht.

    Gameplay:
    Das Gameplay gestaltet sich wie schon im ersten Teil von Alone in the Dark. Man steuert den Charakter wieder ausschließlich mit der Tastatur. Jedoch haben die Programmierer seinen Aktionsradius stark eingeschränkt. Im Vorgänger konnte man noch Aktionen ausführen wie "Schließe" und "Suche". Diesmal gibt es nur "Kämpfen" und "Verschieben". Auch dies Sicht aus der Edward gesteuert wird blieb gleich. Die Kameraperspektive zeigt ihn wie über einen Überwachungsmonitor durch die Räume und Gänge laufen. Entfernt Edward sich von dem Sichtpunkt, wird er immer kleiner. Daher immer noch der Makel aus dem ersten Teil. Will man in weiterer Entfernung einen Gegner erschießen oder einen Gegenstand benutzen, so wird das schwerer, weil man genau hinschauen muss, wo dieser Gegner steht oder der Gegenstand liegt. Die Spielebene oder der Sichtpunkt wechselt immer dann, wenn der Spieler mit dem Charakter über einen bestimmten Punkt läuft. Dann lädt das nächste Bild.

    Grafik:
    Die Grafik wurde zum Großteil aus Alone in the Dark übernommen. Es werden Polygone verwendet über die Texturen gelegt wurden. In diesem Teil des Games fällt aber gleich auf, dass die Texturen viel besser und deutlicher sind als beim Vorgänger. Die Hintergründe und Gegenstände sind meist gezeichnete Bilder. Diese sehen auch viel besser aus.

    Sound:
    Auch diese Elemente wurden aus dem ersten Teil übernommen und etwas qualitativ überarbeitet. Ein neuer sehr überzeugender "Horrorsound" lässt dem Spieler in manchen Szenen das Blut in den Adern gefrieren. Schaurige Stimmung herrscht aber die ganze Zeit über.

    Fazit:
    Mit Alone in the Dark 2 wurde eine wirklich sehenswerte Fortsetzung eines Games auf den Markt gebracht. Viele Hersteller von Spielen sind daran gescheitert eine gute Fortsetzung für ihr Game zu erstellen. Die meisten Games orientieren sich dann entweder zu stark am ersten Teil, oder sie nehmen darauf überhaupt keinen Bezug mehr. Wie auch schon bei Alone in the Dark kann bezweifelt werden, dass auch dieser Teil der Alone in the Dark Serie heute noch Platz auf irgendwelchen Rechnern findet. Da es einfach grafisch und Spieltechnisch gesehen sehr überholt ist. Was wird lieber gespielt, Resident Evil, das um die 3 Jahre alt ist oder Alone in the Dark das schon fast 10 Jahre auf dem Buckel hat? Eigentlich muss sich jeder selber dazu entscheiden, was er auf seinem Rechner laufen lässt. Spielvergnügen findet man aber trotzdem bei Alone in the Dark 2.

    Negative Aspekte:
    blödes handling des charakers

    Positive Aspekte:
    gruselstimmung

    Infos zur Spielzeit:
    tillitom hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Alone in the Dark 2

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: tillitom
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Alone in the Dark 2
    Alone in the Dark 2
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Darkworks
    Release
    1993

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996461
Alone in the Dark 2
Alone in the Dark 2: Allein im Dunkel zum Zweiten! - Leser-Test von tillitom
http://www.gamezone.de/Alone-in-the-Dark-2-Spiel-17846/Lesertests/Alone-in-the-Dark-2-Allein-im-Dunkel-zum-Zweiten-Leser-Test-von-tillitom-996461/
10.08.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/09/alone-in-the-dark-2-pc-box_1_.jpg
lesertests