Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Alone in the Dark - The new Nightmare: Allein auf Shadow Island - Leser-Test von GeXcube

    Alone in the Dark - The new Nightmare: Allein auf Shadow Island - Leser-Test von GeXcube Alone in the Dark: The new Nightmare

    Alone in the Dark ist eine der Erfolgreichsten Horror/Survival Serien die es gibt. Und neben Capcoms Resident Evil auch die bekannteste. Edward Carnby und Aline Cedrac vermuten auf Shadow Island drei Steintafeln die das Tor zu einer unheimlichen Macht öffnet. Vom Angstfaktor her gesehen finde ich die Alone in the Dark Reihe eindeutig bessere als die Konkurrenz. Da die Taschenlampe, die gruselige Umgebung und die unheimlichen Gegner eine perfekte Atmosphäre schaffen die einen schon fast selbst zum Gejagten, auf Shadow Island, macht. So wie ich finde haben die Resident Evil und die Alone in the Dark Serie nur wenig miteinander zu tun, ja ok sie sind beide Horrorspiele und spielen sich recht gleich, jedoch ist Resident Evil auch für zartbeseitete Spieler interessant, da man nicht die ganze Zeit mit Gänsehaut vor dem Fernseher sitzt. Das ist bei Alone in the Dark ganz anders, weil dort mehr auf Horror gesetzt wird. Aber jetzt erst mal was zum Spiel selbst.

    Die Grafik

    Die Grafik ist wohl ein Grund dafür das ich Alone in the Dark: The New Nightmare für das gruseligste Spiel halte was ich je Gespielt habe. Die Vorgeränderten Hintergründe sehen einfach atemberaubend aus und in Verbindung mit der ständigen Dunkelheit sowie dem dichtem Nebel kommt einfach eine unbeschreibbare Atmosphäre auf, wie in keinem anderen Spiel. Ruckler oder Slowdowns sind wärend meiner Spielzeit nicht vorgekommen, obwohl die betagte Dreamcast Hardware Grund dazu gehabt hätte. Die Gegner als auch die im spiel vorkommenden Charaktere sind sehr gut animiert. Die Bewegungen der Charakter sind geschmeidig animiert und gut in Szene gesetzt. Die meißten Zwischensequenzen sind vorberechnet und daher nicht in Ingame Grafik.

    Der Sound

    Der Sound ist gut gelungen und gruselig. Er lässt einen das Blut in den Adern gefrieren. Die Musik sowie die guten Soundeffekte, wie z.B. die Blitze, tragen ihren Teil zur tollen Atmosphäre bei. Der Sound kommt am besten rüber wenn man ihn, abends unter der Decke, ganz laut stellt. Was zu Schlafstörungen bei ihnen und ihren Nachbarn führen könnte. Die deutsche Sprachausgabe ist sehr stimmig Umgesetzt worden und verrichtet in den Zwischensequenzen sowie im Spiel selbst einen guten Dienst.

    Die Steuerung

    Die Steuerung ist etwas Kompliziert ausgefallen. Da sie fast wie in Resident Evil funktioniert und ich kein großer Fan dieser Steuerung bin. Doch das Inventar haben sie besser gelöst als beim Konkurrenten. Da es keine lager Begrenzung gibt. Im direkten Vergleich zum Erzfeind RE gefällt mir die Steuerung ein wenig besser. Doch man merkt den Einfluss den Resident Evil bei den Programmierern, in Hinsicht der Steuerung, hinterlassen hat. Mit ein wenig Eingewöhnung kommt man aber gut mit der Steuerung klar.

    Fazit

    Alone in the Dark: The new Nightmare kann jedem Horror oder Survival Fan wärmstens ans Herz gelegt werden. Da die Grafik, der überragende Sound und die perfekte Atmosphäre dem Spiel seine Glaubwürdigkeit gibt und man denkt man wird selbst auf Shadow Island gejagt. Jedoch die Steuerung konnte nicht ganz überzeugen und die Zwischensequenzen schwächeln etwas im Ton. Da die holprige Anpassung an den Dreamcast zu schnell ging. Am ende bleibt immer noch ein überdurchschnittliches Spiel das man einfach Gespielt haben muss. Jeder der keine Dreamcast besitzt kauft sich eine oder aber er kann auch auf die PC und PS2 Versionen zurückgreifen, da diese dich nicht sehr unterscheiden.

    Negative Aspekte:
    Die Steuerung ein wenig.

    Positive Aspekte:
    Die dichte Atmosphäre und die spannende Story.

    Infos zur Spielzeit:
    GeXcube hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Alone in the Dark - The new Nightmare

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GeXcube
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Alone in the Dark - The new Nightmare
    Alone in the Dark - The new Nightmare
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Darkworks
    Release
    26.06.2001

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Last Hope Release: Last Hope redspotgames , NG:Dev.Team
    Cover Packshot von Border Down Release: Border Down G.Revolution , G.Revolution
    Cover Packshot von The King of Fighters 2002 Release: The King of Fighters 2002 Playmore , Playmore
    Cover Packshot von Ikaruga Release: Ikaruga Sega , Treasure
    Cover Packshot von Evil Twin Release: Evil Twin Ubisoft , Utero
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002823
Alone in the Dark - The new Nightmare
Alone in the Dark - The new Nightmare: Allein auf Shadow Island - Leser-Test von GeXcube
http://www.gamezone.de/Alone-in-the-Dark-The-new-Nightmare-Classic-17854/Lesertests/Alone-in-the-Dark-The-new-Nightmare-Allein-auf-Shadow-Island-Leser-Test-von-GeXcube-1002823/
06.09.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/06/screeddnshot.jpg
lesertests