Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Animal Crossing: Wild World - Die wilde Welt auf dem Handheld - Leser-Test von Arlong

    Animal Crossing: Wild World - Die wilde Welt auf dem Handheld - Leser-Test von Arlong Seit dem Release von Animal Crossing für Nintendos Gamecube im Jahr 2002 hat das Spiel einen Platz im Herzen vieler Fans erlangt. Umso mehr Grund zur Freude gab es 2004 als die ersten Bilder eines Animal Crossing Teils auf der E3 in Los Angeles gezeigt wurden. Hoch waren die Erwartungen und groß die Fragen wie man die Fähigkeiten des DS für das ohnehin ungewöhnliche Spielkonzept nutzen würde. Seit dem April 2006 können sich deutsche Zocker selber ein Bild dieser Simulations-Perle machen, die Neulinge positiv überraschen und Fans schier begeistern wird.

    Worum handelt es sich nun eigentlich bei Animal Crossing: Wild World? Zu Beginn des Spieles befindet ihr euch in einem Taxi, auf dem Weg in deine neue Stadt. Während eines Gespräches mit dem Taxifahrer Käpten entscheidet sich euer Geschlecht, der Name eurer späteren Stadt sowie euer Aussehen. Dabei wählt ihr aber nicht so wie bei den "Sims" welche Frisur o.Ä. ihr haben wollt, stattdessen wandeln kleine persönliche Fragen eure Antworten zu einem dazu passenden Alter Ego. Seid ihr in eurer Stadt angekommen beginnt das wirkliche Leben. Bevor doch der richtige Spielalltag beginnen kann, führt ein liebevoll gestaltetes Tutorial euch durch die wichtigsten Funktionen des Spiels und vermittelt euch einen kleinen Einblick in eure neue Heimat. Tom Nook, ein geschäftstüchtiger Bieber der seinen eigenen Laden in deiner Stadt hat, verhilft dir zu einer Unterkunft, verlangt dagegen aber auch die nötigen Schulden dafür bei ihm abzubezahlen. Somit seid ihr anfangs mit allerlei kleinen Aufgaben beschäftigt, von Lieferdiensten bis zum rühren der Werbetrommel für seinen kleinen Laden. Habt ihr all dieses erledigt liegt es an euch Geld zu verdienen um die schulden abzubezahlen. Und hier beginnt die Besonderheit von Animal Crossing.

    Wo andere Spiele eine Storyline bieten die über ein zeitlich begrenztes Ende verfügen, trumpft Animal Crossing mit einem Endlosspielsystem. In eurer weitläufigen Stadt habt ihr verschiedenste Möglichkeiten um Geld zu verdienen, seltene Items zu ergattern, euer Haus zu gestalten, euch als Designer zu betätigen oder einfach die Zeit zu vertreiben. So bietet euch Tom Nook an verschiedenen Tagen Gegenstände wie eine Angel zum Fischen oder ein Netz um Insekten zu fangen. Tage ist hierbei durchaus wörtlich zu verstehen, denn Animal Crossing läuft in Echtzeit ab. Spielt ihr Mittags eine Runde so habt ihr strahlenden Sonnenschein. Wollt ihr Abends noch mal kurz zum DS greifen so funkeln am dunklen Nachthimmel die Sterne. Genau so verhält es sich auch mit den Jahreszeiten. Vergnügen sich momentan die deutschen Spieler mit der Sommerzeit, sind alle schon auf Laub im Herbst sowie Schnee im Winter gespannt. Zusätzlich gibt es an bestimmten Tagen besondere Festival. So könnt ihr beim Angelturnier euer Talent zur Schau stellen oder an eurem Geburtstag euch mit Geschenken zudecken lassen.

    Nach einigen Stunden Spielzeit bestimmt der Alltag euer Leben. Meist macht ihr euch zu Beginn des Tages auf den Weg die drei vergrabenen Dinosaurier-Fossile auszubuddeln um diese dann Im Museum zu analysieren und zu stiften oder gewinnbringend zu verkaufen. Habt ihr das getan schaut ihr bei Tom Nook vorbei ob dieser passende Möbel für euer Haus vorrätig hat. Darauf sammelt ihr entweder mit Angeln etwas Geld um euer Haus später zu vergrößern oder gestaltet mittels Touchscreen ein paar Design bei den Geschwistern Tina und Sina. Ist noch Zeit rupft ihr Unkraut in eurer Stadt und pflanzt einige Blumen und Bäume. Eigentlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, was jeder aber selber raus finden sollte, da gerade dies den Reiz des Spieles ausmacht.

  • Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hospital Gigant Release: Hospital Gigant Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Emergency 2012 Release: Emergency 2012 rondomedia GmbH , Quadriga Games
    Cover Packshot von Harvest Moon Release: Harvest Moon Nintendo , Natsume
    Cover Packshot von Die Sims 3 Release: Die Sims 3 Electronic Arts , Maxis
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004226
Animal Crossing: Wild World
Animal Crossing: Wild World - Die wilde Welt auf dem Handheld - Leser-Test von Arlong
http://www.gamezone.de/Animal-Crossing-Wild-World-Spiel-17978/Lesertests/Animal-Crossing-Wild-World-Die-wilde-Welt-auf-dem-Handheld-Leser-Test-von-Arlong-1004226/
15.05.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/animal_crossing_13.jpg
lesertests