Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ankh: Herz des Osiris - Der Hüter hat sein Ankh verloren - Leser-Test von Orange

    Ankh: Herz des Osiris - Der Hüter hat sein Ankh verloren - Leser-Test von Orange Vor einem Jahr bereitete das deutsche Entwicklerteam Deck 13 den Adventurefreaks, die noch von Zeiten der alten Lucas Arts-Klassiker schwärmen, mit Ankh einen Überraschungshit. Das witzige Ägypten-Abenteuer geht nun bereits in die zweite Runde: "Ankh - Herz des Osiris" ist alles andere als eine Enttäuschung.

    Im zweiten Teil hat unser Held Assil gleich zu Beginn wieder einen Haufen Probleme: Seine Beziehung zu Thara ist auf dumme Art und Weise gescheitert und zu allem Überfluss ist auch noch das Ankh verschwunden. Nach einiger Zeit erfährt der junge Ägypter, dass Osiris wieder in den Besitz des Ankh gekommen ist und so muss er sich aufmachen das Schutzsymbol zurückzuholen. Doch da hat er die Rechnung ohne den fiesen Händler Dinar gemacht, der bestrebt ist den Pharao zu stürzen und dessen Platz einzunehmen.

    Die Handlung wurde mit etlichen neuen Ideen bestückt, so dreht sich im Finale alles um ein ägyptisches Fußballspiel, bei dem der Spieler unbedingt den Nilkrokodilen zum Sieg verhelfen muss. Davor steuert man sogar einmal den unsympathischen Pharao, der selbst versklavt und in seine eigenen Bergwerke verbannt wurde. Dort kommt es zu einem Aufeinandertreffen mit dem fürchterlichen Seth, der über das Herz des Osiris wacht. Die Entwicklung der Story bleibt also stets interessant und wird natürlich mit einer ordentlichen Menge Humor gewürzt - insgesamt wage ich sogar zu behaupten, dass der Spielwitz hier noch besser gelungen ist als beim Original. Besonders der Gag mit den verfrühten Credits, die bereits nach dem ersten Kapitel über den Bildschirm huschen, aber auch der brennende Dornbusch in der Wüste sind ein Genuss für die Lachmuskeln. Aufgefallen sind mir des weiteren einige Anekdoten zum Lucas Arts-Kultklassiker Monkey Island 2: So gibt Assil das erste Kapitel wie einst Guybrush Treepwood als eine Art Rahmenerzählung wieder und die alte Codescheibe kommt erneut zum Einsatz - nur dass sie weniger nervtötend ist als bei MI 2, da sie nicht bei jedem Neustart, sondern nur ein einziges Mal benötigt wird. Die Locations wurden wie die Charaktere zum großen Teil wiederverwertet. Allerdings besucht man auch neue Orte, wie z.B. das Fußballstadion oder das Sklavenbergwerk. Erneut kann man sowohl Assil, als auch Thara steuern und wie bereits erwähnt übernimmt man im vierten Kapitel die Rolle des Pharaos.

    Beim Rätseldesign hatten die Produzenten dieses Mal ganz wunderbare neue Ideen. So muss Assil z.B. in einer Bar einen Haufen Leute glücklich machen, um seine Beliebtheit zu steigern. Das wird zum schweren Unterfangen, denn was dem einen gefällt, findet der Nachbar nervtötend. So wird in Form von lächelnden und traurig guckenden Smilies über den Köpfen der Personen deren Befinden dargestellt. Ein amüsantes und zugleich originelles Rätsel. Noch anspruchsvoller wird es, wenn man später mit Thara einen Kuskus kochen muss. Die Rätsel in HdO sind einfach herrlich und zudem schwieriger als die des ersten Teils.

    Wirklich negativ aufgefallen sind mir lediglich einige technische Probleme: So treten leider recht zahlreich unschöne Bugs auf. Versucht man zum Beispiel dem unbedeutenden Sklaven im Bergwerk einen Gegenstand zu überlassen, erscheint auf dem Bildschirm ein wirrer Code, der wohl noch ein Überrest der Programmiersprache ist. Auch die Steuerung weist ihre Mängel auf: Oft läuft die Figur, die man gerade steuert, in die entgegengesetzte Richtung. All das ist nervig und hemmt etwas den Spielspaß. Dazu kommen noch die langen Ladesequenzen, die der Spieler nicht gerade als angenehm empfindet. Ansonsten hat sich die Steuerung seit dem ersten Teil nicht verändert. Deck 13 bleibt bei der altmodischen, aber bewährten Point- & Click-Steuerung und ermöglicht damit ein komfortables Spielvergnügen. Daher kann man durchaus über die kleinen Mängel hinwegsehen. Auch an der Grafik hat sich seit dem letzten Spiel nicht viel verändert, was aber meiner Ansicht nach kein Vergehen ist. Kaum jemand schafft es so schön Comicfiguren in 3D-Welten zu versetzen wie die Macher von Ankh. Es handelt sich zwar nicht um eine superrealistische Spitzengrafik, doch sie weiß zu gefallen.

    Fazit: Man sehe und staune: Deck 13 hat es geschafft den Nachfolger des erfolgreichen Adventures noch besser zu machen. Umso gespannter bin ich auf Teil 3, der vielleicht etwas mit dem bevorstehenden Krieg der Götter zu tun haben könnte (?). "Herz des Osiris" war jedenfalls ein kurzweiliges und lustiges Spielvergnügen, das Lust auf mehr macht.

    Negative Aspekte:
    viele unübersehbare Bugs, lange Ladezeiten (hält sich aber noch in Grenzen!)

    Positive Aspekte:
    drei Charaktere spielbar, originelle Rätsel, guter Humor, interessante und spaßige Handlung

    Infos zur Spielzeit:
    Orange hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Ankh: Herz des Osiris

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Orange
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Ankh: Herz des Osiris
    Ankh: Herz des Osiris
    Publisher
    bhv Software GmbH & Co. KG (DE)
    Developer
    Deck 13
    Release
    30.10.2006
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    Cover Packshot von The Sexy Brutale Release: The Sexy Brutale Tequila Works , Tequila Works
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005548
Ankh: Herz des Osiris
Ankh: Herz des Osiris - Der Hüter hat sein Ankh verloren - Leser-Test von Orange
http://www.gamezone.de/Ankh-Herz-des-Osiris-Spiel-17987/Lesertests/Ankh-Herz-des-Osiris-Der-Hueter-hat-sein-Ankh-verloren-Leser-Test-von-Orange-1005548/
09.01.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/12/Ankh-OsirisHeart_2006-12-14_15-26-28-37.jpg
lesertests