Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt im Gamezone-Test

    "ANNO 1503 - Aufbruch in eine neue Welt", der Nachfolger des Strategie-Hits ANNO 1602, entführt euch in die Welt der Renaissance - das 16. Jahrhundert. In dieser aufregenden Zeit könnt ihr abenteuerliche Entdeckungsfahrten erleben, fremde Inseln erkunden und schließlich eine eigene Stadt aufbauen.

    Das Gameplay bei Anno 1503 braucht man nicht mehr groß zu beschreiben. Es geht, wie schon im Vorgänger, um die Besiedlung und Bewirtschaftung fremder Inseln. Wir beginnen unser Spiel in der Regel mit einem kleinen Schiff welches nach erfolgreicher Erkundung einer Insel den Grundstein für eine neue Siedlung legen kann. Der Spieler muss 'zig verschiedene Dinge im Auge behalten, wenn er möchte das es mit dem neuen Städtchen schnell aufwärts geht. Die Produktionsketten sind sehr umfangreich und man braucht schon ein wenig Zeit um alle Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebäuden zu verstehen. Im Vergleich zum Vorgänger wurde hier trotzdem ausgemistet und man überblickt diese Dinge jetzt besser. Innerhalb kürzester Zeit herrscht reges Treiben auf den Straßen und die Einwohner wuseln fleißig durch die Gegend. Später sind natürlich auch Kriege und vor allem die Diplomatie und Handelsabkommen ein wichtiger Punkt im Spiel. Dank der wirklich liebevoll gestalteten Animationen könnte man hier wirklich längere Zeit nur mit Zuschauen verbringen, aufgrund des knackigen Schwierigkeitsgrades hat man dazu allerdings so gut wie keine Zeit.

    Anno 1503 richtet sich nämlich eindeutig an die Spieler des Vorgängers, Anfänger werden diverse Frustmomente erleben, welche mitunter wirklich unnötig wären, wenn die Entwickler den Schwierigkeitsgrad nur ein bisschen weniger hoch angesetzt hätten. So ist es im Kampagnenmodus und auch im Endlosspiel grundsätzlich ein Wettlauf mit der Zeit bis endlich unsere Erz und Werkzeugproduktion läuft. Da jeder Bau eines Hauses Werkzeugeinheiten verschlingt, ist dies neben der Produktion von Nahrung und Holz unser wichtigstes Ziel in Anno 1503. Wer sich beim Bau seiner Stadt nur ein kleines bisschen verplant und die lebenswichtigen Werkzeuge verbraucht hat, bevor er eine Schmiede am laufen hat, kann eigentlich noch mal von vorne anfangen. Dies ist natürlich besonders unangenehm, wenn man bis zu diesem schicksalhaften Zeitpunkt bereits eine Stunde Spielzeit investiert hat. Aber was wäre eine Wirtschafts- und Handelssimulation, wenn dies nicht auch ein bisschen Teil des Spiels wäre, denn man hat in manchen Situationen natürlich die Möglichkeit mit anderen Völkern oder Pionieren regen Handel zu treiben um dadurch an fehlende Güter zu kommen.

    Ein anderes Problem sind unsere Finanzen. Eine für uns rentable und funktionierende Wirtschaft in den kleinen Siedlungen aufzubauen, gestaltet sich wirklich sehr schwierig. Ständig läuft uns das Geld für öffentliche Ausgaben aus der Kasse und stellt somit mehr oder weniger ein indirektes Zeitlimit dar. Sollten wir nämlich zu weit ins Minus rutschen, geht es ab ins Gefängnis und das Spiel ist vorbei. So muss man also sehr genau planen und versuchen seine öffentlichen Ausgaben durch den Verkauf von Waren auszugleichen - eine wirklich sehr harte Aufgabe die uns nach etlichen Spielstunden immer noch nicht lösbar schien. Weiterhin kommen ein paar kleinere Bugs dazu, besonders unangenehm war es, als sich unser Scout in der Siedlung eines Indianerstammes festgehängt hat. Er war nicht mehr zu bewegen und uns blieb nur noch die Möglichkeit ihn abzuschreiben - dumm nur dass wir bereits in der nächsten Mission unseren Scout gebraucht hätten...

    Grafisch bleibt das Spiel seinem Vorgänger treu. Die drei verschiedenen Zoomstufen der Karte sind zwar praktisch um größere Areale im Überblick zu behalten, die einzige Ansicht in der das Spiel spielbar ist und gleichzeitig auch noch optisch gut aussieht ist die ganz aus der Nähe. Hier kann man dann auch die wirklich liebevoll gestalteten Animationen bewundern und sich an der Detailverliebtheit der Umwelt erfreuen. Dennoch kann die Grafik, gerade in Zeiten der 3D-Revolution auch bei Strategiespielen (siehe Age of Mythology oder Warcraft 3), nicht mehr ganz mithalten. 2D hat zwar auch seine Vorteile und wir sind die letzten die sagen würden, dass alles mit auf den 3D-Zug aufzuspringen hat, aber mittlerweile hat sich eben doch ein gewisser Standard eingestellt und bei eben diesem kann Anno 1503 leider nicht mehr mithalten.

    Die Hintergrundmusik ist stimmig, mal erinnert sie uns an "Braveheart" mal an den "Herrn der Ringe" - auf jedem Fall passend für diese mittelalterliche Zeit. Leider gibt es auch hier einen kleinen aber manchmal nervigen Bug: Sobald das Musikstück wechselt und das CD-Laufwerk den neuen Track sucht, steht das Spiel für ein paar Sekunden. Nervöse Spieler bekommen hier schnell einen kleinen Schock in der Angst das womöglich der ganze Rechner abgestürzt ist und die stundenlange Besiedlung einer Insel umsonst war.

    Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt (PC)

    Singleplayer
    8,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    liebevolle aber leicht veraltete Grafik
    sehr hohe Spieltiefe
    extrem schwer
    diverse kleinere Bugs
    Vorerst ohne Multiplayer (ein Patch solls richten)
  • Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt
    Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Max Design
    Release
    25.10.2002

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
988887
Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt
Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt im Gamezone-Test
"ANNO 1503 - Aufbruch in eine neue Welt", der Nachfolger des Strategie-Hits ANNO 1602, entführt euch in die Welt der Renaissance - das 16. Jahrhundert. In dieser aufregenden Zeit könnt ihr abenteuerliche Entdeckungsfahrten erleben, fremde Inseln erkunden und schließlich eine eigene Stadt aufbauen.
http://www.gamezone.de/Anno-1503-Aufbruch-in-eine-neue-Welt-Spiel-17999/Tests/Anno-1503-Aufbruch-in-eine-neue-Welt-im-Gamezone-Test-988887/
28.10.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/01/wirtshaus.jpg
tests