Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Antz Extreme Racing: Ameisenrennen ohne viel Fun - Leser-Test von perfect007

    Antz Extreme Racing: Ameisenrennen ohne viel Fun - Leser-Test von perfect007 Gerade im Sommer kann man sie sehen, die riesigen Straßen, die über Wald, Flur und Weg gehen. Die Rede ist nicht von gewöhnlichen Straßen, wie wir Menschen sie nutzen, sondern von ganz kleinen, die von einem emsigen Volk genutzt werden. Die kleinen schwarzen Viecher, die wir unter den Begriff Ameisen zusammen fassen, wuseln dort in streng militärischer Ordnung den Straßen entlang und kämpfen um ihr Überleben. Im Jahre 1998 erschuf das Filmstudio Dreamworks dem Menschen eine Möglichkeit, das Leben der Ameisen direkt mit zu erleben. In einem mit Computer animierten Film konnte man die Abenteuer der Arbeiterameise Z mit erleben. Damals versuchte Z aus dem Arbeiterleben heraus zu kommen, galt sowieso als erfinderisch aber auch verrückt. Unter gewissen Umständen lernte er auch die Prinzessin Bala kennen und erlebte ein großes Abenteuer der Extraklasse.

    Viele werden den Film sicherlich einmal gesehen haben und können sich wohl auch recht gut vorstellen, wie das Leben bei den Ameisen nun so abläuft. Einige haben sich aber sicherlich auch Gedanken darüber gemacht, was aus den Helden der Geschichte nun geworden ist. Um den langweiligen Alltag etwas auf zu frischen wird zu ehren der Majestät, die ihr goldenes Jubiläum feiert, ein Rennturnier veranstaltet. Natürlich reisen dafür alle möglichen Ameisen aus allen unterschiedlichen Schichten an, um das Turnier mit zu verfolgen oder gar selber daran teil zu nehmen. Denn jeder, sei er ein einfacher Arbeiter oder ein Leutnant, darf an diesem Turnier teil nehmen. Sofort nach der Ankündigung des Turniers rennt die Prinzessin Bala zu Z und bitten ihn, am Turnier teil zu nehmen. Auch die Freunde der Arbeiterameise stürmen die Bude und gemeinsam schaffen sie es tatsächlich, den armen kleinen Z zu überreden. Nicht wissend, dass auch die Erzfeinde mit von der Party sind, machen sich Z und seine Freunde auf, im Turnier das Beste zu geben und wenn möglichst den ersten Platz von zehn Millionen Teilnehmer zu belegen.

    Inmitten dieses Gewusels tritt nun der Videospieler auf den Plan, denn LSP und Empire Interactive schufen genau dieses Szenario in ihrem "Antz Extreme Racing" Spiel, welches sage und schreibe fast vier Jahre nach dem Kinofilm das Licht der Welt erblickte. Abermals wird der Spieler in ein Rennspiel geworfen, welches man unweigerlich mit dem Klassiker Mario Kart, welches seinen Ursprung auf dem Super Nintendo hatte, vergleichen muss. Denn auch Antz Extreme Racing stellt ein klassischer Fun-Racer dar, welcher aber durch das ungewöhnliche Szenario mit den Ameisen etwas anders aussieht, wie die gewöhnlichen Kart Rennspiele. Startet man das Spiel und hat sich an dem Startbild, in dem man eine rasante Fahrt auf einer Strecke bewundern kann, satt gesehen, muss man sich im folgenden Menü für einen Einzelspielermodus oder aber dem Mehrspielermodus entscheiden. Ganz klar, dass man im Multiplayermodus mit einigen Freunden an den Start gehen und somit das übliche Gefühl der Schadenfreude während eines Rennens aufkommen wird. Dieser Modus stellt sicherlich auch der Modus dar, den man auch in Zukunft evtl. ab und zu mal anrühren wird, da eine Party für zwischendurch doch immer wieder lustig sein kann.
    Der Einzelspielermodus dagegen stellt das Herzstück des Spieles dar, in dem man sich erst mal alles frei Spielen muss. Doch nicht wundern, das Turnier ist tatsächlich der einzige Modus, den man anwählen können wird. Alle anderen Optionen dienen zur Einstellung des Spieles und zum Abspeichern auf der Playstation Memorycard. Unter Optionen wird der Sound, sprich die Musik und Effekte den Wünschen des Spielers angepasst und die Vibration des Kontrollers ein oder aus gestellt. Doch sollte man auf jeden Fall mal bei "Charakter wählen" vorbei schauen. Dort kann man seinen Fahrer auswählen, der neben der Fahreigenschaften zugleich auch noch Auswirkung auf das Turnier hat. Denn jeder Fahrer muss eigenständige Aufgaben lösen, welche die Majestät ihm stellt. Zu Beginn des Spieles stehen nur zwei einzelne Fahrer zur Verfügung, der quirlige Held Z und seine angebetete Freundin, die Prinzessin Bala. Durch Erfolge im Spiel, sprich dem Gewinnen eines Turniers, kann man aber noch einige weitere Charaktere frei spielen. Ganze drei weiter Plätze werden hier durch dunkle Schatten schon mal dargestellt, sprich man kommt dabei auf fünf Charaktere. Fleißige Spieler werden letztendlich aber auch den letzten Bonuscharakter frei spielen können, womit sich die Auswahl auf insgesamt sechs aus dem Film bekannte Ameisen erhöht hat. Bekannte Gesichter wie Z's Freunde Weaver und Azteca gesellen sich dann genauso dazu wie die Erzfeinde Colonel Cutter und General Mandible.

  • Antz Extreme Racing
    Antz Extreme Racing
    Publisher
    Empire Interactive
    Release
    29.07.2002

    Aktuelles zu Antz Extreme Racing

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998584
Antz Extreme Racing
Antz Extreme Racing: Ameisenrennen ohne viel Fun - Leser-Test von perfect007
http://www.gamezone.de/Antz-Extreme-Racing-Spiel-18048/Lesertests/Antz-Extreme-Racing-Ameisenrennen-ohne-viel-Fun-Leser-Test-von-perfect007-998584/
06.08.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/08/41 di.jpg
lesertests