Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau

    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni, Sony

    Die berühmte PC-Rennsimulation Assetto Corsa startet im April als Konsolen-Version und wir konnten bereits die PS4-Fassung ausprobieren.

    Das neue Jahr verspricht beste Unterhaltung für Rennsport-Fans, denn im April erreichen uns gleich zwei Konsolenumsetzungen hochkarätiger Simulationen. Zum einen handelt es sich dabei um Dirt Rally, das naturgemäß die Off-Road-Freaks anspricht. Wer dagegen auf reguläre Rennstrecken und hochgezüchtete Supersportwagen steht, der sollte sich auf jeden Fall Assetto Corsa vormerken. In diesem Zusammenhang durften wir im Rahmen eines Events eine frühe PS4-Version von Assetto Corsa spielen und uns mit einem Gründer des verantwortlichen Entwicklerstudios Kunos Simulazioni unterhalten.

    Auf dem PC gibt es Assetto Corsa bereits seit Ende 2014, allerdings bislang nur als Download-Version via Steam. Im Zuge der Konsolenveröffentlichung erscheint laut Amazon am 21. April 2016 neben den Einzelhandelsversionen für PS4 und Xbox One auch eine PC-Retail-Version der reinrassigen Rennsimulation. Bislang gab es unseres Wissens noch keine Ankündigung einer boxed-Version für den PC und wir haben diesbezüglich beim Publisher 505 Games um genauere Details gebeten. Sobald wir Antwort erhalten, werden wir euch natürlich umgehend informieren.

    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni Aufgrund der unfassbar detailreichen Fahrphysik und einer höchst realistischen Optik haben wir bereits unzählige Stunden mit der PC-Version von Assetto Corsa verbracht und das Spiel vor allem als "Hotlap-Tool" eingesetzt. Als Fans der legendären Nordschleife heizen wir demnach ohne Gegner mit dem begehrenswerten Ferrari LaFerrari oder dem Lotus Exos Type 125 über die Strecke, um unsere Rundenzeiten stetig zu verbessern. So haben wir im letzten Jahr zwischen 200 und 300 Runden auf der Nordschleife absolviert, zunächst noch mit eingeschalteter Ideallinie, um den komplizierten Streckenverlauf erst einmal zu verinnerlichen. Das extreme Training hat sich gelohnt, denn seit einigen Monaten verwenden wir nur noch die vollständige Profi-Einstellung ohne Ideallinie und haben unsere Nordschleifen-Bestzeit auf einen respektablen Wert von knapp sechseinhalb Minuten (Lotus Exos Type 125) verbessert.

    Vorbildliche Konsolen-Umsetzung


    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni Da die Gegner-KI im Zeitraum nach dem PC-Launch noch zu wünschen übrig ließ, verzichteten wir Anfang 2015 auf normale Racing-Action außerhalb des Multiplayer-Modes, doch das Entwicklerstudio Kunos Simulazioni hat das Spiel konsequent verbessert und mit diversen Patches an der Stabilität, Performance und KI geschraubt. Demnach verhalten sich die computergesteuerten Fahrer inzwischen wesentlich realistischer und liefern sich auch untereinander Positionskämpfe. Darüber hinaus erhalten Assetto-Spieler in schöner Regelmäßigkeit neue Gratis-Inhalte und dank insgesamt drei kostenpflichtiger DLCs, wurde das Angebot an Strecken und Autos stetig erweitert. Daneben haben sich die Entwickler um eine Konsolenumsetzung des Rennspiels gekümmert, was sich laut dem Executive Manager Marco Massarutto als arbeitsintensives Unterfangen herausstellte. Die erste lauffähige Version auf der PS4 lieferte bei abgeschalteten Effekten und nur fünf Autos auf der Strecke gerade mal 15 Bilder pro Sekunde. Im Anschluss investierten die Programmierer eine Menge Zeit, um den Code zu optimieren und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

    00:47
    Assetto Corsa: Ankündigungstrailer für PS4 und Xbox One


    Die von uns gespielte PS4-Pre-Alpha-Version von Assetto Corsa glänzt mit einer superflüssigen Framerate von 60 Bildern pro Sekunde, bei einer Auflösung von 1080p und mit 17 Autos auf der Strecke. Auf der Xbox One sind ebenfalls 60 FPS angepeilt, allerdings soll die Auflösung auf 900p heruntergeschraubt werden. Wenn die Konsolen-Version am 21. April 2016 erscheint, könnt ihr euch übrigens auf ein fettes Komplettpaket freuen, das vom Start weg sämtlichen Bonus-Content, inklusive der kostenpflichtigen PC-DLCs enthalten wird - einfach fantastisch!

    Überragende Fahrphysik für Simulations-Fanatiker


    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni, Sony Das Entwicklerstudio Kunos Simulazioni ist im Grunde ein Spezialist für die Erstellung von Software für professionelle Fahrsimulatoren, die etwa bei der Automobilindustrie zum Einsatz kommen und sogar von Rennteams im Training verwendet werden. Unter anderem greift sogar Ferrari auf Software von Kunos Simulazioni zurück. So ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass die Entwickler mit der Konsolen-Version von Assetto Corsa ein Rennspiel abliefern wollen, das in dieser Form bislang nur auf dem PC existiert. Dabei erwähnt Marco Massarutto so gut wie nie das Wort "spielen" und spricht in puncto Assetto Corsa grundsätzlich von "fahren". Demnach erwartet euch auch bei der Konsolenversion eine knallharte Simulation, deren Fahrphysik so viele Details wie kein anderes Rennspiel abbildet. Das behaupten natürlich auch Spiele wie Project Cars oder Gran Turismo, doch ihr könnt uns glauben:

    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni Assetto Corsa überflügelt in puncto Fahrphysik jede andere Konsolen-Rennsimulation, vor allem wenn ihr das Glück habt, teure Force-Feedback-Hardware (beispielsweise von Fanatec oder Thrustmaster) einsetzen zu können. Doch Massarutto verspricht, dass auch mit dem Standard-Controller ein sensationelles Fahrgefühl vermittelt werden soll. Für unsere Anspielsession haben wir allerdings nicht auf das Gamepad zurückgegriffen, sondern auf eine Fanatec-Kombination, die zum besten zählt was der Markt derzeit hergibt: Das komplette Equipment der sechs aufgebauten Stationen bestand jeweils aus einem Fanatec RennSport Cockpit V2, einer ClubSport Wheel Base V2, den ClubSport Pedalen V3 und dem ClubSport Lenkrad Universal Hub. Darüber hinaus durften wir mehrere Lenkräder ausprobieren. Leider kostet ein einziges Set dieser Hardware-Zusammenstellung weit über 2.000 Euro, doch das damit erzeugte Fahrgefühl in Assetto Corsa wird tatsächlich nur noch von einem echten Rennwagen übertroffen.

    Streckendetails wie in der Realität


    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni, Sony Neben der ausgefuchsten Fahrphysik glänzt Assetto Corsa mit lasergescannten Kursen, die bis zur kleinsten Fahrbahnunebenheit den Originalstrecken entsprechen. Der Aufwand ist zwar riesig, doch so werden Details spürbar, die in anderen Rennspielen völlig unerheblich sind. Als Beispiel dient die bekannte Fuchsröhre auf der Nordschleife, die in jedem anderen Rennspiel problemlos mit Vollgas durchfahren werden kann. Beim Assetto Corsa Konsolen-Event rasen wir mit einem Ferrari 458 GT2 ebenfalls mit durchgedrücktem Gaspedal durch die Passage, doch die Force-Feedback-Hardware zerrt aufgrund des welligen Asphalts mit voller Wucht und die kleinen erforderlichen Lenkkorrekturen müssen mit erheblichem Kraftaufwand durchgeführt werden - einfach gigantisch! Demnach ist schon eine einzige Runde auf der Nordschleife sehr anstrengend und ihr kommt wie ein echter Rennfahrer richtig ins Schwitzen. Und wer eine Runde ohne Unfall übersteht, wird unheimlich motiviert, beim nächsten Mal eine bessere Zeit hinzulegen. So macht das Zusammenspiel aus Fahrphysik und Streckendetails den größten Reiz an Assetto Corsa aus. Das Spiel vermittelt stets das Gefühl, dass einzig und allein eure eigenen Leistungen für einen Erfolg oder Abflug verantwortlich sind. Selbst geringfügige Verbesserungen der Rundenzeit sind bereits innerhalb der Runde spürbar - etwas ähnlich Geniales haben wir bislang noch in keinem Rennspiel erlebt.

    Kleine Kritikpunkte


    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni Leider gibt es auch ein kleines bisschen Kritik, denn der Umfang von Assetto Corsa könnte durchaus größer sein. Um die 100 Autos (beispielsweise Lotus 98T, Pagani Zonda R, Ferrari LaFerrari, Mercedes C9 oder McLaren 650S GT3) und knapp 20 Strecken klingen im Vergleich zur Konkurrenz etwas mager. Die Spielmodi sind ebenfalls überschaubar, im Prinzip werden lediglich die Standards, bestehend aus Hotlap- und Practice-Sessions, schnellen Rennen, ganzen Rennwochenenden, Drift- oder Drag-Rennen sowie einem rudimentären Karrieremodus abgedeckt. Da ihr bei Assetto Corsa von Anfang an auf alle Autos und Strecken zurückgreifen könnt, wirkt die Karriere eher wie eine Art Tutorial, um euch die enthaltenen Fahrzeuge und Strecken näher zu bringen. Ein Wettersystem fehlt ebenfalls, ihr habt lediglich die Wahl zwischen verschiedenen Tageszeiten und einem bedeckten oder wolkenlosen Himmel.

    Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau Quelle: Kunos Simulazioni Dafür wurde jedoch das Menü der Konsolen-Version neu gestaltet und wirkt nun übersichtlicher. Außerdem erweitern die Entwickler das Spiel pausenlos, weshalb wir damit rechnen, dass auch nach dem Konsolen-Release noch einige Features hinzukommen werden. Das größte Kompliment, das wir der gespielten PS4-Fassung machen können, ist aber die frappierende Ähnlichkeit zur PC-Version. Die Grafik-Details und die Framerate lassen sich auf einem absoluten High-End-Rechner natürlich noch höher schrauben, doch das Fahrgefühl der Konsolen-Version entspricht exakt dem Vorbild auf dem PC. Als alte Rennspielfans freuen wir uns demnach auf den Release im April und legen schon mal ein bisschen Geld für neue Lenkrad-Hardware zurück. Laut Fanatec wollen die Force-Feedback-Profis nämlich demnächst ein etwas günstigeres Wheel (auch für Konsolen) veröffentlichen. Mit weiteren Informationen zu der neuen Fanatec-Hardware versorgen wir euch spätestens, sobald der Test der Konsolen-Version von Assetto Corsa fällig ist.

  • Assetto Corsa

    Assetto Corsa

    Developer
    Kunos Simulazioni (I)
    Release
    2016
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von jayjay1989
    Na ob der Bericht mal wirklich objektiv ist, mag ich bezweifeln.Und ganz ehrlich: Umfang ist völlig ausreichend. Ich…
    Von Godchilla 83
    Sehr schöner Bericht. Ich habe Asetto Corsa auch schon mindestens ein Jahr auf dem PC, habe aber leider kein Fanatec…
    Von Marco A
    Na, da hat sich aber jemand in das Spiel und in sein Racing-Zubehör verknallt... 

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    Cover Packshot von FutureGrind Release: FutureGrind
    Cover Packshot von Trackmania Turbo Release: Trackmania Turbo Ubisoft , Nadeo
    Cover Packshot von Need for Speed 2015 Release: Need for Speed 2015 Electronic Arts , Ghost Games
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von jayjay1989 Erfahrener Benutzer
        Na ob der Bericht mal wirklich objektiv ist, mag ich bezweifeln.

        Und ganz ehrlich: Umfang ist völlig ausreichend. Ich spiele eh nur ein paar meiner Lieblingsautos und 20 Strecken wollen erst einmal gelernt sein. Wie es mit der Controller-Steuerung aussieht... keine Ahnung. Andere bekommen es aber auch ganz gut hin.
      • Von Godchilla 83 Erfahrener Benutzer
        Sehr schöner Bericht. Ich habe Asetto Corsa auch schon mindestens ein Jahr auf dem PC, habe aber leider kein Fanatec oder Trustmaster und konnte es daher nur mit dem Controller spielen. Das macht aber leider nicht wirklich viel spass und von der beschriebenen Fazination die das Force Feedback bei jeder…
      • Von Marco A Erfahrener Benutzer
        Na, da hat sich aber jemand in das Spiel und in sein Racing-Zubehör verknallt... 
    • Aktuelle Assetto Corsa Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 07/2016 WideScreen 08/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1184770
Assetto Corsa
Assetto Corsa: Wir haben die PS4-Version angespielt - alle Details in der Vorschau
Die berühmte PC-Rennsimulation Assetto Corsa startet im April als Konsolen-Version und wir konnten bereits die PS4-Fassung ausprobieren.
http://www.gamezone.de/Assetto-Corsa-Spiel-18303/Specials/Assetto-Corsa-Wir-haben-die-PS4-Version-angespielt-alle-Details-in-der-Vorschau-1184770/
29.01.2016
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2016/01/Assetto_Corsa__4_-pc-games_b2teaser_169.jpg
assetto corsa,xbox one,ps4 playstation 4,rennsimulation,simulation,rennspiel,kunos simulazioni
specials