Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Atlantis: Keine Hoffnung auf Rettung ? - Leser-Test von michathehedgehog

    Atlantis: Keine Hoffnung auf Rettung ? - Leser-Test von michathehedgehog Atlantis - die sagenumwobene, legendäre Stadt, ist versunken. Das ist amtlich und da führt kein Weg dran vorbei.
    Imagic, zweiter Fremdhersteller überhaupt (nach ActiVision), macht bei der Veröffentlichung des Spieles für das Atari Video Computer (kurz VCS, auch bekannt als Atari 2600) im Jahre 1982 auch gar keinen Hehl daraus und lässt den geneigten Spieler den dramatischen Untergang eines ganzen Volkes hautnah miterleben.

    Die Story :
    Atlantis wird angegriffen. Die gorgonische Flotte kennt kein Erbarmen und hat nur die totale Zerstörung der wunderbaren Stadt im Meer im Sinn.
    Verteidigen Sie Atlantis !
    Wer auch immer die Gorgonen sind oder warum sie so übel gelaunt sein mögen.

    Das Spiel :
    Das untere Bildschirmdrittel des Spielescreens nimmt unsere Heimatstadt ein, die bis auf drei Abwehrtürme komplett unter Wasser liegt. Ein Turm links außen, einer rechts und einer genau in der Mitte.
    Mehr hat die atlantische Abwehr leider nicht zu bieten.

    Gegner gibt es mehrere. Die normalen Angreifer fliegen wahlweise von rechts oben nach links oder umgekehrt über den Screen.
    Schafft es der Spieler nun nicht, den Feind bei einem Überflug abzuschießen, taucht dieser eine "Ebene" tiefer prompt wieder auf.
    Drei Ebenen durchfliegen die gorgonischen Schiffe. Unten angekommen (4. Ebene) zerstören sie per Laserstrahl eines der Angriffsziele.
    Die kleinen und ungleich schnelleren Schiffe (Banditenbomber) kündigen sich mit einem Alarm an, der Übles ahnen lässt. Hier sind schnelle Reaktionen gefragt, will man nicht eine seiner Einrichtungen verlieren.
    Trifft man diesen jedoch, explodiert er bildschirmfüllend (oder ehrlich gesagt nur bildschirmaufflackernd) und zerstört alle sichtbaren Feinde gleich mit.
    Eine Art Enemy-Smart-Bomb. Sehr praktische Sache.

    Angriffsziele gibt es insgesamt neun Stück für die Gorgonen :
    Die drei Abwehrtürme, drei bewohnte Gebiete (Aqua-Ebene, Dompalast und Brückenbasar laut Handbuch) und drei Generatoren, die ständig flackern und die Stadt wohl mit Energie versorgen.
    Welle auf Welle folgen die Angriffe des Feindes und das Wichtigste ist, nicht die Feuertürme zu verlieren, will man nicht zur Tatenlosigkeit verdammt zusehen, wie Atlantis dem Meeresboden gleich gemacht wird.
    Speziell die Vernichtung des mittleren Turmes ist verheerend.
    Das Zielen mit den Außenposten gestaltet sich ungleich schwieriger.

    Alle 10.000 Punkte wird ein zerstörter Stadtbereich wieder aufgebaut.

    Die Steuerung ist denkbar simpel.
    Steuerknüppel nach links und Feuertaste gedrückt : der linke Abwehrturm feuert.
    Steuerknüppel nach rechts und Feuertaste gedrückt : der rechte Abwehrturm feuert.
    Steuerknüppel los lassen und feuern : der zentrale Abwehrturm ballert umgehend los.

    Winkel-oder Flugbahneinstellungen sind nicht vorgesehen. Nur das richtige Timing zählt in diesem Spielprogramm.

    Der Sound :
    Ein ständiges Brummen soll eine bedrohliche Atmosphäre vermitteln. Dies nervt nicht sonderlich und auch die restlichen Schussgeräusche sind belanglos.
    Wird man jedoch direkt angegriffen, oder jagt ein kleiner Banditenbomber über den Bildschirm, wird es laut und leicht unangenehm.
    Eine Art Alarmton klingelt dröhnend aus den Boxen des TV-Gerätes.

    Das Fazit :
    Atlantis ist eine Abwandlung des Missile Command-Themas und macht einige Zeit Spaß.
    Jedoch gibt es keine Abwechslung und trotz der schön bunten Grafik sind Ermüdungserscheinungen nach nicht allzu langer Zeit nicht zu vermeiden.

    Zu den Klassikern gehört Atlantis in jedem Falle, jedoch sollte man nicht zu viel erwarten. Simples Schießbuden-Geballere, welches sich ständig wiederholt - mehr ist nicht drin.

    Der offizielle Nachfolger "Cosmic Ark" bietet wesentlich mehr Gameplay.

    Aus dem Handbuch :
    "Atlantis ist zerstört. Die Stadt explodiert. (...) Da rast ein Satellit durch den Weltraum. Seine Mission ist ein Rätsel. (..) Kann die kosmische Arche (Cosmic Ark) die Meeresmetropolis neu bevölkern?"

    Negative Aspekte:
    sehr monoton

    Positive Aspekte:
    farbenfrohe Grafik, schnelle Action

    Infos zur Spielzeit:
    michathehedgehog hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Atlantis

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: michathehedgehog
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Atlantis
    Atlantis
    Publisher
    Imagic
    Developer
    Imagic
    Release
    1982

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Dark Chambers Release: Dark Chambers Atari
    Cover Packshot von Ghostbusters Release: Ghostbusters Activision Blizzard
    Cover Packshot von Moon Patrol Release: Moon Patrol Atari , Williams Entertainment
    Cover Packshot von Battlezone Release: Battlezone Atari , Atari
    Cover Packshot von Dig Dug Release: Dig Dug Atari , Bandai Namco
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003614
Atlantis
Atlantis: Keine Hoffnung auf Rettung ? - Leser-Test von michathehedgehog
http://www.gamezone.de/Atlantis-Classic-18363/Lesertests/Atlantis-Keine-Hoffnung-auf-Rettung-Leser-Test-von-michathehedgehog-1003614/
18.02.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/03/atlantis1.jpg
lesertests