Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Backyard Wrestling: Don't try this at Home im Gamezone-Test

    Wrestling meets Jackass

    "Backyard Wrestling" basiert auf der gleichnamigen Homevideo-Reihe, in welcher durchgedrehte Ami-Kids sich in brachial inszenierten Hinterhofschlachten mit Tischen, Leuchtstoffröhren, Stacheldraht und weiteren derartigen Gegenständen gegenseitig malträtieren. Inzwischen hat sich das rabiate Gerangel in den USA schon als Subkultur unter Jugendlichen und junggebliebenden Erwachsenen herausgebildet. Da aber BYW als Wrestlingliga offiziell nicht existiert, lizenzierte man zusätzlich für das Spiel kurzerhand die von der HipHop-Gruppe Insane Clown Posse ins Leben gerufene JCW (Juggalo Championshit Wrestling), in der das Hardcorewrestling auf professioneller Ebene betrieben wird. So umfasst das Spiel neben einigen Fantasiekämpfern auch Szenegrößen wie Sabu (Ex-ECW) und Mad Man Pondo (Ex-CZW). Entwickelt wurde "Backyard Wrestling" von dem Entwicklerstudio Paradox, welches bereits vor einigen Jahren mit dem Prügelspiel "Thrillkill" für reges Aufsehen sorgte.

    Das Spielprinzip ist insgesamt eher an typischen Arena-Beat Em'Ups und weniger an traditionellen Wrestlingspielen angelehnt: In acht einfallsreich gestalteten Umgebungen wie einem Nachtclub oder einer Tankstelle lassen sich neben konventionellen Kampftechniken auch allerlei Gegenstände wie Ziegelsteine, Glühbirnen und Elektroschocker mit ins Kampfgeschehen einbinden. Die verschiedenen Spielareale glänzen dabei durch ein lobenswert hohes Maß an Interaktionsmöglichkeiten und kleinen Miniereignissen; fast jeder sichtbare Gegenstand lässt sich vollständig zerlegen und entsprechend als probates Angriffsmittel einsetzen. Ob nun ein Whip-In in ein Aquarium oder eine Powerbomb durch einen herumstehenden Tisch, den sich bietenden Möglichkeiten sind erfreulich wenig Grenzen gesetzt. Trotz der hohen Variationsvielfalt zeigen sich dennoch schon früh die Grenzen des eigentlichen Kampfsystems auf. Jeder der insgesamt rund zwanzig Spielcharaktere verfügt nur über acht Griffmoves und einige wenige Tritt- und Schlagvarianten. Letztere lassen sich zwar zu Combos aneinander ketten, wirkliche Spieltiefe ist in diesem Bereich aber dennoch nicht zu finden. Interessanter ist da schon die Einbindung dreier Statusleisten. Jede der drei Anzeigen wird durch eine bestimmte Angriffsart gefüllt; ist eine der drei Leisten vollständig gefüllt, ist der betroffene Kontrahent für eine längere Zeitspanne außer Gefecht gesetzt. Dies gibt dem aktiven Kämpfer die Gelegenheit, ganz in Ruhe spektakuläre Aktionen wie den Sprung von einem Hausdach auszuführen. Steht der Gegner kurz vor einem K.O., kann man ihm mit einem extraharten Finishing Move endgültig den Rest geben. Alternativ dazu darf jederzeit auch ein klassischer Pin versucht werden, meist jedoch besitzt diese Option keine Relevanz, da die Kämpfe ohnehin eher kurz ausgefallen sind.

    Der größte Schwachpunkt des Spiels ist ganz klar die viel zu geringe Modi-Auswahl: Neben einem nett präsentierten, aber recht kurzen Einzelspielermodus bietet das Spiel noch den obligatorischen Exhibition-Modus sowie eine Survival-Variante. Zwar lassen sich noch weitere Extramodi wie King Of The Hill freischalten, leider sind diese jedoch nur leidlich spannend ausgefallen. Fast unverzeihlich ist aber der fehlende Vierspieler-Modus. Auch zu zweit besitzt das Spiel zwar einen gewissen Reiz, der Langzeitmotivation wäre eine Kampfvariante mit vier Spielern aber nur zuträglich gewesen. Neben einer ganzen Menge freispielbarer Charaktere winken bei entsprechendem Erfolg noch eine Handvoll Filme mit vielen Szenen aus der Homevideo-Reihe, bei deren Betrachten Faszination und totales Entsetzen nicht weit auseinander liegen. Der Create-A-Wrestler-Modus des Spiels ist so nutzlos wie ein Kropf und wird mit furchtbar simplen Optionen heutzutage niemanden mehr ansprechen können.

    Grafisch zeigt sich "Backyard Wrestling" von einer durchweg soliden Seite: Die Spielareale sind schön detailliert und sehr abwechslungsreich gestaltet und auch die Animationen der Kämpfer können überzeugen. Zudem wurde das so gewalttätige wie fragwürdige Kampfgeschehen mit realistischen Bluttexturen auf den Kämpfern realistisch in Szene gesetzt. Auf der PS2 fallen die leichte Stufenbildung sowie flimmernde Texturen etwas negativ ins Gewicht; ansonsten jedoch sind beide Fassungen sowohl technisch als auch spielinhaltlich absolut identisch. Auch im Soundbereich gibt es nicht viel zu meckern; der gut zusammengestellte Lizenz-Soundtrack passt perfekt zum Geschehen, wobei die unauffälligen Klangeffekte etwas kräftiger hätten ausfallen dürfen.

    Backyard Wrestling: Don't try this at Home (XB)

    Singleplayer
    6,3 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung:
    Pro & Contra
    Unkompliziertes Gameplay
    ideenreiche Kampfarenen mit hohem Interaktionsgrad
    gute Kämpferanzahl
    nette Grafik
    Arg simples Grapple-System
    zu wenige Spielmodi
    geringe Langzeitmotivation
    lachhafter Create-A-Wrestler-Modus
  • Backyard Wrestling: Don't try this at Home
    Backyard Wrestling: Don't try this at Home
    Publisher
    Eidos
    Release
    12.11.2003
    Leserwertung
     
    Meine Wertung:

    Aktuelles zu Backyard Wrestling: Don't try this at Home

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 07/2017 PC Games MMore 07/2017 play³ 07/2017 Games Aktuell 07/2017 buffed 12/2016 XBG Games 07/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 07/2017 SpieleFilmeTechnik 06/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 07/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989565
Backyard Wrestling: Don't try this at Home
Backyard Wrestling: Don't try this at Home im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Backyard-Wrestling-Dont-try-this-at-Home-Spiel-18500/Tests/Backyard-Wrestling-Dont-try-this-at-Home-im-Gamezone-Test-989565/
17.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/12/back4.jpg
tests