Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bad Boys II: Böse Jungs - Leser-Test von DataBase

    Bad Boys II: Böse Jungs - Leser-Test von DataBase Die bösen Jungs sind zurück, doch was im Kino noch recht viel Spaß gemacht hat, ist auf dem Gamecube fast schon eine Katastrophe. Die Bezeichnung Lizenz-Müll ist leider bei Bad Boys 2 zutreffend. Obwohl die Gamecube-Version bei uns Monate nach den anderen Fassungen für die Xbox, die Playstation 2 und den PC erschienen ist, blieb für ein besseres Spiel keine Zeit. Diesen Release hätte man sich sparen können.

    Story:
    Eigentlich sollte man zur Story von Bad Boys 2 nichts sagen, denn diese ist so unwichtig, wie Dieter Bohlen's Privatleben. Mike Lowrey und Marcus Burnett ziehen durch die Gegend und machen Bankräubern, Drogendealern und anderen dunklen Gestalten das Leben so ziemlich schwer. Menschen, die sich über die etwas flache Story des Kinofilmes beschwert haben, müssten bei dem Spiel eigentlich vor Langeweile in einen tiefen Schlaf fallen. Da ist es schon spannender sich einen ausgeräuberten Kühlschrank anzuschauen.

    Grafik:
    Wenn man beide Augen zudrücken würde, könnte man die Grafik von Bad Boys 2 höchstens als den aller untersten Durchschnitt bezeichnen, denn während die Umgebung eigentlich ganz akzeptabel aussieht und sich vielleicht mit der von Enter the Matrix vergleichen lässt, sehen Mike, Marcus und die Gegner einfach nur lächerlich aus. Da sind den Entwicklern scheinbar die Polygone ausgegangen und auch die Animationen können mit aktuellen Action-Spielen kaum mithalten. Das schlimmste daran ist aber, dass die beiden Hauptdarsteller des Machwerkes überhaupt keine Ähnlichkeit mit Will Smith und Martin Lawrence haben. Wenn man sich schon eine teure Lizenz leistet, kann man den Helden wenigstens das Aussehen der echten Schauspieler verpassen. Zum Schluss kann man sich dann noch über die Videos aufregen, die zwischen den Missionen eingespielt werden, denn diese sind so hässlich und niedrig aufgelöst, dass man nach einer Runde Bad Boys 2 zum Augenarzt sollte. Da die Videos aber so nichtssagend und langweilig wie die RTL2-News sind, kann man diese auch ohne Gewissensbisse überspringen.

    Sound:
    Über den Sound von Bad Boys 2 kann man sich noch am wenigsten aufregen, da dieser herrlich unauffällig ist. Lieder hat man es auch nicht geschafft in der Original-Version die Stimmen von Will Smith und Martin Lawrence zu verpflichten. Wäre ich ein Hollywood-Star, hätte ich mich auch nicht für ein solches Spiel hergegeben. Wer bombastische Filmmusik erwartet, wird natürlich ebenfalls enttäuscht.

    Steuerung:
    Aufgrund der Steuerung sollte man die Entwickler am besten mit einem Bambusstock verprügeln, denn selten habe ich mich so sehr über eine unpräzise Steuerung geärgert. Man kann fast schon von Glück reden, wenn man einen Gegner endlich vor das Fadenkreuz bekommt. Hinzu kommt noch, dass auch das Auto-Aim fast nie greift und somit auch völlig überflüssig ist. Da hätte man noch unbedingt nachbessern müssen. Viel zu oft musste ich wegen der miesen Steuerung ein Level von vorne beginnen.

    Gameplay:
    Das wichtigste bei einem Spiel ist natürlich das Gameplay und das ist Bad Boys 2 auch nur Durchschnitt, obwohl das Deckungs-Feature eine nette Idee ist. Normalerweise spielt Bad Boys 2 in der Third Person-Perspektive, doch an vielen gekennzeichneten Stellen können Mike Lowrey und Marcus Burnett in Deckung gehen und so die Bösewichte aus einer sichereren Position beharken. Schnellt man aus der Deckung hervor, schaltet das Spiel in die Ego Perspektive und die Feinde gehören der Vergangenheit an. Dieses Feature ist auch bitter nötig, denn das Gegneraufkommen ist gewaltig. Serious Sam könnte vor Neid fast schon erblassen. Dennoch kommt es oft war, dass die Bösewichte einfach so durch unsere Deckung schießen können, obwohl eine Kugel normalerweise nicht durch eine Mauer kommen sollte. Ansonsten gibt es im ganzen Spielverlauf kaum Abwechslung, denn zusammen mit dem Partner rennt man durch die verschiedensten Umgebung von einer Deckung zur anderen und knallt fröhlich Gangster ab. Nur die Zwischengegner sorgen für etwas Ablenkung.
    Leider ist auch die Kameraperspektive etwas ungünstig, denn statt das Spielgeschehen zu sehen, erblickt man oft nur eine Wand und kurze Zeit später ist man dann auch schon tot. Neben dem Abschlachten der Gegner kann man die kriminellen Jungs eigentlich auch verhaften, da sich einige aufgrund der bleihaltigen Luft schon mal ergeben, doch eigentlich ist dieses Feature ziemlich sinnlos, weswegen man nicht unbedingt darauf achten muss, ob sich ein Gegner jetzt ergibt oder nicht. Ein weiteres Problem ist ein Waffen-Bug, der auftritt, wenn eine Videosequenz oder ähnliches die Mission unterbricht, denn danach hat man plötzlich wieder nur die Standardwaffe. Die anderen Schießprügel sind wie von Geisterhand verschwunden. Neben einer normalen Pistole mit unendlicher Munition greifen die beiden Super-Cops auch auf Maschinenpistolen, Schrottflinten oder Granaten zurück. Wegen den Kamera-Problemen, der ungenauen Steuerung und den vielen Gegnern ist auch der Schwierigkeitsgrad nicht der leichteste. Zum Glück sind die Fieslinge so schlau wie ein aufgeweichtes Brötchen.

    Die Gamecube-Version:
    Obwohl zwischen der Veröffentlichung von Bad Boys 2 für den Gamecube und den anderen Systemen einige Monate dazwischen liegen, wartet man auf Spielverbesserungen leider vergebens. Interessierte können ruhig zu den anderen Fassungen greifen, da diese momentan günstiger zu haben sind. Gamecube-Only Besitzer können sich auf ein mäßiges Spiel freuen.

    Fazit:
    Eigentlich hätte Bad Boy 2 ein ordentliches Spiel werden können, doch die Mängel sind einfach zu groß. Wäre die Steuerung doch etwas genauer und die Kamera nicht so bockig, hätte Bad Boys 2 durchaus Spaß gemacht. Hinzu kommt noch, dass das Spiel nichts mit dem Film zu tun hat, die Story absolut belanglos ist und auch Will Smith und Martin Lawrence nicht wieder zu erkennen sind. Würde man von einer verschenkten Lizenz sprechen, wäre dies sogar noch untertrieben. Dennoch macht Bad Boys 2 zu Beginn noch etwas Spaß, da die Grafik ja eigentlich erträglich ist, doch im späteren Verlauf wird das Spiel wegen seiner Mängel einfach zu frustig. Mein Tipp: Lieber die beiden Filme auf DVD anschauen. Eine Kaufempfehlung kann ich somit nicht aussprechen.

    Negative Aspekte:
    dumme Gegner, Kameraprobleme, ungenaue Steuerung, langweilige Story, viele Bugs, peinliche Videos

    Positive Aspekte:
    Grafik ist erträglich

    Infos zur Spielzeit:
    DataBase hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Bad Boys II

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: DataBase
    5.4
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    3/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    5/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Bad Boys II
    Bad Boys II
    Publisher
    NBG EDV Handels &Verlags GmbH & Co. KG
    Release
    24.03.2004
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000979
Bad Boys II
Bad Boys II: Böse Jungs - Leser-Test von DataBase
http://www.gamezone.de/Bad-Boys-II-Classic-18503/Lesertests/Bad-Boys-II-Boese-Jungs-Leser-Test-von-DataBase-1000979/
27.10.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/11/BadBoys2NZone03.jpg
lesertests