Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bagger Simulator 2008 im Gamezone-Test

    Mit dem Bagger-Simulator 2008 will Astragon Kinder- und Jugendträume verwirklichen und keine Wünsche offen lassen.

    Sind wir doch mal ehrlich... Wer von uns wollte nicht schon immer mal ein Meister im Baggern sein? Nein, nein, nicht Flirten, das beherrschen wir natürlich allesamt und wissen, was man(n) bei Frau (oder umgekehrt) zu tun hat. Viel mehr ist die Rede von Baustellen, gelben Riesenmaschinen und massig Motor-Power die die Räder unserer Bagger durchdrehen lässt und uns den Dreck voller Elan um die Ohren haut! Astragon veröffentlichte nun den "Bagger-Simulator 2008" und will all diese Kinderträume wahr werden lassen. Doch beim Wollen ist es geblieben, die Umsetzung hat mit einigen Macken zu kämpfen... Na dann: Buddel mal los!

    Nach dem langwierigem und äußerst aufreibendem Test zum Bagger-Simulator weiß ich nun gar nicht, wo ich anfangen und wo ich enden soll... Doch nicht etwa, weil ich derart gesättigt an Informationen bin oder Titel gar so umfangreich ist, dass ich den Überblick verlor... Nein, viel eher aus dem einfachen Grunde, dass das Spiel einfach so kurz ist, dass der Anfang schon fast das Ende einläutet. Doch beginnen wir von vorn: dem Spielstart...

    3 - 2 - 1 - Maschinen Stop!

    Bagger Simulator 2008 Bagger Simulator 2008 Unterteilt ist das Spiel in, wenn man gutmütig ist, drei verschiedene Modi: Zum einen die Kiesgrube, in der man alle anfallenden Arbeiten mit Hilfe eines Bulldozers, eines Raupenladers, eines Kippers und eines Löffelbaggers erledigt, im Modus "Tagebau" fräsen wir mit einem riesigen, 240 Meter langen Schaufelradbagger Abraum aus einem Berg und schließlich können wir im "Bestenlisten"-Modus in den beiden vorangenannten Modi auf Zeit Sand durch die Gegend schaufeln und uns je nach Punktelage in der Bestenliste hocharbeiten. Bei einer Bestenliste denkt der geneigte Spieler natürlich an den Online-Vergleich mit anderen Bagger-Fahrern, doch falsch gedacht: Die Liste führt nur lokal gespielte Baggerfahrten auf, Konkurrenzkämpfe kommen dadurch nicht so recht auf.

    Bagger Simulator 2008 Bagger Simulator 2008 Im Modus "Kiesgrube" haben wir gegenüber dem "gewerteten Bestenlistenspiel" keine Zeitvorgabe und können uns so richtig austoben: Mit den vier verschiedenen Arbeitsgeräten schaufeln wir Sand ohne jeglichen Zeitdruck von einer Ecke in die andere. Wer nicht gerade in seiner Baggerfahrer-Ausbildung oder aber Masochist ist, der wird das ganze schon nach wenigen Minuten langweiligem Baggerns abbrechen und sich sinnvollerem zuwenden. Sinn der beiden nicht gewerteten Modi ist vermutlich eine Art Training, um grandiose Spitzenzeiten für die Rangliste zu erarbeiten, hier versagt der Titel leider vollkommen. Wem die kleinen, sozusagen alltäglichen Baugeräte jedoch noch nicht genug sind, der kann auch auf große Maschinerie wechseln: Einen 240 Meter langen Schaufelradbagger! Klingt imposant? Ist es aber nicht so recht. Die Tagebau-Maschine verfügt zwar über mehrere Steueroptionen, spielt sich jedoch noch trister, ereignisloser und hakeliger, als der Kiesgruben Modus. Ziel ist es, möglichst viel Abraum aus einem riesigem Berg rauszufräsen, was ungefähr so interessant ist, wie einer Blume beim wachsen zuzusehen. Denn im Tagebau braucht man vor allem eines: Geduld. Eigentlich macht man hier nämlich nur eines, und zwar warten bis die aktuelle Baggerposition ausgefräst ist um den Schwenkarm dann ein wenig zur Seite bewegen, damit dort weitergearbeitet wird. Sonst muss man sich nur um wenig kümmern, ab und an sollte der Bandausleger nachrücken, damit man weiter ins "Gebirge" fräsen kann. Gelangweilte oder wahrlich masochistisch Veranlagte schaffen es hier, den ganzen Berg abzubauen, jeder andere wird wohl auch in diesem Modus schnell das Weite suchen wollen.

    Technisches

    Bagger Simulator 2008 Bagger Simulator 2008 Kommen wir zur Technik des Bagger-Simulator... Wobei man hier weniger von Technik sprechen kann. Zwar verspricht uns das Cover "detaillierte Grafiken und aufwändig gestaltete Fahrzeuge, die echtes Simulationsfeeling aufkommen lassen", gesehen haben wir davon nur leider nichts. Viel eher präsentierte sich uns ein tristes, vollkommen emotionsloses und vor allem effektarmes Spiel mit der Optik eines 90er-Jahre Titels. Texturen sind so gut wie keine erkennbar, viel eher verlaufen all die Farben und unterschiedlichen Materialien in einander. Der Sand, der hin und her geschaufelt wird, ist derart grobkörnig und pixelig dargestellt, dass man nie auf die Idee käme dass es sich dabei um Sand handelt, der ansonsten ja sehr feinkörnig ist und von den Baumaschinen möchte ich erst gar nicht anfangen... Nettes "Detail" am Rande: Der Fahrer des Baggers fährt das tonnenschwere Gefährt jeweils mit den Händen im Schoss und führt im gesamten Spielverlauf nicht eine Bewegung aus. Neben der optisch unterirdischen Präsentation gesellen sich noch einige Grafikfehler, wie beispielsweise Clipping bei den Baggerauslegerarmen.

    Bagger Simulator 2008 Bagger Simulator 2008 Als nicht "zeitgemäß" ist auch die Physikengine, falls es denn eine gibt, zu betrachten, so blieb unser Bagger teilweise am Kipper hängen. Was jedoch wahrlich entsetzte war die Interaktion mit Sand. Während dieser nämlich wie ein Stein in der Schaufel festhängt bis sie nicht eine gewisse Neigung erreicht, fällt er an anderer Stelle einfach durch unseren Kipplaster hindurch und vergräbt so den soliden Brummer unter sich. Fahrtechnisch macht das jedoch nichts, ein Bagger der aus Versehen vergraben wurde kommt jederzeit wieder raus, als wäre nichts geschehen.

    Und um nicht ganz aus dem Raster zu fallen orientiert sich auch die musikalische Untermalung am Rest des Spieles und ist dementsprechend schlecht ausgefallen. Lediglich halbherzige Motorensounds röhren ewiglich gleichklingend aus den Boxen, ergänzt wird das ganze noch durch ein paar Soundsamples beim Ausfahren der Ausleger und durch einen nervenraubenden Buzzer-Ton, der einen Fehler im Schaufelradbagger signalisiert.

    Bagger Simulator 2008 (PC)

    Singleplayer
    2,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    3/10
    Sound
    2/10
    Steuerung
    4/10
    Gameplay
    2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    kostet nur 19,95€
    Trist und hässlich
    Sound nervig und monoton
    mit knapp 30 Minuten extrem kurz
    langweiliger "Trainingsmodus"
    nervige Steuerung des Schaufelradbaggers
    unterirdische Präsentation
  • Bagger Simulator 2008
    Bagger Simulator 2008
    Publisher
    astragon Software GmbH (DE)
    Developer
    astragon Software GmbH (DE)
    Release
    11.07.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991851
Bagger Simulator 2008
Bagger Simulator 2008 im Gamezone-Test
Mit dem Bagger-Simulator 2008 will Astragon Kinder- und Jugendträume verwirklichen und keine Wünsche offen lassen.
http://www.gamezone.de/Bagger-Simulator-2008-Spiel-18512/Tests/Bagger-Simulator-2008-im-Gamezone-Test-991851/
06.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/08/game_2008-07-22_11-49-26-90.jpg
tests