Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Banjo-Kazooie: Bär mit Vogel - Leser-Test von Supermopp

    Banjo-Kazooie: Bär mit Vogel - Leser-Test von Supermopp Jaja die gute, alte N64-Zeit. Das waren noch Tage an denen man tagelang an diesem klobbigen Gamepad gehockt hat und bis zum Abwinken gezockt hat. Echte Meilensteine wie Zelda , Mario, Donkey Kong , Conkers Bad Fur Day usw. gehören ebenfalls in eine gut geordnete N64-Sammlung wie ein Spiel dass ich ganz besonders lieb gewonnen habe: Banjo-Kazooie. Ein großartiges Spiel das mich damals auch als etwas reiferen Spieler trotz niedlichem Look voll und ganz überzeugt hat.

    -Hex Hex-

    Die alte Hexe Gruntilda hat ein Problem: Sie ist hässlich, dick und grün. Und das trübt ihr sonst angenehmes Hexendasein. Als sie eines morgens ihre Küche betritt und ihren guten Zauberpott fragt, wer die Schönste im ganzen Land ist, antwortet der Kessel, dass es Tottie ist, die Schwester des faulen Bärs Banjo. Als Gruntilda das hört ist sie außer sich. Wütend eilt sie zu ihrem hauseigenen Erfinder Grinko, um ihm das Unheil zu melden. Der hat zum Glück genau das Richtige erfunden (so ein Zufall): Einen Schönheits-Transfirmator. Verwirrt? Ich erklärs mal: Das gute Maschinchen besteht aus zwei verbundenen Kammern. In jede der Kammern kommt eine Person rein. Auf Knopfdruck wird die Schönheit der einen Person eingesaugt und der hässlichen Person gegeben, während die Hässlichkeit der anderen Person aufgesaugt wird und der zuvor Schönen eringeflößt wird. Fies, oder? Das denkt sich Gruntilda auch, und steigt auf den Besen, um sich das arme Bärenmädchen Tottie zu schnappen.
    Während der faule Banjo mal wieder das einzige macht was er wirklich gut kann (schlafen), wird Tottie gebärnappt und auf Gruntildas Schloss verfrachtet, um das Experiment durchzuführen. Ein Glück kriegt Banjos beste Freundin, der Kanarienvogel Kazooie den Raub mehr oder weniger freiwillig mit und weckt den Faulpelz. Eine geniale und unterhaltsame Rettungsaktion beginnt.

    -Das Abenteuer beginnt-

    Nachdem sich Banjo aufgreappelt und Kazooie in einen Rucksack gezwängt hat, bricht er auf. Vor dem Haus wartet ein weiterer Kumpel auf ihn: Der kurzsichtige Maulwurf Bottles. Dieser bringt euch erst einmal in einem schön gemachten Tutorial (in dem ihr gegen Gemüse kämpft!) alles bei was ihr zunächst braucht. Jedoch steht er euch auch noch später in den nachfolgenden Levels zur Verfügung, um euch mit neuen Moves bekannt zu machen, denn man lernt ja niemals aus. Und dann dürft/müsst ihr auch schon Gruntildas finsteres Schloss (in Form eines riesigen Gruntildakopfes) betreten.
    Dort trefft ihr dann auf ein wichtiges Objekt: Ein Puzzleteil. Diese Dinger liegen überall in den Welten, die ihr betreten werdet herum oder werden euch für Aufgaben ausgehändigt. Puzzleteile sind verdammt wichtig, da ihr nur mit ihnen neue Welten betreten könnt. Dies tut ihr in dem ihr die Puzzleteile unter Zeitdruck in ein fast fertiges Puzzlebild einfügt. Nachdem das getan ist, könnt ihr die Welten betreten.

    -Spielelemente-

    Nachdem ihr eine Welt betreten habt, habt ihr zwei Aufgaben zu bewältigen : Puzzleteile suchen und Noten sammeln. Noten sammeln? Ja genau! Denn auch die Dinger sind wichtig. In jedem Level sind 100 Noten versteckt, die sogenannte "Notentüren" öffnen können, sofern ihr die erforderliche Menge an Noten eingesackt habt. Die Welten und Aufträge sind sehr abwechslungsreich und schön gestaltet (für die damalige Zeit). So beschießt ihr in einer Dschungellandschaft einen wilden Gorilla mit Eiern, helft in einer Lagune einem weinenden Nilpferd-Schiffskapitän seinen Schatz wiederzufinden, putzt in der Kanalisation einem übergroßen Blechhai das Gebiss und, und, und. Außerdem müssen in jedem Level noch 7 Jonjos ( kleine spitznasige Wesen) gefunden werden. Der Abwechslungsreichtum und die Vielzahl der Aufträge hat kein Ende (Achtung: übertrieben). In manchen Situationen scheint ihr einfach nicht weiterzukommen. So sind die schmalen Wege in einem Termitenbau für euch zu steil und zu schmal, um sie zu bezwingen. Doch da verschafft ein weiterer lustiger Charakter im Spiel (von denen es dort übrigens nur so wimmelt) Abhilfe: Mumbo, der schuselige Medizinmann. Der kann euch nämlich in jedem Level in ein anderees Tier verwandeln und euch somit helfen Aufträge zu bewältigen.

  • Banjo-Kazooie
    Banjo-Kazooie
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Rare
    Release
    17.07.1998

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mario Party 3 Release: Mario Party 3 Nintendo , Hudson Soft
    Cover Packshot von Pokémon Stadium 2 Release: Pokémon Stadium 2 Nintendo
    Cover Packshot von Kirby 64: The Crystal Shards Release: Kirby 64: The Crystal Shards Nintendo , Hal Laboratory
    Cover Packshot von Conker's Bad Fur Day Release: Conker's Bad Fur Day THQ , Rare
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004845
Banjo-Kazooie
Banjo-Kazooie: Bär mit Vogel - Leser-Test von Supermopp
http://www.gamezone.de/Banjo-Kazooie-Classic-18565/Lesertests/Banjo-Kazooie-Baer-mit-Vogel-Leser-Test-von-Supermopp-1004845/
13.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/banjo.jpg
lesertests