Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Banjo Pilot im Gamezone-Test

    Lang, lang ist's her, als ein Spiel namens Mario Kart auf dem SNES für mächtige Furore sorgte. Für viele ist es der Urvater aller Fun Racer. Doch die Konkurrenz merkte schnell, dass man mit dem damals neuen Konzept ordentlich Erfolg haben kann und so gab es im Laufe der Jahre etliche Mario Kart Klone. Zu N64-Zeiten hat sich selbst Rare, mit Diddy Kong Racing, an einen solchen gewagt, allerdings nicht so einfallslos wie manch andere, sondern mit massig neuen Ideen. So durfte man beispielsweise auch hinter dem Steuer eines Flugzeuges Platz nehmen. Genau hier setzt Banjo Pilot für den GBA heute wieder an. Kommt das Spiel ein bisschen zu spät oder trifft man mit dem luftigen Fun Racer für unterwegs genau die Zeichen der Zeit?

    Das Spielprinzip

    Banjo Pilot Banjo Pilot Banjo Pilot ist ein reinrassiger Fun Racer der alten Schule. Ihr dürft in die Rolle der Allstars aus den Banjo Kazooie-Spielen schlüpfen und euch in luftige Höhen begeben, denn wie der Name schon sagt wird geflogen und nicht wie so oft in Karts gefahren. Sehr viel anders spielt sich das aber nicht, denn bestimmte Felder (beispielsweise Lava) können zwar überflogen werden, bremsen euch aber ordentlich aus. Ihr habt die Qual der Wahl: Wer soll euer Pilot sein? Hier sollte man nicht nach Sympathie verfahren, denn Banjo, Mumbo Jumbo, Kazooie und die anderen, haben jeweils unterschiedliche Talente auf die es ankommt. Ob man nun den schnellen, aber etwas träger zu steuernden Typen oder doch eher den langsamen, aber dafür umso wendigeren Charakter bevorzugt, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Insgesamt ist die Steuerung sehr simpel und damit leider auch nicht so ausgereift wie in anderen Fun Racern. Was das Gameplay angeht, so kann man Banjo Pilot wohl am besten mit dem Flugzeug-Part aus Diddy Kong Racing vergleichen. Ihr fliegt durch die bekannten Beschleuniger und haut euch gegenseitig Power-Ups an die Rübe, um möglichst als Erster ins Ziel zu gelangen.

    Feuereier, Turnschuhe und goldene Federn - die Power-Ups

    Banjo Pilot Banjo Pilot Sonderlich inspiriert war man bei der Auswahl der Power-Ups nun nicht gerade. Was in Mario Kart die Bananenschale war, ist in Banjo Pilot ein Ei, das man hinter sich werfen kann und anstelle von zielsuchenden Schildkrötenpanzern dürfen zielsuchende Feuereier auf den Gegenspieler losgelassen werden. Der Unverwundbarkeits-Stern wurde durch eine goldene Feder ersetzt und anstelle des Turbo-Pilzes hat man Turnschuhe, die einen kurzzeitig schneller werden lassen. Man muss nicht durch eine Fragezeichenbox, sondern durch eine Honigwabe fliegen, um einen solchen Gegenstand zu erhalten. Es wurden schlicht und einfach die bekannten Gegenstände der beliebten Kart-Serie übernommen und so umgestaltet, dass sie in die Welt von Banjo Kazooie passen. Einen kleinen Unterschied gibt es aber: Euer Flugzeug verfügt über eine Bordkanone, die ihr jederzeit abfeuern könnt. Klingt nun spektakulärer als es ist, denn sonderlich viel Schaden fügt sie euren Gegnern nicht zu. Wenn ihr bemerkt, dass ihr gleich von etwas getroffen werdet, dann könnt ihr durch einen Looping ausweichen, sofern ihr diesen noch rechtzeitig hinbekommen solltet. Obwohl alles ziemlich dreist geklaut ist, geht das Konzept aber dennoch recht gut auf. Lustige Schlachten und heiße Gefechte sind nämlich auch über den Wolken garantiert. Um die Motivation ein wenig zu steigern bekommt man nach erfolgreichen Rennen einige Seiten für das Zauberbuch Cheato, die man gegen neue Charaktere oder Arenen im Multiplayer-Modus eintauschen kann. Dieser darf jedoch nur dann gespielt werden, wenn jeder sein eigenes Modul besitzt.

    Die verschiedenen Spielmodi

    Banjo Pilot Banjo Pilot Banjo Pilot bietet vier verschiedene Spielmodi: Grand Prix, Puzzlo-Prüfung, Schnelles Rennen und Zeitfliegen. Widmen wir uns zunächst dem Grand Prix. Hier müsst ihr in vier Rennen gegen eure sieben Kontrahenten bestehen und um die beste Platzierung kämpfen. Habt ihr am Ende genug Punkte erreicht, so wartet ein Luftkampf mit dem amtierenden Meister auf euch. Dieser verläuft so, dass ihr dem Bossgegner (beispielsweise Klungo) zunächst hinterher fliegen und seinen Attacken ausweichen müsst. In der Zeit solltet ihr ihn außerdem mit eurer Bordkanone und den aufgesammelten Power-Ups beschießen. Nach einer Weile dreht sich der Spieß jedoch um und der Gegner positioniert sich hinter euch. Da ihr ihn dort mit der Kanone nicht treffen könnt, seid ihr auf Power-Ups angewiesen und müsst seinen Schüssen so gut es geht ausweichen. Wenn ihr es schafft dem Kontrahenten den gesamten Energiebalken abzuziehen, bevor eurer zu Ende geht, dann ist der Grand Prix gewonnen und ihr dürft den nächsten bestreiten. Der Boss-Fight ist zwar eine tolle Abwechslung, gestaltet sich aber auch in jedem Grand Prix gleich, nur dass ihr einmal mit Waschmaschinen und ein anderes Mal mit Energiebällen beworfen werdet. In den Puzzlo-Prüfungen müsst ihr mindestens eines von sechs Puzzle-Stücken auf der Strecke finden und einsammeln und zusätzlich noch vor dem Maulwurf Bottles ins Ziel kommen. Wenn ihr euch für ein schnelles Rennen entscheidet, dann darf eine bereits verfügbare Strecke bestritten werden, ohne dass es um einen Pokal oder ähnliches geht.Zeitfliegen erklärt sich im Grunde von selbst. Hier geht es darum eine Strecke möglichst schnell zu absolvieren und Rekorde aufzustellen.

    Technische Aspekte

    Banjo Pilot Banjo Pilot Grafisch ist Banjo Pilot solide und durchaus hübsch anzusehen. Die Charaktere sind mitsamt ihren Flugzeugen gelungen und auch die Strecken können sich sehen lassen. Man hat diese den Banjo Kazooie Spielen nachempfunden, denn neben Spiral Mountain oder der Jolly Roger Lagune gibt es jede Menge bekannter Schauplätze. Während ab und an Wale im Hintergrund durch das Wasser springen, passiert auf der Strecke an sich leider nicht sonderlich viel in dieser Richtung. Der Sound kann überzeugen und ist sehr typisch, denn von den bekannten Sprachsamples der verschiedenen Charaktere ist bis hin zur Titelmelodie alles dabei. Besonders Fans des smarten Bären und der roten Vogeldame komme hier also voll auf ihre Kosten.

    Banjo Pilot (GBA)

    Singleplayer
    7,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hübsche Grafik
    gelungener Sound
    simple Steuerung
    die jedoch ein wenig anspruchslos ist
    veraltetes Gameplay ohne neue Ideen
  • Banjo Pilot
    Banjo Pilot
    Publisher
    THQ
    Developer
    Rare
    Release
    17.02.2005

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars: Hook International Release: Cars: Hook International THQ
    Cover Packshot von F-Zero GP Legend Release: F-Zero GP Legend Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990185
Banjo Pilot
Banjo Pilot im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Banjo-Pilot-Classic-18568/Tests/Banjo-Pilot-im-Gamezone-Test-990185/
03.03.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/02/banjopilot12.jpg
tests