Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Baphomets Fluch: The Director's Cut - Wiederkehr eines Klassikers - Leser-Test von GameFreakSeba

    Baphomets Fluch: The Director's Cut - Wiederkehr eines Klassikers - Leser-Test von GameFreakSeba Sagen euch die Namen Nicole Collard und George Stobbart noch etwas? Zum ersten mal hörten wir die Namen vor knapp dreizehn Jahren. Zu dieser Zeit begaben sich die beiden Hobby-Detektive zum ersten mal auf die Verbrecherjagd. Nun im Jahre 2009 sind sie wieder auf der Suche nach dem Fluch von Baphomet. Damals feierte der Titel Baphomets Fluch seine Premiere auf dem PC und der PSone. Danach wurde es etwas Stil um das schmuckvolle Adventure. Im Namen der künstlerischen Freiheit hat nun der Game-Designer Charles Cecil seinen Spieltitel überarbeitet und den heutigen machbaren Möglichkeiten angepasst.
    Wer schon den Original-Titel hinter sich lassen konnte, wird hier auf ein paar Neuerungen stoßen.
    Vor kurzem erschien Baphomets Fluch - Director's Cut endlich für die Wii und den Nintendo DS im hiesigen Handel.

    Schon die Story beginnt im Nintendo DS-Ableger ganz anders als im Original-Spiel. Ihr schlüpft zu Beginn des Spielgeschehens in die Haut von der eifrigen Journalistin Nicole Collard. Ihr macht euch auf den Weg zu einem Interview mit dem aus Paris stammenden Gigolo Pierre. Nicole erscheint natürlich wie es bei Journalisten so üblich ist, überpünktlich zu dem abgesprochenen Termin. Somit betritt sie alleine die Wohnung von Pierre. Aber alles kommt anders als es sich Nicole gedacht hat. Zu dem abgesprochenen Interview kommt es nicht. Ein Mord darf natürlich in einem Krimi nicht fehlen und so wird Pierre kurzer Hand von einem Pantomimen nieder geschossen. Nicole spürt, dass wenn sie sich auf die Spurensuche begibt und den unvorhergesehenden Mord aufklärt, eine Super Story für ihre Zeitung im Gepäck zu haben. Somit stürzt sich Nicole sofort in ein Haufen Arbeit, denn sie ist von den mysteriösen Ereignis einfach gebannt.

    Damit man nicht den ganzen Touchscreen mit dem Stylus absuchen muss, was sich zwar anbietet, aber auf Dauer zu mühsam ist, werden wichtige Objekte mit einem kleinen schwachen Kreis angezeigt. Wollt ihr diesen nun näher betrachten, tippt mit dem Stylus auf das Objekt und schon könnt ihr es näher betrachten, wenn eine Lupe erscheinen sollte. Wenn euch bei einem bestimmten Objekt jedoch Zahnräder angezeigt werden, so können hier Aktionen durchführt werden. Bei der Abbildung einer Hand, habt ihr die Möglichkeit, den Gegenstand mitzunehmen. Ihr könnt jeder Zeit in eure eingesammelten Gegenstände einsehen. Diese transportiert ihr auf Dauer in einem Rucksack. Manchmal können diese Objekte auch mit einander kombiniert werden. Begegnet ihr einer anderen Person, tippt mit dem Stylus auf diese. Wird euch ein Mund angezeigt, so könnt ihr mit ihr reden und erhaltet wichtige Informationen. Diese verschiedenen Abbildungen prägen sich sehr schnell ein, so das man nach schneller Eingewöhnungszeit schon automatisch bescheid weiß, was zu tun ist.

    Wenn ihr euch mit anderen Passanten unterhaltet, werdet ihr automatisch auf den selbsternannten Detektiv George Stobbart treffen. Dieser wurde nichts ahnend zu einem Augenzeuge. Denn er sah, wie ein Cafe, welches ganz in der nähe liegt in Luft flog. Ein Bombenanschlag. Er erzählt ihr, das er einen Clown gesehen hatte. Was ja eigentlich auch zu dem Pantomimen passen würde. Nach kurzen Zögern beschließen die Beiden, sich gemeinsam auf Spurensuche zu begeben, um den Anschlag und den Mord aufzuklären. Auf eurer Spurensuche werdet ihr wieder einmal durch ganz Paris geschickt. Aber das wird nicht der einzige Ort bleiben. Immer wieder werdet ihr auf mysteriöse Passanten treffen, die Mitglied in einem Tempelorden sind. Im Spielverlauf werdet ihr mehr drüber erfahren. Aber eins kann ich euch sagen. Der Götze Baphomet soll seine Hände in Sachen Mord und Anschlag drin stecken haben.

  • Baphomets Fluch: The Director's Cut
    Baphomets Fluch: The Director's Cut
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    19.03.2009

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Pandora's Tower Release: Pandora's Tower Nintendo
    Cover Packshot von The Last Story Release: The Last Story Mistwalker
    Cover Packshot von Xenoblade Chronicles Release: Xenoblade Chronicles
    Cover Packshot von Earth Seeker Release: Earth Seeker Enterbrain
    Cover Packshot von Grotesque Tactics: Evil Heroes Release: Grotesque Tactics: Evil Heroes Silent Dreams , Silent Dreams
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008547
Baphomets Fluch: The Director's Cut
Baphomets Fluch: The Director's Cut - Wiederkehr eines Klassikers - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Baphomets-Fluch-The-Directors-Cut-Spiel-18583/Lesertests/Baphomets-Fluch-The-Directors-Cut-Wiederkehr-eines-Klassikers-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1008547/
01.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/04/NicoIntroDS1_12320177292_5396.jpg
lesertests