Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battle Engine Aquila: Kurzweiliger Shooter - Leser-Test von StephanK

    Battle Engine Aquila: Kurzweiliger Shooter - Leser-Test von StephanK Battle Engine Aquila ist ein gut gemachtes, kurzweiliges Shooter Spiel mit Mech-Feeling. Als Pilot einer futuristischen Hightech Kampfmaschine, welche sich bei Bedarf auch in ein Fluggerät verwandelt kann, ist man pausenlos damit beschäftigt, den Kampffortschritt der unzähligen von der AI gesteuerten freundlicher oder feindlicher Einheiten entweder zu unterstützen oder aufzuhalten. Der Flugmodus an sich ist eigentlich aufgrund der nur sehr kurzen maximal möglich Flugzeiten, der schwachen Bewaffnung im Flugmodus und fehlende Schildgeneratoren primär nur dazu gedacht, sich schnell von einem Ort zum anderen zu bringen. Oder mal kurze Luftangriffe auszuführen und sich dann wieder hinter die Front zurück zu ziehen. Stellt damit aber ein unverzichtbares Hilfsmittel da, denn viel Zeit, um sinnlos in der Gegend rum zu schlappen hat man in dem Spiel nicht wirklich. Im Verlauf des Spieles schaltet man weit über 150 Goodies frei, darunter nützliche Sachen wie bessere Waffen bzw. stärke Varianten der Battle Engine, aber auch eher nutzlose Bildchen, Videosequenzen, etc.. Leider wird nirgends erklärt, was man tun muss, um das letzte noch fehlende Goodie zu erhalten.

    Wenn wir es gerade von Waffen hatten: Es gibt 10 deutlich unterschiedliche Waffensysteme, vom automatisch zielenden Maschinengewehr (welches selbst weiß, wie weit es vorhalten muss, um einen Gegner in Bewegung zu treffen), über Granatwerfer, oder Torpedos ohne Zielsystem, oder zielsuchende Raketenbündel die auch mehrere Ziele gleichzeitig treffen und noch einiges mehr. Auf jeden Fall genug Auswahl, um hier taktisch sinnvoll vorgehen zu können. Denn die richtige Waffenwahl kann einem das Leben sehr vereinfachen. Leider weiß man es im Voraus nicht, was einem in der Mission dann wirklich hilft. Auch bekommt man in späteren Missionen einen Wingman zur Unterstützung zugeteilt, der aber völlig autonom agiert und sich nicht beeinflussen lässt. Nach dem Missionsbriefing als kleine Video Sequenz in Comic Stil, welche auch gleich die Story weitererzählt, kann Variante der Battle Engine und der gewünscht Wingman gewählt werden.

    Während die insgesamt knapp 25 Einsätze (eigentlich sind es mehr) umfassende Kampagne zunächst recht linear erscheint, ist einem recht frei gestellt, wie man die einzelnen Aufgaben innerhalb des jeweiligen Einsatzes nun tatsächlich erledigen möchten. Ehrlich gesagt, ein bissel Hektisch ist das ganze für einen Geezer wie mich schon, da ständig an allen Ecken und Enden der Karte gekämpft wird und man schnell den Überblick verliert, wo man nun was zuerst abschießen sollte, wer hier nicht aufpasst und den per Funk ankommenden Befehlen nicht nachkommt, verzettelt sich schnell in nutzlose Geplänkel, während an anderer Stelle die heimische Basis überrannt wird. Eine taktische, in Echtzeit aktualisierte Karte am rechten unteren Bildschirmrand zeigt mit Hilfe eingefärbter Bereiche den jeweiligen Frontverlauf, der Radar links die Position der Gegner sowie einige wichtige Schlüsselstellungen darunter missionkritische Ziele, der eigene Reparaturhanger, etc. an. Gerade den Reparaturhanger sollte man nicht aus dem Blick verlieren. Diese Unklarheit, wo nun Prioritäten zu setzen sind, ist bei mir der Hauptgrund, warum ich einige Mission oft mehrmals spielen musste, um sie zu erledigen. Trial and Error ist hier also angesagt, auch wenn es darum geht, die gelegentlich auftauchenden "Obermonster" platt zu kriegen, welche nur an bestimmten Punkten verwundbar sind.

  • Battle Engine Aquila
    Battle Engine Aquila
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Lost Toys
    Release
    06.02.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998021
Battle Engine Aquila
Battle Engine Aquila: Kurzweiliger Shooter - Leser-Test von StephanK
http://www.gamezone.de/Battle-Engine-Aquila-Spiel-18689/Lesertests/Battle-Engine-Aquila-Kurzweiliger-Shooter-Leser-Test-von-StephanK-998021/
01.03.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/02/TV2003020611305500.jpg
lesertests