Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battle Engine Aquilla: Na los, kommt doch alle her - Leser-Test von denjuandemarco

    Battle Engine Aquilla: Na los, kommt doch alle her - Leser-Test von denjuandemarco Das Videospiel "Battle Engine Aquina" fristet meiner bescheidenen Meinung nach eher ein exotisches Dasein im Spielsammelsurium für die Playstation 2. Ähnlich wie "Extermination", über das ich ja unlängst berichtete, dürfte dieses Spiel selbst einigen stolzen Besitzern einer Playstation 2 eher unbekannt sein.
    Da ich ein Ehrenmann von äußerst edler Gesinnung bin, möchte ich Euch aber nun erneut an meinen schier unermesslichen Weisheiten teilhaben lassen. Schließlich sollt Ihr ja eines Tages nicht als gänzlich Unwissende das Zeitliche segnen müssen.
    Ja, so bin ich, einfach ein klasse Typ, ganz genau. Danke für den Beifall.

    Version

    Etwas Erfreuliches gleich zu Beginn, "Battle Engine Aquila" erschien Anfang des Jahres 2003 als deutsche PAL-Version, so dass Ihr die DVD einfach nur in eine gewöhnliche Playstation 2 einschmeißen braucht und sofort loslegen könnt. Zudem weiß dieses Videospiel durch deutsche Texte und sogar eine Sprachausgabe zu überzeugen, fundierte Englischkenntnisse sind somit nicht vonnöten. Da hat aber ein ganz großer Teil von Euch mächtig Schwein gehabt. Hrrhrrr.
    Vorgängerversionen dieses Spiels gibt es meines Wissens nicht, weist mich bitte darauf hin, sollte ich mich irren. Was natürlich niemals nicht auf keinen Fall vorkommt, ist klar. Ich denke mir an dieser Stelle lieber meinen Teil, wieso andere m. E. extrem hochwertige Spiele gerade des Rollenspiel-Genres nicht "eingedeutscht" werden, aber na ja, ich kann's eh nicht ändern. Mit diesem Actionspiel kommt jedenfalls jeder von Euch, der halbwegs der deutschen Sprache mächtig ist, zurecht. Das sollten demnach tatsächlich ein paar von Euch sein. Flöt.

    Genre

    Nun ja, um ehrlich zu sein, würde ich "Battle Engine Aquila" nicht mehr als Actionadventure bezeichnen, sondern eher als Actionspiel.
    Möglicherweise lässt sich darüber streiten, aber da ich erstens streng überzeugter Pazifist (! ? ) bin und zweitens mir das eigentlich doch ziemlich egal ist, lassen wir das lieber. Wer Videospielen mit einem hohen Actiongehalt nichts abgewinnen kann, ist allerdings definitiv falsch hier. Drücke ich's einmal so aus. Wer von Euch es gerne richtig "krachen" lässt, gehört da schon viel eher zur Zielgruppe dieses Spiels.

    Geschichte

    Wieder einmal naht die Apokalypse, unser blauer Planet steht erneut kurz vor dem Weltuntergang. Es existieren nur noch zwei menschliche Rassen, einerseits die Forseti und andererseits die Muspell. Nun gut, mit der Namensschöpfung jener Rassen hat man sich ja sehr diplomatisch verhalten, niemand von uns dürfte sich benachteiligt vorkommen. Hust. Ihr seid jedenfalls Mr. Hawk Winter und werdet von den Muspell angeheuert.
    Und wieso??
    Na logo, um den Forseti ordentlich einzuheizen. Hätten wir das schon einmal geklärt, gut.
    Und womit??
    Sag' ich Euch doch glatt, und zwar mit einem furchterregenden, superheftigen, megamächtigen Kampfroboter.
    So einfach ist das. Oder zumindest fast. Ihr seid somit das "Zünglein an der Waage" und macht Euch auf, den bösen Forseti den Garaus zu machen, so sieht's aus.
    Und der Name dieses Ungeheuers??
    Er lautet Aquila, was "möglicherweise" den Titel dieses Spiels erklären könnte. Aquila verfügt über insgesamt zehn verschiedene Waffensysteme; für jeden ist somit etwas dabei, zumindest für jeden Gegner. Hehe. Ob Panzer, Schiffe, Kampfflugzeuge oder Bodentruppen, Ihr seid bestens gerüstet. Ein Radar teilt Euch mit, aus welcher Richtung Angriffe drohen bzw. von woher Eure potentiellen nächsten Opfer kommen.
    Wie so oft bei Actionspielen, ist die Geschichte nicht so wahnsinnig wichtig und hört sich zunächst auch gar nicht so unglaublich interessant an. Doch ich kann sagen, dass ich von der Geschichte, wie sie in "Battle Engine Aquila" präsentiert wird, durchaus überzeugt bin. Der Spielablauf gestaltet sich i. d. R. nämlich so, dass Ihr unterschiedliche Missionen erfüllen müsst. Die Hauptaufgabe besteht zumeist nicht darin, gegnerische Gebäude zu infiltrieren, also in jene einzudringen und die Herrschaft über diese zu erlangen, sondern eher im Hinblick darauf, die eigenen Gebäude (bzw. die der Verbündeten) zu schützen und die Verluste in Grenzen zu halten. Was Ihr mit Eurem Kampfroboter diesbezüglich anstellen müsst, dürfte die Wenigsten von Euch ernsthaft überraschen... .. .. ja genau, macht alles (und insbesondere alle Gegner) platt, bevor diese Schaden anrichten können.
    Dass die Bewältigung der einzelnen Missionen auf den Inselgebieten zumeist in fast schon gewaltverherrlichende Metzelorgien ausartet, war für mich engelsgleiches Wesen natürlich äußerst bedauerlich, aber was will man schon machen! ? Pfeiff.
    Dass Playstation 2-Besitzer mit einem nur zweistelligen IQ trotzdem problemlos dieses Spiel bewältigen können, dürfte ebenso klar sein. Krrrch.
    Jedenfalls kommt der Actionfan hier bei "Battle Engine Aquila" aufgrund der zahlreichen Waffengattungen und Gegnerhorden voll auf seine Kosten. Einen Nachteil gibt es allerdings leider auch zu vermelden und dieser ist auch ziemlich gewichtig, würde ich sagen. Nach einer gewissen Zeit gestaltet sich das Ganze doch etwas monoton. Nach längerer Zeit dann auch mehr als nur "etwas" monoton. Die Abwechslung fehlt, denn die Missionsinhalte unterscheiden sich im Großen und Ganzen nicht so wahnsinnig voneinander.
    Nicht so richtig. Nicht wirklich.
    Ihr verteidigt Eure Gebäude auf verschiedenen Inseln, die Gegner rollen an; entweder zu Fuß oder mit "netten" Panzern, Kampfflugzeugen oder gar Transportschiffen und Ihr (solltet Ihr talentiert sein) zerschrottet sie auf eine doch eher uncharmante, rustikale Art und Weise... .. tja, und dann?? Dann wartet die nächste Mission auf Euch.
    Und mit welchem Inhalt?? Ich verrate Euch ein bisschen von diesem, und zwar geht es um das Verteidigen Eurer Einrichtungen bzw. Zerschrotten... .. .. alles klar??
    Ich denke, dass es irgendwann auch dem größten Kriegsfetischisten (ich fühle mich natürlich nicht angesprochen) auf Dauer langweilig wird, zumindest im Solo-Modus. Womit ich dann auch gleich bei einem positiveren Punkt bin, nämlich dem Mehrspielermodus.
    Einen solchen hat "Battle Engine Aquila" auch bitter nötig, denke ich. Dieser beinhaltet drei verschiedene Spielvarianten: Ihr könnt Euch natürlich zu zweit gegenseitig bekämpfen (was ich natürlich sehr furchtbar finde), zusammen an einer Kampagne teilnehmen oder solange kämpfen, bis auch der allerletzte Feind zerschossen ist (Gefangene werden selbstredend nicht gemacht) bzw. Ihr ins nächste Leben übergleiten müsst. Oder so ähnlich.
    Hier kommt wirklich (und das nicht nur phasenweise) ein im wahrsten Sinne des Wortes "Mordsspaß" auf, kein Zweifel.
    Ich fasse zusammen: im Solospielermodus lasst Ihr es ordentlich krachen, nach einer gewissen Zeit wird's aber langweilig; im Zweispielermodus macht es richtig Laune (egal ob gegeneinander oder miteinander). Die Präsentation der Geschichte ist in der Tat gut gelungen, der Spielablauf leidet daran, dass die Abwechslung (besonders bezüglich der Missionsinhalte) arg fehlt.
    [Geschichte, Spielablauf = 6. 5 / 10]

  • Battle Engine Aquilla
    Battle Engine Aquilla
    Developer
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Release
    09.01.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999575
Battle Engine Aquilla
Battle Engine Aquilla: Na los, kommt doch alle her - Leser-Test von denjuandemarco
http://www.gamezone.de/Battle-Engine-Aquilla-Spiel-18690/Lesertests/Battle-Engine-Aquilla-Na-los-kommt-doch-alle-her-Leser-Test-von-denjuandemarco-999575/
07.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/02/TV2003020612293900.jpg
lesertests