Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battlefield 3: Unsere Meinung zum Multiplayer auf Xbox 360

    Seit heute ist Battlefield 3 in den USA erhältlich - deshalb sind ab sofort auch die Server im Multiplayer eröffnet. Wir haben uns am ersten Tag ungefähr sechs Stunden ins Getümmel auf der Xbox 360 geworfen und berichten euch von unseren Erfahrungen.

    Nach dem Überspielen von ungefähr 1,5GB Daten auf die Festplatte wurden wir schwach und wählten uns auf dem "Schlachtfeld" ein. Nun, sechs Stunden später, ist uns klar: Ja, das ist ein echtes Battlefield! Die Karten sind weitläufig, die Fahr- und Flugzeuge ein Highlight auf jeder Karte, gleichzeitig ist der dritte Teil der Serie sehr viel intensiver was Spielgefühl und Pacing angeht. Hier hat sich DICE eindeutig von Call of Duty inspirieren lassen.

    Kartenvielfalt

    Nachdem wir in der Betaphase nur eine Map (auf Konsolen) zu Gesicht bekamen, tut es gut, nun die volle Bandbreite nutzen zu können. Zum Start gibt es in Battlefield 3 neun Mehrspieler-Karten, die sich jedoch in den jeweiligen Modi (Eroberung, Rush, Squad-Rush, Squad-Deathmatch und Team-Deathmatch) in Sachen Größe und Aufteilung unterscheiden. Mit dem DLC-Addon "Back to Karkand" kommen Ende des Jahres weitere Maps aus Battlefield 2 hinzu, die aufpoliert wurden. Darunter befinden sich unter anderem die namensgebende Map "Strike at Karkand" (BF2), "Wake Island" (seit BF 1942 dabei), "Gulf of Oman" (BF2) und "Sharqi Peninsula" (BF2).

    Die Karten unterscheiden sich auch untereinander teils um Meilen. Während Operation Metro (Map aus der Beta) in der Pariser Innenstadt, zum Teil unterirdisch in U-Bahnschächten spielt und ohne Fahrzeuge auskommt, weil alles kompakt zusammenliegt, muss man auf anderen Karten mehrere Hundert Meter mit Fahrzeugen/Helis/Jets zurücklegen, bevor man erst in die Nähe des Zielgebiets kommt. Eines unserer absoluten Highlights ist die Karte Damavand Peak (dt.: Damavand Gipfel): Die mittlere Basis hat einen Heliport an einer steilen Klippe. Das etwa 100 Meter hohe Bergmassiv trennt die eine Seite der Karte von der anderen. Um nun von der oberen Basis nach unten zu kommen, kann man entweder Helikopter nutzen oder sich stilecht in Basejump-Manier runterstürzen. Das ist genial, und der Anblick, wenn einem auf in Rush plötzlich 12 Springer entgegen kommen, kann als Verteidiger schon einschüchternd wirken.

    Wenn ihr genaueres über die Karten erfahren wollt, dann schaut euch doch unser Special Battlefield 3 Map Walkthrough an. Darin stellen wir euch auf jeder Seite eine Mehrspieler Karte in einem Video vor - damit ihr nie die Orientierung auf dem Schlachtfeld verliert:

    Battlefield 3 - Multiplayer Map Guide


    Fahrzeuge, Helis, Jets - wie fühlen sie sich an?

    Eines der Kernelemente von Battlefield waren schon immer Fahrzeuge. Der umfangreiche Fuhrpark hob Battlefield 1942 damals schon vom normalen First Person Shooter ab, heute ist das nicht viel anders. Aber: In den Bad Company Auskopplungen ist man etwas vom Weg abgekommen: Jets gab es gar nicht mehr, Helikopter waren nur noch ein Schatten ihrer selbst, denn zwischenzeitlich konnte sie jeder beherrschen, wohingegen früher wirklich Skill vonnöten war.

    Das macht Battlefield 3 rückgängig. Unser erster Ritt in einem Helikopter endet abrupt nach etwa 5 Sekunden an der kalten Wand eines Berges. Wir zersplittern, explodieren und nehmen direkt drei Teammitglieder mit in den Tod. Gut gemacht Odak, drei Teamkills! Die Steuerung erfolgt überaus präzise und schnell, wer den Stick in die falsche Richtung beugt, hat in niedrigen Höhen meist schon verloren. In den Optionen stellen wir fest, dass es allein sechs Steuerungsoptionen (Standard, Klassisch und Alternativ sowie jeweils für Linkshänder) für die Stickbelegung und sechs weitere für Funktionsknöpfe gibt - Raketenwissenschaft, wenn man einen Normal-Zocker fragt. Nach einigen Proberunden klappt es schließlich doch. Wir fliegen zwar holprig und das Heck bricht immer wieder zur Seite aus, wir können den Vogel aber abfangen. So richtig Sinn ergeben Helis nur, wenn man im Team mit Kollegen spielt. Und ein paar Heli-Upgrades freischaltet. Es gibt nichts Traurigeres, als mit einem Bord-MG auf Panzer zu schießen.

    Einfacher zu Handhaben sind Jets. Bei ihnen muss man sich nicht darum kümmern, dass sie in der Luft bleiben und sie versuchen auch nicht ständig, zu einer Seite hin auszubrechen oder auszuscheren. Einfach ist es aber auch im Cockpit nicht, denn durch die erhöhte Geschwindigkeit ist es schwer, Bodenziele anzugreifen. Anfangs steht einem hierzu sogar nur das Bord-MG zur Verfügung... Das heißt ab in den Sturzflug und früh genug hochziehen.

    Fahrzeuge am Boden sind für Laien schon einfacher zu bedienen. Man springt auf einen Panzer auf und schießt damit rum, easy going. Bis auf Minen kann auch nicht großartig was passieren. Der T-90(RUS)/M1A1(US), ein Angriffspanzer, entwickelt sich schnell zu unserem Favoriten. Er ist gut gepanzert und kann mit einer Kanone und einem Bordschuützen ordentlich austeilen. Interessant: Während es in Bad Company zwar schon Fahrzeug-Upgrades gab, diese aber relativ primitiv und simpel ausfielen, treibt Battlefield 3 das System nun mehrgliedrig auf die Spitze. Nach einigen Dutzend Kills im Panzer haben wir eine zusätzliche leichte oder schwere MG für den Fahrer freigeschaltet sowie IR-Blocker (um unerkannt zu bleiben) und einen Zielzoom. Dadurch wird der Panzer zur richtig fiesen Superwaffe, denn nun ist er gegen ferne und nahe Ziele gut gewappnet. Cool: Bei Anhöhen verliert der Panzer deutlich an Geschwindigkeit, ist aber in der Ebene recht flink unterwegs - wie die realen Vorbilder.

    Einzig bei leichten Panzern, die man optional mit MGs oder Lenkraketen zusätzlich zur Kanone bestücken kann, haben wir etwas auszusetzen: Sie bewegen sich zu leichtfüßig, brechen selbst bei kleinsten Bewegungen zu den Seiten aus. Das wirkt unrealistisch.

    Grafik und Technik

    Vergleicht man die heutige Karte Operation Metro mit dem, was man in der Beta gesehen hat, erkennt man deutliche Unterschiede: Mit installiertem HD-Pack (liegt auf der MP-Disk und wiegt 1,5GB) sieht Battlefield 3 auch auf Konsolen ganz wundervoll aus. Zwar kommt man nicht an den PC ran, das wird bei Wassereffekten, Animationen und dem Detailgrad klar, andere Effekte aber können uns wirklich begeistern. Mit Licht kennen sich die Jungs bei DICE zum Beispiel hervorragend aus, egal ob es nun um indirekte Beleuchtung von dunklen Tunnelanlagen geht oder um Unterlauf-Taschenlampen, die Gegner blenden, es sieht einfach traumhaft aus.

    Gleichzeitig blieben aber auch einige Grafik-Flops der finalen Version enthalten. Manche Texturen wirken auf nahe Entfernungen geradezu lachhaft niedrig aufgelöst, vor allem solche, die sich wiederholen: Sandsäcke, niedrige Mauern und Co. sind manchmal nicht schön anzusehen. Auch haben wir das aus der Beta bekannte Grafikzuckeln ein oder zwei mal beobachten können.


    Spieler können ihren Fortschritt übrigens im Battlelog verfolgen, eine Art Social Network für BF-Spieler. Darin lassen sich Platoons gründen, Freischaltungen überblicken und Tabellen wälzen... "Wie viele Kills hab ich schon mit dieser Waffe gemacht, wie viele brauche ich noch, um ein Visier freizuschalten?" Das sind Fragen, die das Battlelog beantwortet. Außerdem kann man sich Freunde suchen, deren Erfolge kommentieren und "Hooah!" anklicken. Eine Art Facebook-"Gefällt mir!"-Button in Army-Slang.

    Fazit nach knapp 6 Stunden (Sandro Odak, Redaktion gamezone.de)

    Battlefield 3 auf der Xbox 360 ist schon eine Perle. Sicher, am PC geht es einen Tick hübscher und auch der Serverbrowser ist via Battlelog sicherlich umfangreicher, wir haben die ersten Stunden dennoch genossen. Das liegt zum einen daran, dass Party- und VoiP-Funktion essentiell sind für Battlefield und die Absprachen, die bei Fahrzeugen nötig sind. Zum anderen aber auch an der Tatsache, dass es dem Xbox 360 Spieler an nichts fehlt. Die Karten sind geräumig, Panzer fahren, Jets und Helis fliegen durch die Luft und wer nicht aufpasst, der darf ganz schnell wieder neu spawnen. Bis auf kleine Ausnahmen, etwa ärgerlicherweise heruntergeschraubte Mitspielerzahlen und etwas kleinere Fuß-Maps, bekommt man aber dasselbe Spiel. Shooterfans können jedenfalls bedenkenlos zugreifen.

    Einen ausführlichen Test liefern wir, auch in Bezug auf Singleplayer und Co-Op, noch diese Woche nach. Was sind eure Erfahrungen mir Battlefield 3? Habt ihr es schon? Findet ihr den Unterschied zwischen Beta und finaler Version genauso gravierend? Und vor allem: Habt ihr das HD-Pack installiert? Erzählt uns von all euren Erlebnissen in den Kommentaren!

    Quelle: www.gamezone.de

  • Battlefield 3
    Battlefield 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    27.10.2011
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von KyouJin
    Es sieht nunmal so ziemlich jedes Spiel auf dem PC besser aus!Wer zu stolz ist um auf zu sehen,ist entweder noch ein…
    Von Scuzzy
    Also wenn ich ganz ehrlich bin halte ich eine solche Aussage, dass die Konsolenversion grafisch nicht mithalten kann…
    Von Highlander
    ChefKoch D hat folgendes geschrieben:Highlander hat folgendes geschrieben:Das Gebashe von der PC-Fraktion geht mir auf…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von KyouJin Erfahrener Benutzer
        Es sieht nunmal so ziemlich jedes Spiel auf dem PC besser aus!

        Wer zu stolz ist um auf zu sehen,
        ist entweder noch ein Kind
        oder hat für Spiele einfach nicht die Leidenschaft, wie derjenige der diese Aussage macht.
      • Von Scuzzy
        Also wenn ich ganz ehrlich bin halte ich eine solche Aussage, dass die Konsolenversion grafisch nicht mithalten kann für unabdingbar. Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen, aber ich besitze sowohl einen sehr gut ausgestatteten Rechner wie auch über eine Xbox 360.
        Ergo isses doch für mich eine…
      • Von Highlander
        ChefKoch D hat folgendes geschrieben:

        Highlander hat folgendes geschrieben:

        Das Gebashe von der PC-Fraktion geht mir auf den Sack! Du meinst also von der fast nicht vorhandenen GZ PC Fraktion?

        Sry aber nehmen die Entwickler endlich mal wieder den PC als Leadplattform und beweisen was ohne Limitierung…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
985025
Battlefield 3
Battlefield 3: Unsere Meinung zum Multiplayer auf Xbox 360
http://www.gamezone.de/Battlefield-3-Spiel-18708/News/Battlefield-3-Unsere-Meinung-zum-Multiplayer-auf-Xbox-360-985025/
26.10.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/10/BF3ersteindruck.jpg
news