Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battlefield Heroes: Heroes an den Start, ihr werdet gebraucht... - Leser-Test von PhilCassidy

    Sich in den Krieg zu stürzen ist die Aufgabe eines waschechten Soldaten. Mit normalen Einzelspielerspielen darf der Spieler bei Shootern immer schön seiner Aufgabe folgen, bis er sein Ziel erreicht hat. Online Schlachten sind aber anders: Sie gehen da raus, haben keinerlei Aufgaben, kooperieren mit ihrem Team und versuchen die Gegnerische Truppenanzahl zu reduzieren. Mit vielen dieser Weltkriegssimulationen können sie auf Konsole oder auf dem PC sich ordentlich austoben; in Online Kämpfen sagt ihnen keiner, wo der Hammer hängt, aber im Rahmen sollte es bleiben, sonst sind sie bald kein angesehenes Teammitglied mehr. Mit Battlefield Heroes, einem Reihen Online Spiel, von EA, dürfen sie sich dieser Aufgabe stellen: Versuchen sie von unbekannten Soldatenheini zum Offizier aufzusteigen um ihr Ansehen bei Spielern zu steigern. Was Battlefield Heroes auf dem PC so drauf hat, lest ihr im folgenden Review.

    Um dieses Spiel spielen zu können, müssen sie sich auf der Hauptseite battlefieldheroes.com anmelden. Dort müssen sie sich zu allererst registrieren; haben sie aber schon ein EA Konto, so dürfen sie dieses verwenden. Haben sie sich neu angemeldet, mit Profilnamen etc. geht es dann auch schon zur Charaktererstellung.
    Sie haben die Wahl zwischen Zwei Teams: Einmal haben sie die gute Seite, die Royal Army und einmal die Böse, die National Army. Haben sie sich nun für die Seite entschieden, geht es auch gleich weiter zur Klassenwahl. Es gibt auf jeder Seite, bis jetzt, insgesamt Drei Klassen: Den einfachen Soldier, den Gunner und die Commando Einheit.
    Was können diese Klassen eigentlich? Der Soldier erklärt sich ja quasi von selbst: Ein normaler Soldat mit einem Sturmgewehr, der die Offensive leitet.
    Der Gunner ist die Einheit, welche einen Raketenwerfer bei sich hat. Er ist ganz einfach dazu da, Panzer bzw. Fahrzeuge aus dem Weg zu räumen; Gegnerische Einheiten sind aber auch kein Problem.
    Der Commando ist die Einheit, welche immer ein Messer bei sich hat und sich sogar Unsichtbar machen kann; ideal um sich in die Gegnerische Festung einzuschleusen und dort Chaos anzurichten.

    Nachdem sie dies erledigt haben, klicken sie auf der Hauptseite auf den "Play Now" Knopf. Nun erscheint eine weitere Seite, in der erklärt wird, wie vorgegangen wird, falls das Programm nicht startet. Bei Battlefield Heroes nämlich müssen sie nur das Spiel auf ihren Computer überspielen, dies geht aber recht schnell und so steht dem Spiel eigentlich nichts mehr im Wege. Eins sollten sie aber beachten: Das Spiel lässt sich nur über die Hauptseite starten; wenn sie auf das Icon auf ihren Desktop klicken, werden sie automatisch zur Hauptseite mit ihrem Standard Browser weitergeleitet, von der aus sie das Spiel wie gewohnt starten.

    Schon geht es los und sie werden von einer pfeifenden Musik im Hintergrund ins Spiel gebracht: wählen sie hier ihren Charakter und starten sie. Nun geht es weiter zum "Hauptmenü"; hier können sie den Status ihres Helden ansehen, ihn gegebenenfalls aufwerten, ihre Waffen einsehen und und und... . Ist ihnen dies aber egal, starten sie einfach das Spiel in dem sie wieder auf den "Play Now" Knopf klicken; das eigentliche Spiel startet nun endlich.

    Nun wird automatisch ein Match für sie gesucht, in dem sie teilhaben können.
    Dann wird kurz noch ein Wenig Werbung zum Spiel angezeigt, in der zum Beispiel eine Anzeige für Neue Anzüge gemacht werden. Später aber mehr zum Store.
    Dann werden sie aber auch schon sofort in's laufende Spiel gebracht; das Spielprinzip ist folgendes: Sie haben ein Team und ihr Gegner hat eines. Oben auf dem Bildschirm, sehen sie die Flagge ihres und des gegnerischen Teams, so wie die Anzahl der Truppen, die jede Seite noch zur Verfügung hat. Auf dem Schlachtfeld ist immer eine bestimmte Anzahl an Stangen verteilt, welche Flaggen beherbergen. Nähern sie sich einer Stange, so wird die Flagge ihres Teams hoch gehisst und sie haben einen Checkpoint eingenommen. Dies klappt bei jeder Stange; aber bei ihren Gegner müssen sie etwas länger warten, da sie erst einmal die gegnerische Flagge senken und dazu noch ihre eigene hissen müssen.
    Ihre Teammitglieder erkenne sie immer an der blauen Farbe ihres Nicknames. Ihre Feinde hingegen haben die Typische Farbe Rot; so erkennen sie diese auch von weitem, falls dies die Situation grade erlaubt.

    Das Interface ist sehr übersichtlich aufgebaut: Im oberen Linken Teil des Bildschirms sehen sie ihre Level Up Anzeige. Diese Anzeige wird immer dann gefüllt, wenn sie bestimmte Aktionen tätigen zum Beispiel wenn sie Flaggen hissen oder Gegner verwunden, bis hin zum töten. So steigen sie bei gefüllter Anzeige ein Level auf und werden etwas stärker.
    Links unten sehen sie das Heal Kreuz, welches ihren Aktuellen Gesundheitszustand anzeigt. Werden sie verwundet, so verringert sich ihre Gesundheit. Im Unteren Bildschirm Teil sehen sie ihr Inventar; mit den Nummern 1-8 können sie ihre Dinge aus dem Inventar für ihren Helden einsetzen. Es gibt auch Medipacks, mit denen sie sich zwischenzeitlich heilen können.

    Im Store des Spiels können sie sich bestimmte Dinge holen, die sie für das Spiel einsetzen können. Doch vorher müssen sie Geld abgeben, indem sie etwa ihre Payback Karte verwenden um echtes Geld in Battlefunds umzuwandeln. Mit diesen Battlefunds können sie sich bestimmte Dinge im Store holen. Diese Dinge beziehen sich auf Items oder Kostümen, die sie optisch auf dem Schlachtfeld zum echten Hingucker machen können; mit dabei sind etwa Ninja Kostüme oder sie schlüpfen in die Kleidung eines Piraten.

    Die Grafik des Spieles geht in die Richtung Cel Shading. Sie haben ihre Figur, die sich aber leider ziemlich steif bewegt. Zudem scheint diese ohne Leben zu sein, außer wenn sie mit Tastenkombinationen mal an alle Spieler der grade aktiven Schlacht mal ein "Hallo" da lassen. Die Umgebung von Heroes ist mit vielen nett anzusehenden Dingen voll gestopft: Häuser, kaputte Schiffswracke, Brunnen etc.; diese Umgebung hat aber leider auch seinen Nachteil: Einige Stellen des Schlachtfeldes sehen einfach langweilig aus und wirken auch ziemlich steril.

    Der Sound von Heroes ist nun ja, bis auf die Musik im Menü und der, die in der Schlacht zu hören ist gibt es nicht viel zu sagen. Manchmal kann man zwar ein Hallo verhören, dies ist aber nur bedingt als Synchronstimme anzusehen. Dann gibt es noch die SFX Geräusche von Panzern und den Schüssen aus den Gewehren etc., diese hören sich gut und realistisch an.
    Die Steuerung ist auch für Anfänger gut gemacht worden, mit den Tasten W, A, S, D bewegen sie sich mit ihrer Spielfigur auf dem Schlachtfeld herum. Mit den Zahlen dürfen sie Gegenstände aus dem Inventar nutzen oder Waffen wechseln. Mit dem Tutorial lernen sie außerdem, wie sie mit Fahrzeugen und Flugzeugen umgehen, was bei den Flugzeugen nicht immer leicht fällt. Zum Schluss gilt es zu sagen, dass auch das Schießen sehr gelungen, nicht zu hastig sondern sehr präzise ist.

    Fazit: Battlefield Heroes ist zwar auf Englisch, aber leicht zu verstehen was das Handling angeht. Die Bilder bei der Installation helfen auch unwissenden weiter, ihr Spiel starten zu können. Da das Spiel ein reines Online Spiel ist gibt es auch selbstverständlich keine Story; sie haben stattdessen freie Hand was sie tun können. Die Grafik ist Comic mäßig okay, der Sound passt und die Geräusche von Waffen etc. hören sich gut an. Die Bewegungen der eigenen Figur sehen zwar steif aus, die Steuerung aber sollte jeden Anfängern willkommen sein. Wer reinen Onlinespielen was abkann, der wird mit Battlefield Heroes seine Zeit sicherlich nicht verschwenden; es fehlt aber an "Pepp"..., Brauchbar.

    Negative Aspekte:
    wenig verschied. Klassen, teils etwas triste Optik, dem Spiel fehlt das gewisse etwas um den Langzeitspaß aufrecht zu erhalten, Flugmaschinen lassen sich etwas schwer steuern, wenige verschied. Maps, Spiel muss über Website gestartet werden

    Positive Aspekte:
    nette Grafik, passender Sound, einfache Steuerung - welche auch Anfängern entgegenkommt, Level Up System, interessante Karten, viele Kostüme zu erwerben

    Infos zur Spielzeit:
    PhilCassidy hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Battlefield Heroes

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: PhilCassidy
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Battlefield Heroes
    Battlefield Heroes
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    06.12.2012

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1009662
Battlefield Heroes
Battlefield Heroes: Heroes an den Start, ihr werdet gebraucht... - Leser-Test von PhilCassidy
http://www.gamezone.de/Battlefield-Heroes-Spiel-18718/Lesertests/Battlefield-Heroes-Heroes-an-den-Start-ihr-werdet-gebraucht-Leser-Test-von-PhilCassidy-1009662/
01.04.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/04/battlefield_heroes_mond_4.jpg
lesertests