Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battlestar Galactica im Gamezone-Test

    Sicherlich eine der besseren Film- umsetzungen der letzten Zeit, mit sehr hohem Schwierigkeitsgrad.

    Adama, rette mich!

    Wer kennt es nicht, das epische Weltraumabenteuer aus den frühen Achtzigern, welches damals schon leicht angestaubt wirkte mit seinen silbern schimmernden Blechrobotern und der typisch verzerrten Computerstimme, trotzdem eine ganze Reihe von Fans um sich scharen konnte, die letztendlich gleich mit mehreren Kinofilmen und einer TV-Serie bedacht wurden. Kampfstern Galactica war es, die uns die Jumbo-Triebwerke mit Traktorschnauze als Weltraumjäger verkauften und schon lange vor Sony einen mechanischen Hund mit auf ihre Reisen nahmen. Die Story stützte sich dabei auf das altbekannte Strickmuster der bösen Außerirdischen die nichts besseres im Sinn haben als die lieben Menschen auszulöschen. Mehr braucht es nicht um die Existenz der Kampfsterne zu erklären.

    Ehrlich gesagt, waren unsere Erwartungen bezüglich dieser Filmumsetzung nicht zu hoch, bewiesen ähnliche Projekte schon oft genug wie wenig Liebe in solche Spiele gesteckt wird. Umso erfreulicher, dass es sich bei Battlestar Galactica um einen handfesten Weltraumshooter in bester Wing Commander Manier handelt. Allerdings stolpert man gleich zu Beginn über die etwas komplizierte Steuerung, ohne deren Beherrschung man keinen Einsatz überlebt. Sehr wichtig dabei die verschiedenen Abfeuerungsmodi der primären und sekundären Waffen, die sich schon darin unterscheiden wie lange wir die Feuertaste gedrückt halten. Tippen wir die primäre Waffentaste nur kurz an, löst sich der aus den Filmen hinlänglichst bekannte Laser vom Schiff, aus beiden Rohren gleichzeitig. Halten wir sie hingegen gedrückt, beginnen die Laser abwechselnd zu feuern, was weniger Schaden anrichtet aber eine höhere Reichweite hat. Ähnlich verhält es sich mit den Raketen. Tippen wir die sekundäre Waffentaste nur kurz an, löst sich auch nur eine einzige Rakete die schnurgerade ihre Bahn zieht. Halten wir sie hingegen gedrückt, beginnt das Zielsystem ungefähr im Sekundentakt sich auf die möglichen Ziele aufzuschalten. Von der verwendeten Waffe bzw. Gleiter hängt es ab wie viele Ziele sich gleichzeitig markieren lassen. Erst wenn wir dann die Taste loslassen, lösen sich alle Raketen gleichzeitig und steuern ihre Ziele an. Dabei ist es ein Leichtes sich auszusuchen ob man die komplette Ladung auf ein einziges Ziel loslässt, oder jeder Rakete ein anderes Ziel gibt. Im Laufe des Spiels variiert dieses System leicht, da es auch Schiffe mit vier montierten Lasern oder speziellen Torpedos gibt. Um das Schiff selbst und seine Bewegung zu steuern benötigen wir beide Analogsticks und die zwei Schultertasten. Der linke Stick dient wie erwartet um die Flugrichtung zu steuern und auf den rechten Stick liegt die Funktion zum Rollen des Schiffes. Schnelles Antippen in eine der beiden Richtungen lässt das Schiff eine Spirale ausführen.

    In der Praxis hat man während der Schlachten eine Menge zu tun, zum einen um sich der meist in Horden auftauchenden Cylonen zu erwehren, und zum anderen um die ständig eintrudelnden Befehle auszuführen. Denn wie in einem richtigen Kampfgeschwader hat jede Staffel ihren speziellen Befehl, was es anzugreifen oder zu beschützen gibt. Während sich die anderen Staffeln um die feindlichen Jäger kümmern obliegt es uns z.B. die befestigten Stellungen auszuschalten. Meist ist das Missionsdesign auch so ausgelegt, dass man keinen Kameraden verlieren darf oder das eigene Mutterschiff beschützen muss, was die Mission augenblicklich beendet. Da noch dazu grundsätzlich immer mehrere Missionen aneinandergehängt sind, die fehlerfrei durchzustehen sind bevor endlich der Spielfortschritt abgespeichert wird, ist der Schwierigkeitsgrad schon verdammt hoch und sorgt für viel Frust. Denn wenn man das x-te mal eine dieser ellenlangen Aufträge von Vorne beginnen muss, nur weil einer unserer computergesteuerten Kameraden wieder zu dumm war auf sich aufzupassen, fragt man sich allen Ernstes ob das unbedingt sein muss. Freilich ist die Freude umso größer wenn man besagte Aufträge endlich erfüllt hat, trotzdem kann man jetzt schon absehen, dass die meisten Spieler nie das Ende des Games sehen werden.

    Was wirklich schade ist, denn die verwendete Engine zaubert wirklich einen herrlichen Weltraum auf den Schirm, voller Nebel, Asteroiden, Trümmerteile und Raumschiffe, sowie gigantischen und harten Explosionen. Dabei läuft das komplette Geschehen sehr flüssig und mit vielen Details geschmückt ab, ohne sich einen Ausreißer zu erlauben.

    Gleiches gilt für die Soundkulisse die den typischen Flair der alten Serie hervorragend wiedergibt. Von der original Musik bis zu den Waffengeräuschen ist alles vorhanden was uns noch im Gedächtnis haften blieb. Lediglich die Synchronstimmen entsprechen nicht den bekannten Akteuren.

    Einen Multiplayer- oder Coop-Mode hat man sich gespart, Battlestar Galactica ist ein reinrassiges Singleplayer-Spiel.

    Battlestar Galactica (XB)

    Singleplayer
    8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Flüssige und schöne Grafik
    nicht einfache aber effektive Steuerung
    gelungene Soundkulisse
    Sehr hoher Schwierigkeitsgrad
    Versagen wird bitter bestraft
    ohne mehrmaliges Probieren ist kein Durchkommen möglich
  • Battlestar Galactica
    Battlestar Galactica
    Publisher
    Universal Interactive
    Release
    04.12.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989627
Battlestar Galactica
Battlestar Galactica im Gamezone-Test
Sicherlich eine der besseren Film- umsetzungen der letzten Zeit, mit sehr hohem Schwierigkeitsgrad.
http://www.gamezone.de/Battlestar-Galactica-Spiel-18769/Tests/Battlestar-Galactica-im-Gamezone-Test-989627/
05.12.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/12/bsg_title.jpg
tests