Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel: Sexy Hexy - Leser-Test von RAMS-es

    Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel: Sexy Hexy - Leser-Test von RAMS-es Biing! - Sex, Intrigen und Skalpell

    Deutsche Softwarehäuser und Entwickler sind bzw. waren ja recht berühmt für die Mitte der neunziger Jahre sehr beliebten Wirtschaftssimulationen. Starbyte, Bomico und Greenwood Entertainment überfluteten den Markt mit immer mehr Programmen dieser Art. Keine noch so abstruseste Idee wurde dabei ausgelassen, Beginnend mit OIL IMPERIUM (Reline) über INVEST (Starbyte), STEIGENBERGER HOTELMANAGER (Starbyte), DER PLANER und DER REEDER bis hin zu MAG! (Greenwood Entertainment) wurde alles erdenkliche simuliert. Ein besonders kuriose Vertreter dieser Softwareflut war aber BIING! SEX, INTRIGEN UND SKALPELL von Magic Bytes. Erschienen ist dies besondere Wirtschaftssimulation im Jahr 1995 und sie wurde entwickelt von Reline. Von diesem Spiel erschienen insgesamt acht verschiedene Versionen. Zwei Versionen für den Commodore Amiga die nur in Deutschland vertrieben wurden und einmal das ECS Chipset unterstützen und einmal das AGA Chipset unterstützen. Ein großes Manko dieser beiden Versionen ist große Anzahl von Disketten, so dass eine Runde BIING! SEX, INTRIGEN UND SKALPELL schnell in heftiges Disketten Jonglieren ausarten kann. Für die Personal Computer erschienen jeweils Disketten und CD-ROM Versionen in Deutschland, Europa und den USA. Die internationalen Versionen haben dann auch den Titel BIING! - SEX, INTRIGUE AND SCALPEL, Alle Versionen bieten im Gegensatz zur Amiga Version die Installation auf Festplatte, Super VGA Grafik und die Unterstützung der gängigsten Soundkarten. Spielerisch unterscheiden sich die einzelnen Versionen in keinster Weise, die US Version ist allerdings etwas prüder geraten, deswegen werde ich sie alle in einem Aufwasch abhandeln.

    Um was geht es jetzt eigentlich bei BIING! SEX, INTRIGEN UND SKALPELL? Ganz einfach wir übernehmen die Aufgabe ein Krankenhaus mit etwas ungewöhnlichen Mitteln zu Managen. In BIING! SEX, INTRIGEN UND SKALPELL beginnen wir unseren ersten Arbeitstag pünktlich um Mitternacht. Ein Tag ist im Spiel genau in 24 Stunden geteilt, so dass wir immer genau wissen wie viel Uhr es geschlagen hat. Wir befinden uns zunächst im sogenannten Chefbüro. Dort stehen uns schon einige Optionen und Funktionen zur Auswahl. So gibt es erst einmal eine digitalisierte Uhr auf der wir uns immer zeitlich orientieren sollten, aber dazu später mehr. Klicken wir auf die Krawatte unseres glatzköpfigen Aufsichtsratsvorsitzenden, erhalten wie von dem alten Herrn nützliche Tipps. Diese können sich die Leser dieses Reviews aber sparen, denn ich werde sie selber durch den ersten Tag begleiten. Auf dem Schreibtisch seiner Haarlosigkeit liegen ein paar Zeitschriften, ein Bündel Geldscheine und ein rotes Telefon steht auch auf dem Tisch. Das Geld gibt uns Auskunft über unser Bankguthaben. Zu Beginn verfügen wir über 910 Lümmel. Eine etwas ungewöhnliche Währung, aber BIING! SEX, INTRIGEN UND SKALPELL ist auch ein sehr bizarres Spiel. Mit einem Mausklick auf die Zeitschriften erfahren wir Neuigkeiten über die Konkurrenz, allgemeine Meldungen, aber hier können wir uns auch über die Meinungen unserer Patienten zu unserer Anstalt durchlesen. Die vollbusige Chefsekretärin verfügt über einen netten Computer. Einfach draufklicken und schon können wir uns in allen möglichen Statistiken austoben und außerdem unserem Spielstand abspeichern. Als erstes sollte wir aber das reichhaltig ausgestattete Personalbüro durch die Hintertür betreten. Dort klicken wir auf das blaue Telefon und einige Stellenausschreibungen vornehmen. Zunächst brauchen wir in unserem Krankenhaus einige Krankenschwester. Dabei sollten wir unbedingt darauf achten, dass keine Schwester über unter 120 cm Oberweite verfügt. Denn ein Großteil des Imagewerts unserer Klinik hängt vom Brustumfang unserer heißen Schwestern ab. Je mehr Fleisch vorhanden desto glücklicher sind auch unsere Patienten. Für den Anfang reicht aber erst einmal eine Schwester mit 150 cm, bei ihr sind die restlichen Werte zu vernachlässigen, und mindestens vier Schwestern mit mindestens 120 cm. Bei letzterem Personal sollten wir aber darauf achten. Dass über mindestens acht Ausbildungspunkte verfügen. Als Gehalt bieten wir allen vier Damen 14 Lümmel an. Da wir noch über keine Gebäude verfügen und es außerdem etwas dauert bis die Stellenanzeigen was bringen, sollten wir dem Immobilienmakler besuchen. Also raus zur Tür und im Büro auf das Miniaturhaus klicken. Der Makler sieht zwar etwas beschäftigt aus (Grapsch! Grapsch! ), weiß aber dennoch wie man Geschäfte macht. Wir mieten zunächst einmal elf Parzellen an. Damit ist unsere Kontostand schon deutlich geschrumpft. So können wir keine Gebäudeteile kaufen und müssen sie teuer mieten. Wir brauchen eine Klinikgrundeinheit, eine Luxus Klinikaufnahme, eine Luxus Neurologie, eine Luxus Zahnstation, ein Luxus Behandlungszimmer, ein Luxus Klinikwartezimmer, ein Luxus Klinikwartezimmer und ein kleines Lager. Damit wären wir für den ersten Tag recht gut gerüstet. Aber es fehlt uns noch das Personal. Also wieder zurück ist Personalbüro. Dort schreiben wir Stellen für drei Ärzte aus, nämlich ein Zahnarzt, ein allgemeiner Arzt und ein Neurologe. Bei allen drei Herren sollte wir darauf achten, dass sie mindestens vier Ausbildungspunkte und einen IQ von 75 verfügen. Zum Schluss brauchen wir noch einen Lagerverwalter, der ordentlich saufen können sollte (Leberwerte mindestens 49) und ebenfalls vier Ausbildungspunkte haben sollte.

  • Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel
    Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel
    Publisher
    Magic Bytes
    Developer
    Reline
    Release
    1996
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000301
Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel
Biing! - Sex, Intrigue and Scalpel: Sexy Hexy - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Biing-Sex-Intrigue-and-Scalpel-Classic-18948/Lesertests/Biing-Sex-Intrigue-and-Scalpel-Sexy-Hexy-Leser-Test-von-RAMS-es-1000301/
21.07.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests