Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blade Runner: Gestatten, Ray McCoy, L.P.D. - Leser-Test von Moonwalker

    Blade Runner: Gestatten, Ray McCoy, L.P.D. - Leser-Test von Moonwalker Ridley Scotts Verfilmung des Philipp K. Dick Buches "Träumen Androiden vom elektronischen Schlafen" war ein Meilenstein in der Science Ficiton Geschichte.
    Mit Harisson Ford und Rutger Hauer in den Hauptrollen stieg er zu einem der wichtigsten Fime aller Zeiten auf.
    1997 folgte das gleichnamige Game, "Blade Runner".
    Ihr steuert Ray McCoy, einem Blade Runner mit dem Auftrag, alle sich illegal auf dem Planeten befindenen Replikaten (Menschen ähnliche Cyborgs, die zur Erforschung fremder Planeten missbraucht wurden), aus dem Verkehr zu ziehen.
    Bewaffnet stürzt ihr euch also aufs L.A. 2019.
    In einer Tierhandlung, nahe eures Apartments werden etliche der dort gehaltenen Säugetiere und Reptilien, grausam umgebracht.
    Deckard vermutet Replikanten. Also macht Ihr euch auf die Suche nach Indizien.
    So könnt Ihr euch z.B. die Aufzeichnungen der Überwachungkameras genauer ansehen.
    Ihr zoomt an den Teil den Ihr vergrößert haben wollt und kriegt so mit Glück ein Foto des Täters, des Opfers oder auch kleinere Details, wie eine Essensschachtel.
    Mit diesem Infos ausgestattet macht Ihr euch dann auf, in das auf der Essensschachtel erwähnte Restaurant, und befragt den Besitzer sowie die Mitarbeiter.

    Wird euch langweilig könnt Ihr kleinere Nebenquests lösen.
    So macht Ihr mit einen gewalttätigen Waffenhändler den Voigt-Kampff-Test um zu überprüfen ob es sich bei der Person um einen Replikanten handeln könnte.
    Ist der Test postitiv müsst Ihr schnell handeln und die Person "aus dem Verkehr ziehen", bevor sie gefährlich werden könnte.
    Im Polizeipräsidium könnt Ihr euch an das Übungslabyrinth ranmachen und auf die Bestenliste hocharbeiten.
    An den heutigen Standart kommt die Grafik selbstverständlich nicht ran.
    Pixelige Texturen verhunzen manchmal den Spaß.
    Doch Sound und Atmosphäre machen alles wieder wett.
    Der klasse Soundtrack und die dichte der Atmosphäre entführen Euch in eine Welt aus der Ihr so schnell nicht wieder rauskommt.
    Die Soundtracks sind zum Großteil aus dem Film übernommen und stammen aus der Meisterhand von Vangelis.
    Besonders wenn Ihr das Spiel zur späteren Stunde erforscht, kommt der Stil des Films perfekt rüber und beschert Euch eine Gänsehaut.

    Das Gameplay ist relativ simpel. Man hat sich schon nach den ersten Minuten perfekt eingearbeitet.
    Das Spiel wird komplett mit der Maus gesteuert und somit kommt Ihr auch allein mit der linken- (schiessen, befragen, aufheben) und rechten (Waffe ziehen) Maustaste aus.
    Savepoints gibt es nicht, Speichern könnt Ihr, wie in jedem guten (Action-) Adventure, nach belieben.
    Eure Gespräche könnt Ihr Auswahlweise manuell führen, oder mit einer automatischen Gesprächswahl.
    Ein starker Abfall des Spielspaßes bewirken allerdings die unzähligen Sackgassen.
    Sagt Ihr einmal etwas falsches ist das Spiel aus. Ihr kommt nicht mehr weiter, da die Person z.B. nicht mehr auf das eigentliche Thema ansprechbar ist oder einfach nichts mehr zu sagen hat.
    Deshalb empfielt es sich die Speicherfunktion reichlich zu nurtzen, sowie die manuelle Gesprächsführung eingeschaltet zu haben.

    Wenn Ihr glaubt "Star Wars: KotOR" wäre das erste Spiel bei dem Ihr eurer Gesinnung nach, frei Handeln könnt, täuscht Ihr euch!
    Das Spiel bietet zwei Finalenden, allerdings alle auf eine Andere Weise.
    So stirbt Eure Partnerin zum Schluss, oder wird Euer Feind.
    Ihr kämpft für den "Mensch" in Euch oder seht der Wahrheit ins Auge.

    Fazit:
    "Blade Runner" gilt zurecht als eines der Besten Adventures aller Zeiten.
    Auch wenn einige Sackgassen den Spielspaß trüben, so machen der hervorragende Soundtrack und die düstere Atmosphäre, einiges wieder wett.
    Ergo: Das Spiel sollte man zumindest mal angespielt haben, gerade wegen den alternativen Enden und des coolen, unverwechselbaren Stils.

    Negative Aspekte:
    etliche Sackgassen frustrieren

    Positive Aspekte:
    Soundtrack, düstere Atmosphäre

    Infos zur Spielzeit:
    Moonwalker hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Blade Runner

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Moonwalker
    9.1
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Blade Runner
    Blade Runner
    Publisher
    Virgin Interactive
    Developer
    Westwood Studios (US)
    Release
    1997

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006138
Blade Runner
Blade Runner: Gestatten, Ray McCoy, L.P.D. - Leser-Test von Moonwalker
http://www.gamezone.de/Blade-Runner-Spiel-19055/Lesertests/Blade-Runner-Gestatten-Ray-McCoy-LPD-Leser-Test-von-Moonwalker-1006138/
02.07.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/09/bladerunner_1_.jpg
lesertests