Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blitz: The League II im Gamezone-Test

    Wenn die Knochen brechen und die Sportler ächzen, kann es sich nur um Blitz The League aus dem Hause Midway handeln.

    Wer hätte das gedacht? Nach dem man die Sportparodie "Blitz - The League" in Europa nicht gerade als Systemseller bezeichnen konnte, hätte wohl kaum jemand damit gerechnet, dass sich der Publisher Midway erneut zu einem Release eines Ablegers der Franchise auch außerhalb der Staaten entschließen würde. Deshalb war meine Überraschung auch entsprechend groß, als ich doch tatsächlich ein Testexemplar zu "Blitz - The League II" aus meinem Briefkasten fischte. Midway sei dank, können wir uns also auch heuer wieder der Thematik Football aus einer ganz anderen Richtung annähern - nämlich aus der sehr unrealistischen, extrem brutalen und trotzdem irgendwie spaßigen.

    Wieder keine NFL-Lizenz, dafür viel Fantasy und sogar eine Story

    Wer den Vorgänger kennt, weiß, dass er eins nicht erwarten braucht: Originalität bzw. Realität. Dies beginnt schon bei den Inhalten, im speziellen bei der nicht vorhandenen, bei einem Footballspiel eigentlich kaum wegzudenkenden NFL-Lizenz. Midways "Blitz - The League II" geht also wieder den Weg in die Fantasiewelt, in die Welt der nicht existierenden Teams mit rein erdachten Namen und Logos. Hier spielt man nicht mit Cowboys, 49ers oder Giants, sondern eben mit Brawlers, Rider oder Azteks. Doch wer kein Realitätsfanatiker ist, wird sich daran kaum stören.

    Blitz: The League II Blitz: The League II Der nächste Punkt ist da schon sensibler bzw. für das Gro der Spieler wichtiger: Die integrierten Spielvarianten. Und der Modiumfang war beim Vorgänger auch einer der größten Kritikpunkte, weshalb die Entwickler gerade in diesem Bereich die letzten 12 Monate wohl etwas mehr Arbeit investiert haben. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Wieder habt ihr die Möglichkeit ein schnelles Spiel durchzuführen, bei welchem ihr Mannschaften, Austragungsort, Wetter- und Spielbedingungen frei wählen könnt, oder euch im "Trainings Camp" sämtliche Kniffe im Bereich Rushing, Passing, Receiving oder Triage beibringen zu lassen. Triage? Hinter diesem englischen Begriff aus der Medizin versteckt sich eine der größten Neuerungen von "Blitz - The League II". Der Titel bietet euch heuer nämlich ganz besondere Möglichkeiten eueren Gegenspieler auszuschalten bzw. zu verletzen. Durch Quick-Time-Events könnt ihr bei einem Tackle ganz bestimmte Körperregionen des Gegners auswählen und genau dort heftige Verletzungen herbeiführen. Brutal war "Blitz" letztes Jahr, brutal ist es auch heuer - und diese Brutalität könnt ihr eben auch im Trainingslager üben.

    Üben ist auch nötig, denn 2008 bietet der Titel von Midway deutlich mehr Tiefgang. Da wäre zum einen das komplett neu integrierte "Tournament", welches euch die Möglichkeit gibt allein oder mit bis zu drei weiteren Mitspielern einen imaginären Pokal bzw. Meistertitel auszuspielen. Und wenn wir schon beim Multiplayerpart sind, dann können wir auch gleich auf den Online-Modus zu sprechen kommen. Hier habt ihr wieder die Möglichkeit schnelle Einzelspiele, aber auch komplexere Turniere über das World Wide Web abzuhalten. Größtes Problem bisher: es fehlt schlicht und ergreifend noch die nötige Community.

    Blitz: The League II Blitz: The League II Herzstück ist und bleibt aber die so genannte "Campaign". Diese Art Karrieremodus ist nochmals überarbeitet worden und soll laut Pressemitteilung nun die dunkle Seite des Profisportes noch besser beleuchten, natürlich immer mit einer Brise Sarkasmus. Das Spezielle an diesem Modus ist allerdings, dass der Spielvariante eine in Videos erzählte Geschichte zu Grunde liegt. Diese ist zwar linear, bietet aber trotzdem so viel Abwechslung, dass man sich einige Zeit mit der "Kampanie" beschäftigen wird. Der sonstige Ablauf ist wie gehabt. Nach dem stimmungsvollen Intro müsst ihr euch nur noch das eigene Alter Ego bzw. seine Fähigkeiten zusammenbasteln. Witzig hierbei: Das Ganze geschieht während einer Pressekonferenz, bei welcher ihr Fragen beantwortet und durch die Antworten eure Ausrichtung bestimmt. Noch schnell die Stadt, den Teamnamen, das Teamlogo, die Trikotfarben, die Ausstattung gewählt und schon kann es losgehen mit eurer Aufgabe, nämlich einen Niemand zum absoluten "Blitz"-Superstar zu machen. Wie gehabt stehen dabei natürlich die Spiele im Vordergrund, aber nicht nur. Analog zum letzten Jahr warten auf euch wieder diverse Nebenaufgaben abseits des Spielfeldes. So könnt ihr über Sportwetten euer Teambudget aufbessern, durch besonders erfolgreiche Spiele neue Sponsoren anlocken oder durch ein gezieltes Auftreten neue "Girlfriends" für euch gewinnen. Alles ist für die Story wichtig, alles wird eingebaut, alles bringt euch weiter - und eben nicht nur die Erfolge auf dem Rasen. Trotzdem bleibt es natürlich eure Hauptaufgabe eine erfolgreiche Mannschaft aufzubauen, um am Ende die Nummer Eins der Liga zu sein.

    Blitz: The League II Blitz: The League II Abgerundet wird die heuer deutlich erhöhte Anzahl an Spielmodi noch durch die so genannten Fungames - wenn man diese, aufgrund der allgemeinen Ausrichtung des Titels, überhaupt so bezeichnen darf. Hier werden euch also abseits jeden Tiefgangs einfache Spielchen wie "Make It, Take It", "Lucky 7's" oder "Pain" geboten, wo ihr ohne große Einarbeitung einfach nur Spaß haben könnt. Insgesamt können die Spielvarianten heuer also mit einem größeren Umfang positiv überraschen und man wird sich sicher deutlich länger mit dem Titel auseinandersetzen als noch beim Vorgänger. Allerdings, und damit kommen wir zu einem gewichtigen Kritikpunkt, fehlt immer noch die Langzeitmotivation, wie man sie bei manch anderen Sporttiteln findet. Zu häufig gilt bei "Blitz - The League II": Ein Mal gespielt und weggelegt.

    Brutale Tackle, übertriebene Verletzungen und simpler Spielaufbau

    Der Vorgänger gab bereits die Richtung vor und davon weicht auch "Blitz - The League II" keinen Millimeter ab. Eine Footballsimulation werdet ihr also nicht geboten bekommen, viel mehr ist alles auf die pure Action ausgerichtet. Fans von "Madden NFL" werden sofort abwinken und den Titel - zu Recht - zurück ins Regal stellen, doch jenen, welche genau diese simulationslastige Umsetzung von Electronic Arts zu schwere Kost ist, die damit einfach keinen Spielspaß haben, können beim Titel von Midway durchaus mehr als einen Blick riskieren.

    Blitz: The League II Blitz: The League II Zwischenfrage: Für was ist denn Midway noch bekannt? Genau für die Liebe zum Detail - zum brutalen Detail. Das gesamte Gameplay ist darauf ausgelegt, seinem Gegenüber möglichst viel Schaden, im speziellen Verletzungen, zuzuführen, damit die gegnerische Mannschaft zu schwächen und im Endeffekt durch solche unlauteren Mittel zum Sieg zu gelangen. Regeln gibt es nicht, man kann also auf dem grünen Rasen praktisch machen was man will. Die taktische Komponente wurde auf ein Mindestmaß zurückgeschraubt, so dass man sich nicht 100 sondern gerade mal um die 15 Spielzüge merken muss. Wie gesagt, was zählt ist die Action und diese ist auch noch relativ leicht zu bewerkstelligen. Zwar wurde die Steuerung etwas erweitert und mit zwei Buttons, wie noch letztes Jahr, wird man heuer nicht mehr durch das Spiel kommen, trotzdem ist alles immer noch sehr einfach gehalten, so dass selbst Neulingen spätestens nach einem Match die einzelnen Mechanismen intus haben sollten. Allerdings und das sei hier noch mal ganz besonders erwähnt, die Steuerung mag einfach sein, die KI ist es keineswegs. Selbst in den niedrigeren Schwierigkeitsstufen fordert sie euch und bringt so auch die nötige Motivation - übrigens ein großer Fortschritt des Titels im Vergleich zum Vorgänger.

    Blitz: The League II Blitz: The League II Aber selbst das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Sportart Football in "Blitz - The League II" schon sehr sarkastisch und somit unrealistisch abgebildet ist. Unrealistisch auch deshalb, weil die Teamstärke weiter nur 8 Spieler, statt der normalen 11, beträgt und man statt der 10 ganze 30 Yards pro Spielzug zurücklegen muss. Hinzukommt, dass das Spiel zwar immer noch auf Touchdowns und Field Goals bzw. den damit erzielten Punkten aufbaut, aber man sich öfters dabei erwischt, wie man genau jenes Ziel aus den Augen verliert, weil man mehr damit beschäftigt ist das gegnerische Team durch gezielte Verletzungen zu schwächen. Witzig in diesem Zusammenhang: "Injuries" müssen durch ein Spritzen-Minispielchen selbst behandelt werden. Je erfolgreicher ihr dieses abschließt, um so kürzer fällt der betroffene Spieler aus. Nett, sehr nett. Insgesamt kann man sich dem Flair dieses oberflächlichen Gameplay mit dem Hang zur Brutalität kaum entziehen und ob man es will oder nicht, irgendwann macht das Ganze auf eine besondere Art und Weise richtig Spaß.

  • Blitz: The League II
    Blitz: The League II
    Publisher
    Midway Games
    Developer
    Midway Games
    Release
    24.10.2008

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991916
Blitz: The League II
Blitz: The League II im Gamezone-Test
Wenn die Knochen brechen und die Sportler ächzen, kann es sich nur um Blitz The League aus dem Hause Midway handeln.
http://www.gamezone.de/Blitz-The-League-II-Spiel-19124/Tests/Blitz-The-League-II-im-Gamezone-Test-991916/
14.10.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/10/screen6_large_0__1__2__3__4__5__6__7__8__9__10__11__12__13__14__15__16_.jpg
tests