Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blood Wake: Müll auf hoher See - Leser-Test von X_BOXER

    Blood Wake: Müll auf hoher See - Leser-Test von X_BOXER Es gibt Spiele, welche für ihre besondere Leistung mit einem Preis ausgezeichnet werden. Andere wiederum sind das krasse Gegenteil und sollten auf keinem Bildschirm zu sehen sein. Letzteres passt voll und ganz auf den super Flop für die Xbox: "Blood Wake"! Das Spiel bietet dem Käufer jede Menge! Denn nicht nur eine schlechte rucklige Grafik, sondern auch noch ein voll und ganz verunglücktes Gameplay wird hier geboten. Die Idee der Entwickler, ein Action-Spiel mit Booten zu machen, war ja eigentlich richtig gut, und man hatte sich davon viel versprochen, aber dass das so ein schlechtes Spiel werden soll hätte sich wirklich keiner erträumt.

    Im sehr übersichtlich gestalteten Menü gibt es einerseits den Modus "Karriere" und "Gefecht", welche ich euch jetzt natürlich nicht vorenthalten will.
    Beim Karriere-Modus gilt es, verschiedene Missionen zu meistern. Hört sich ja schon mal gar nicht so schlecht an! Dann dürft ihr sogar noch euer Kampfboot aussuchen, welches voll mit Maschinengewehren, Raketen und Torpedos ausgestattet ist. So weit alles gut, aber noch haben wir ja noch nicht das Spiel begonnen. Wie es sich bei Action-Spielen gehört, braucht man natürlich ein Briefing, welches einen die Einzelheiten der Mission erläutern. Jedoch ist das hier nicht wie üblich in einem langen Text, oder in einer Videosequenz, sondern ihr seht lediglich ein Stück Papier, auf welchem Figuren gezeichnet sind. Dazu erzählen deutsche Stimmen die Geschichte, warum ihr euren nächsten Einsatz machen müsst. Jedoch ist diese Stimme, wie jede andere im Spiel sehr emotionslos, und wirkt sehr langweilig auf die Zuhörer.
    Dann kann es aber auch schon los gehen. Eure Aufgabe ist meistens, andere Boote zu versenken indem ihr mit all eurer Feuerkraft auf sie schießt. Und das stellt sich nach 10 Minuten, als total einschläfern heraus.
    Jedoch gibt es nicht nur Ballermissionen, sondern auch schrecklich umgesetzte Rennen, ala "Wave Race", welches sich bei dieser Steuerung nur sehr schwer meistern lässt. Denn Gas geben ist linker Stick nach vorne drücken. Bei diesen Aufgaben hat euer Boot keine Waffen mehr und am Streckenrand stehen die Gegner und schießen auf euch.
    Bei einem könnt ihr euch ganz sicher sein: Das Spiel macht nicht länger als 20 Minuten Spaß.

    Der andere Modus, den ihr in der Menüauswahl habt ist "Gefecht". Dieser ist eine Art Deathmatch, bei welchem ihr euch in einer großen Arena gegen KI-Gegner messen könnt. Hierbei könnt ihr das Wetter, die Gegnerstärke und euer Boot auswählen. Dieser Modus ist eigentlich das beste am Singleplayer, was aber nicht heißt, dass er wirklich gut ist.

    Der einzige Hoffnungsträger dieses Spiels ist der, naja, einigermaßen gute Multiplayer (Splitscreen) Modus. Hier könnt ihr zu viert gegeneinander kämpfen. Was sich wirklich als lustig herausstellen kann. Wie auch im Singleplayer "Gefecht" könnt ihr auch hier verschiedene Einstellungen vornehmen.

    Die Grafik könnte ja einigermaßen gut sein, wenn da nicht dieses extreme Ruckeln wäre. Das ist nicht wie bei manchen Spielen nur ein fall der Framerate, sondern wirklich ein ununterbrochenes "rumgezucke".
    Ganz besonders gut ist die Wellenphysik. Wenn ein Torpedo einschlägt, drückt es die Wassermassen real zur Seite. Auch das Boot springt sehr schön über die Wellen, was dann die nicht unbedingt vorhandene Action aufstockt.

    Zum Sound gibt es nicht viel zu sagen. Passend zum Spiel... schrecklich. Die nervende Stimme aus dem Briefing ist die selbe wie die, die dir während dem Spiel sagt, was du zu machen hast.

    Fazit:
    Die Idee war wirklich eine klasse Sache. Es hätte ein super Spiel werden können. Aber leider wurde es viel zu schlampig umgesetzt, wie z. B. die Geschichte mit den Ruckeleien. Einzig und allein der Multiplayer ist brauchbar an dem Spiel, auch wenn dabei die Framerate noch weiter sinkt.

    Negative Aspekte:
    extremes ruckeln, langweiliges Gameplay, und der ganze Rest

    Positive Aspekte:
    Ganz netter Multiplayer

    Infos zur Spielzeit:
    X_BOXER hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Blood Wake

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: X_BOXER
    4.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    4/10
    Gameplay
    3/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    6.2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Blood Wake
    Blood Wake
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Stormfront Studios
    Release
    09.03.2002

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Release: Cars THQ , Rainbow Studios
    Cover Packshot von Flat Out 2 Release: Flat Out 2 Eidos , Bugbear Entertainment
    Cover Packshot von World Racing Release: World Racing Synetic
    Cover Packshot von Ford Street Racing Release: Ford Street Racing Empire Interactive , Razorworks
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998556
Blood Wake
Blood Wake: Müll auf hoher See - Leser-Test von X_BOXER
http://www.gamezone.de/Blood-Wake-Spiel-19156/Lesertests/Blood-Wake-Muell-auf-hoher-See-Leser-Test-von-X-BOXER-998556/
25.07.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/01/tv000037_7_.jpg
lesertests