Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bone: The Great Cow Race - Humor und Fantasie in einer einzigartigen Kombination - Leser-Test von Orange

    Bone: The Great Cow Race - Humor und Fantasie in einer einzigartigen Kombination - Leser-Test von Orange Mit "Bone - The Great Cow Race" wirft Telltale bereits die zweite Mini-Episode der Adventurereihe auf den Markt, die auf Jeff Smiths preisgekrönten Comics basieren. Nachdem der bereits sehr gelungene erste Teil schon fast krankhaft kurz war, hat das Team von Telltale hier noch etwas mehr Zeit und Mühe hineingesteckt und präsentiert ein ordentliches und fantasievolles Adventure.

    Nachdem die drei Bone-Cousins Fone, Phoney und Smilie sich nun bei Grandma Ben und dem Mädchen Thorn niedergelassen haben, plant der hinterlistige Phoney mit seinem leicht dümmlichen Cousin Smilie einen großen Betrug beim diesjährigen Kuhrennen im Dorf. Sie wollen, dass alle Leute auf eine tollwütige Wunderkuh setzen, die in Wirklichkeit niemand anderes ist als der verkleidete Smilie. Dieser soll natürlich verlieren, damit die beiden die Einsätze der Dorfbewohner abstauben können. Bisher war die Gewinnerin jedoch nie eine Kuh gewesen, sondern vielmehr Grandma Ben, die in ihrem Alter noch nichts von ihrer Fitness eingebüßt hat. Während die beiden Cousins ihre egoistischen Pläne schmieden, versucht der gutherzige Fone Bone das Herz von Thorn zu erobern - ob er Chancen bei einem Mädchen hat, das eigentlich zu den Menschen gehört? Nicht nur witzig, sondern auch teilweise äußerst spannend kommt die Story daher, vor allem, wenn Thorn diesen düsteren Alptraum hat, dessen Thematik wohl in den kommenden Episoden weitergesponnen wird. Den Punkt für die faszinierende, spannende und humorvolle Handlung muss man selbstverständlich Comicautor Jeff Smith zukommen lassen. Da ich inzwischen die Bone-Comics zu verfolgen beginne, weiß ich, dass sich Telltale sehr nahe an den vorgegebenen Stoff hält und kaum Abweichungen von den Comics auftreten. Genauso erwähnenswert ist natürlich, dass die Personen Charakter haben und nicht weniger überzeugend herüberkommen wie in Smiths Vorlage.

    Was die Rätsel angeht, so kann man bei den Bone-Teilen behaupten, dass sie wirklich verdammt einfach sind. Dennoch ist eine leichte Steigerung seit dem Vorgänger zu erkennen - vor allem das Rätsel im Kuhstall ist für Bone-Verhältnisse schon wieder etwas schwieriger. Ziemlich originell ist jedoch das Liebesbrief-Rätsel: Hier muss man Bone dabei helfen ein Gedicht für Thorn zu formulieren, indem man über den Marktplatz läuft und verschiedene Menschen ausquetscht - jeder kann eine Hilfe sein, denn alle haben eine gewisse poetische Ader. Auf Jump'n Run-Sequenzen wie im ersten Teil wurde nun verzichtet, was sicher einigen Leuten entgegenkommt - mich persönlich haben sie allerdings nicht gestört.

    Der Grafikstil hat sich nicht verändert und ist nach wie vor äußerst hübsch. Der in eine einfache 3D-Grafik versetzte Comiclook ist zwar nicht besonders aufwändig, aber dennoch schön und detailreich. Technisch habe ich praktisch überhaupt nichts auszusetzen, denn das Spiel lässt sich absolut komfortabel steuern - die gute alte Point- & Click-Steuerung wurde auch hier nicht vermieden. Das Inventar bleibt mehr als übersichtlich, was allerdings daran liegt, dass man stets nur wenige Items mit sich trägt. Beim Gameplay kommen im zweiten Teil ebenfalls Verbesserungen zustande: Man kann nun in die Rolle von jedem der drei Bone-Cousins schlüpfen und beliebig vom einen zum anderen switchen - eine Methode, die sich schon bei Lucas Arts-Klassikern wie "Maniac Mansion", "Day of the Tentakel" oder "Zak McKracken" bewährt hat. Außerdem wurde ein kleiner Gag eingebaut: Klickt man mit Fones Lieblingsbuch "Moby Dick" auf irgendwelche Personen im Spiel, so liest der kleine Bone einen Ausschnitt vor, der auf den jeweiligen Charakter zutrifft.

    Fazit: Der zweite Teil der sympathischen Comicadventure-Reihe von Telltale ist noch ein ganzes Stückchen besser als sein Vorgänger: Nun kann man erstmals zwischen den Charakteren wechseln, es gibt anspruchsvollere Rätsel und das Spiel ist doch ein bisschen länger als das unglaublich kurze "Out from Boneville". Mit sympathischen Figuren und einer lustigen, wie spannenden Geschichte wird das Spiel zum einzigartigen Adventurevergnügen. Demnächst wird übrigens die deutsche Version der beiden Teile unter dem Titel "Bone Gold" zu erwerben sein.

    Negative Aspekte:
    Kürzer als herkömmliche kommerzielle Spiele (aber auch billiger!), Rätsel insgesamt zu einfach

    Positive Aspekte:
    Fantasievolle Handlung, schöne Grafik, sympathische Charaktere, originelle Rätsel, bequeme Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    Orange hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Bone: The Great Cow Race

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Orange
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Bone: The Great Cow Race
    Bone: The Great Cow Race
    Publisher
    Telltale Games
    Developer
    Telltale Games
    Release
    12.04.2006

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005560
Bone: The Great Cow Race
Bone: The Great Cow Race - Humor und Fantasie in einer einzigartigen Kombination - Leser-Test von Orange
http://www.gamezone.de/Bone-The-Great-Cow-Race-Spiel-19259/Lesertests/Bone-The-Great-Cow-Race-Humor-und-Fantasie-in-einer-einzigartigen-Kombination-Leser-Test-von-Orange-1005560/
11.01.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/PCG0706_Bone2_2.jpg
lesertests