Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bounty Bay Online im Gamezone-Test

    Dieser Titel versetzt uns in eine Welt voller Piraten, rauher See und stolzer Schiffe welche die Weltmeere durchpflügen.

    Die Welt im 15. Jahrhundert ist noch eine Scheibe, was aber keinen entdeckungsfreudigen Seefahrer mehr davon abhält, mal hinter dem Horizont nachzusehen, wie es denn da so aussieht. Trotz des noch bestehenden Problems der Bestimmung des Längengrades oder heftiger Stürme und Piraterie ermöglichte die gewissenhafte Führung von Portolanen die relativ genaue Reise von A nach B auf offener See. Diese Portolanen waren nichts anderes als Wegbücher des ersten Steuermanns, der eine neue Gegend erkundete. Er verzeichnete Strömungen, Wasserverfärbungen, Untiefen und jedes andere Detail mit höchstmöglicher Genauigkeit. Sollte er es auch noch schaffen zurückzukommen, hatte er etwas in der Hand, was wertvoller war als Gold und Geschmeide, denn ohne diese Bücher war sichere Seefahrt über lange Strecken nicht möglich. Der Nachteil der Methode ist klar: Ein Wagemutiger muss erst mal los, um den Portolan schreiben zu können. Und hier kommt ihr bei Bounty Bay Online von Yusho Entertainment und Frogster ins Spiel.

    Bounty Bay Online Bounty Bay Online Keine Angst, Portolanen werdet ihr bei dem Onlinerollenspiel nicht schreiben müssen, aber die Welt ist ein noch unbekannter Ort, um dessen Entdeckung und Erschließung sich mutige Seefahrer kümmern. Eine Laufbahn als Abenteuer und Entdecker ist genauso möglich wie eine Karriere als Händler oder Kriegsschiffkapitän. Dies ist auch die grundsätzliche Entscheidung, die es zunächst zu treffen gilt und über die Startfertigkeiten des Charakters entscheiden. Diese Wahl legt seltsamerweise auch das Geschlecht der Spielfigur fest, denn alle Krieger und Entdecker sind männlich, alle, die der Berufung als Händler oder Seefahrer folgen, erhalten ein weibliches Charaktermodell. Wer trotzdem einen männlichen Nautiker oder eine weibliche Entdeckering spielen will, sollte sich aber nicht zu sehr grämen, letztendlich spielt die Startwahl keine zu große Rolle, denn die Fertigkeiten entscheiden sich zu 99 Prozent durch das was ihr tut, und nicht wie ihr startet.

    Karriere und Teamplay auf Land und See

    Bounty Bay Online Bounty Bay Online Nach einem kleinen Tutorial, in dem der Spieler eine winzige Nussschale erhält und gemäß seiner Startwahl einen Miniauftrag erledigen soll, findet er sich in der Startmetropole Athen wieder, wo die Möglichkeiten scheinbar endlos sind. Zunächst bietet es sich an, einer der vier allgemeinen Gilden beizutreten. Der Kriegsbund sucht nach Kapitänen, die in der Lage sind, einen Schmuggler mit einigen sicheren Salven zu den Fischen zu schicken, die Händler legen mehr Wert darauf, dass man solchen Begegnungen aus dem Weg geht und die Entdecker suchen zwar Begegnungen, meist aber eher friedlicher Natur mit dem Unbekannten. Wem jedoch das alles nicht so liegt und er mehr das Kreative sucht, sollte sich an die Handwerker wenden und ihre Aufträge erfüllen, es wird der eigenen Karriere im produzierenden Gewerbe nicht schaden. Diese Spieler sind auch für die gesamte Welt von großer Bedeutung, denn es lässt sich keineswegs alles kaufen, was ihr so braucht, lediglich das nötigste, wie Proviant und Kanonenkugeln sind ständig und problemlos im Hafen verfügbar, wer jedoch eine besonders schöne Gallionsfigur, starke Kanonen oder eine besondere Rüstung braucht, sollte die zahlreichen Stände anderer Spieler abgrasen. Diese sind in der ganzen Stadt verteilt und bieten ein reichhaltiges Angebot, dass sie zu durchaus unterschiedlichen Preisen anbieten, so dass sich umschauen und feilschen auszahlt. Ist eine erste Quest angenommen und das Schiff ausgerüstet, geht es auf hohe See.

    Bounty Bay Online Bounty Bay Online Auf der Weltkarte herrscht, zumindest im recht kleinen Raum des Mittelmeeres, reges Treiben, denn neben den Schiffen der anderen, zahlreichen Mitspieler, finden sich hier auch jede Menge NPC-Schiffe, sei es Kriegsschiffe aus Gibraltar, Piraten aus Kreta oder Händler aus Venedig. Dieses rege Geschehen kann je nach Quest ignoriert oder genutzt werden. Der Entdecker erhält in vielen der Anfangsmissionen einige Koordinaten, die er dann aufsucht und dort einige seiner Matrosen an Land schickt, in der Hoffnung, dass sie finden, was sie suchen sollen. Um die Chancen zu erhöhen, dass dies passiert, lassen sich mit anderen Spielern Teams bilden. Diese Teambildung ist für das ganze Spiel wichtig und geht auch schnell vonstatten, denn der eine muss nur die Anfrage losschicken und sobald der Gefragte dem Team zustimmt, ist er dabei und ab jetzt werden die Erfolge geteilt. Bei Start ist dies noch nicht so entscheidend, hier können auch Einzelkämpfer bestehen, wenn es jedoch an Land gilt, große Entdeckungen zu machen, die von zahlreichen, nicht unbedingt freundlich gesinnten Gesellen bewohnt und/oder bewacht werden, ist es essentiell, selber einige Mitstreiter an seiner Seite zu wissen. Dies gilt auch für die anderen Missionen, denn wen der Kriegerbund aussendet, um eine Reihe gut gerüsteter Piraten zu versenken, wird allein seine liebe Mühe dabei haben. Gelegentlich kommt es auch auf die richtige Mischung des Teams an. Was nützt die tollste Entdeckung, wenn sie von sechs relativ tumben, aber starken Kriegern gemacht wird, die keinen Entdecker dabei haben, der ihnen sagen kann, was sie gerade entdeckt haben. Ob im Team oder allein, ein echter Nachteil zeigt sich darin, dass der Spieler von jeder Gilde nur eine Mission gleichzeitig annehmen kann und diese auch stets im Ausgangshafen beenden muss. Dadurch entstehen gelegentlich einige unnötig zurückgelegte Seemeilen, wenn einen nämlich die nächste Mission der Gilde wieder genau in die gleiche Gegend zurückführt.

    Kampf zu Lande und zu Wasser

    Bounty Bay Online Bounty Bay Online Eines der wichtigsten Spielelemente ist sicher der Kampf zu See und der ist Yusho Entertainment absolut hervorragend gelungen. Realismussüchtige sollten allerdings schon von vornherein eine Reihe Abstriche machen. Das Wendemanöver aus Piraten der Karibik mit dem Ankerwerfen? Das geht hier auch und zwar ohne das der Anker einfach weg und das Schiff beschädigt ist. Auch ist der Einfluss des Windes bei weiten nicht so dramatisch, wie es eigentlich sein müsste, denn es lässt sich ganz gut in alle Richtungen steuern, egal woher der Wind gerade weht. Wichtiger sind da die "Charakter"werte des Schiffes in Bezug auf Segelleistung, Geschwindigkeit und Ladegewicht. Ein bis an die Oberkante beladener Händler weißt die eleganten Bewegungen einer Seekuh an Land auf, ein schnittiger Piratenjäger, dessen einziges Gewicht die wartenden Kanonkugeln sind, fliegt majestätisch über das Wasser. Die Geschwindigkeit lässt sich in Sekunden gezielt reduzieren, gegen den Wind wenden ist ein Kinderspiel und zielen tun die Matrosen ganz gut, weit besser als es eigentlich möglich sein sollte. Allerdings heißt das Spiel ja auch nicht Sea Warfare Simulator sondern Bounty Bay und Spaß macht der Seekrieg absolut. Strategische Elemente kommen durch besondere Fertigkeiten wie die Möglichkeit für besondere Manöver oder einen Rammsporn hinzu, auch lassen sich gezielt mit bestimmten Kugeltypen wie Kettengeschossen die Segel des Gegners herunterholen. Das Entern von Schiffen ist möglich, wer aber keine Gefangenen macht, kann nach dem erfolgtem Versenken einen Teil der Ladung in Form von Treibgut einsammeln.

    Bounty Bay Online Bounty Bay Online Der Seekampf macht zwar richtig Laune, zurück an Land, sieht das Kampfgetümmel allerdings schon wieder etwas trauriger aus. Schlichtes Hack'n'Slay wartet darauf, dass sich die Kontrahenten gegenüberstellen und auf einander eindreschen, was das Zeug hält. Die Waffen unterteilen sich dabei in Schwerter, Säbel, Äxte und Schusswaffen. Alle haben einige Spezialangriffe, wie besonders wirksame Schläge oder bessere Treffer für eine begrenzte Zeit, letztendlich kommt es aber auf die Lebensenergie, die Rüstung und die Stärke der Waffe an. Geschicklichkeit ist nur beim Anklicken des gewünschten Gegners gefragt. Zum Glück lassen sich an Land auch noch andere Dinge tun, wie zum Beispiel der Anbau seltener Pflanzen als Handwerker, sei es zur eignen Weiterverarbeitung oder zum Verkauf und er Abbau von Rohstoffen. Für alle Aktionen, seien diese kriegerischer oder eher friedfertiger Natur, erhält der Spieler Erfahrungspunkte, die er allerdings nicht direkt in Fertigkeitspunkte umsetzten kann. Ist genug Erfahrung gesammelt, geht es zum Lehrer der Fertigkeiten, der für Gold dann den Charakter ausbildet. Es ist nicht möglich dabei der Meister aller Klassen zu werden, da die Anzahl der Fertigkeitspunkte, die insgesamt vergeben werden können, begrenzt ist. Wer zu See der größte Krieger aller Zeiten ist, hat halt einfach keine Gelegenheit sich mit den Geheimnissen der Metallverarbeitung zu beschäftigen. Die Spieler sind so aufeinander angewiesen und sei es nur durch Handelsbeziehungen.

  • Bounty Bay Online
    Bounty Bay Online
    Publisher
    Frogster Interactive
    Developer
    Frogster Interactive
    Release
    25.06.2008

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991181
Bounty Bay Online
Bounty Bay Online im Gamezone-Test
Dieser Titel versetzt uns in eine Welt voller Piraten, rauher See und stolzer Schiffe welche die Weltmeere durchpflügen.
http://www.gamezone.de/Bounty-Bay-Online-Spiel-19296/Tests/Bounty-Bay-Online-im-Gamezone-Test-991181/
05.03.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/03/Core_2007-03-04_12-31-22-15.jpg
tests