Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bratz: The Movie im Gamezone-Test

    Das Game zum Film Bratz The Movie versagt auf so ziemlich jedem Level, der sich objektiv bewerten lässt.

    Das kommt dabei raus, wenn man wild irgendwelche Dinge behauptet. Neulich sagte ich noch, dass ein guter Spieletester zwar seine Lieblingsgenres hat aber im Prinzip in der Lage sein muss, alles objektiv testen zu können. Was brachte mir das ein? Bratz - The Movie für die Wii. Jetzt stehe ich da, ein männlicher Spieletester fortgeschrittenen Alters, fixiert auf Shooter und RPGs, mit einem Spiel, das sich als Zielgruppe Mädchen von 7-14 mit einer Faszination für eine bestimmte Puppen-Art herausgepickt hat.

    Bratz: The Movie Bratz: The Movie Ok, worum geht es denn überhaupt? Schau ich doch mal bei Wikipedia nach, was denn diese Bratz-Puppen eigentlich sind. Ah, offensichtlich entspringen sie einer Linie zur Abschreckung, die die Auswirkungen von Bulimie verdeutlichen soll. Selbst Ally McBeal würde beim Anblick dieser verhungerten Figuren sofort Appetit auf eine Riesenportien Chili-Cheese-Pommes bekommen. Nur um nicht so auszusehen. Schließlich fehlt den Bratz nicht nur die normalerweise zur Existenz als menschliches Wesen lebensnotwendige Menge an Körperfett sondern auch noch die Nase. Wahrscheinlich bildet die sich irgendwann bei der Hungerkur auch zurück und gleicht es durch einen übergroßen Kopf aus. Moment, wo hab ich so was schon mal gesehen...? Etwas, das auf diese Beschreibung passt...? Richtig! Verhungernde Kinder in der dritten Welt sehen auch aus wie Knochengerippe mit zu großen Köpfen! Sind die Bratz etwa eine Parodie, eine Partgänger-Szene-Version der Hungerkatastrophen dieser Welt?

    Shop till you drop. Was nicht so lange dauern wird.

    Bratz: The Movie Bratz: The Movie Lassen wir das, das führt zu nichts. Was also sollt Ihr jetzt in dem Spiel zu dem spektakulär gefloppten Bratz-Film - 3 von 10 Punkten auf imdb.com sprechen eine deutliche Sprache - eigentlich tun? Einfache Frage, einfache Antwort: Shoppen! Die Aussage des Films ist simpel und lässt sich mit "Junge Mädchen müssen sehr modebewusst sein und deshalb sollten sie Einkaufen zu ihrem Lebensinhalt erklären" zusammenfassen. Das Spiel greift dieses Thema nahtlos auf und schickt Euch in die Shopping-Mall. Dort könnt Ihr für Eure vier verschiedenen Hungerhaken mit so wunderbar amerikanischen Namen wie Jade und Cloe die geschätzte Anzahl von einer Trillion verschiedenen Klamotten kaufen. Und nicht nur für Euch selbst, auch Euer Deko-Hund will nicht nackt auf die Straße gehen, schließlich könnte er ja auf Paris Hiltons Rattenpinscher treffen oder zu einer Party bei der immer noch in Mooshammers Villa residierenden Daisy eingeladen werden.

    Das klingt jetzt vielleicht ein wenig oberflächlich und dünn als Spielkonzept, aber genau das ist es auch. Es simuliert virtuell die Freude von Teenagern am Shopping, minus des Reizes des Geldausgebens und dem Besitz der schönen Dinge die man kauft. Drumherum gibt es noch ein paar Ausreden. Eine davon ist die Story um die vier Bratz als Modekritiker, die die frisch gekaufte Kleidung auch bewerten sollen, andere Entschuldigungen sind eher spielerischer Natur und sollen Euch ein wenig von dem Fakt ablenken, dass Ihr einen fehlgeleiteten - und moralisch fehlleitenden - Einkaufstrainer in der Wii habt.

    Müde vom virtuellem Einkauf

    Bratz: The Movie Bratz: The Movie Gelegentlich dürft Ihr auf Rollerblades Münzen einsammeln, an anderer Stelle schwankt Ihr - hauptsächlich dank der vergurkten Steuerung, aber dazu später mehr - über einen Catwalk oder versuch Euer Glück mit einem Fotoshoot. Es hat alles ein wenig den Eindruck, als hätten die Entwickler von der Marke Bratz genauso viel Ahnung wie ich gehabt und einfach keine Ideen, was sie jetzt genau damit anfangen sollen. Hier ein sinnloses Minigame, dort eine uninspirierte Actioneinlage, dazwischen viel Shopping und virtuelle Kleidung.

    Aber lassen wir doch einfach mal die ganze Sinnlosigkeit Eures Tuns außen vor. Es kann ja auch Schönheit in der reinen Aktion bestehen. Aber auch hier legt Bratz - The Movie eine Bauchlandung auf den harten Asphalt hin. Die Steuerung assoziierte ich sofort mit der des Radios aus der "Herz aus Gold" in Per Anhalter Durch die Galaxis. Um einen Sender einzustellen, müsst Ihr dort nur eine Handbewegung ausführen. Und die Hand dort auch halten, solltet Ihr den Sender weiter hören wollen. Das ist ermüdend, nicht besonders präzise und auf Dauer so nervig, dass man einfach auf das Radiohören verzichtet. Um in Bratz irgendwohin zu gelangen, zeigt Ihr mit der Wiimote in die Richtung. Und haltet die Wiimote. Und haltet sie. Und so weiter, bis Euch der Arm lahm wird. Hektische Bewegungen sind nicht gefragt, nur schön ruhig den Arm gerade halten. Lange, lange Zeit. Innovation ist halt nicht immer gefragt, an dieser Stelle wäre der Analogstick wohl die bessre Wahl gewesen. Vielleicht wäre damit dann auch ein Minimum an Präzision möglich gewesen.

    Jung = Dumm?

    Technisch könnt Ihr natürlich auch keine Quantensprünge erwarten, aber es ist immerhin noch der Aspekt des Spiels, der am besten abschneidet, sprich: im Mittelfeld landet. Optisch wurden die Figuren, soweit ich das beurteilen konnte, gut eingefangen, die Umgebungen sind ansprechend, wenn auch ein wenig steril und der Sound beleidigt nie ernsthaft Eure Ohren. Alles in allem auf einem grundsätzlichen Level kompetent, ohne dabei zu glänzen.

    Bratz: The Movie Bratz: The Movie Und bevor ich jetzt zum vernichtenden Urteil komme, möchte ich mich schon als Präventivschlag des Vorwurfs erwehren, dass ich als älterer, männlicher Gamer sowieso keine Ahnung von der Materie habe und gar nicht weiß, worum es bei Bratz eigentlich geht. Stimmt, hab ich nicht, aber ich erkenne ein schlechtes Spiel, wenn ich es sehe. Bratz versagt auf so ziemlich jedem Level, der sich objektiv bewerten lässt. Sei es das richtungslose Spieldesign, die nervige Steuerung oder die schlichte Primitivität der Minigames. Spiele für jüngere Spieler/Innen halte ich für eine gute Idee. Dass die Spieleentwickler hier aber in den meisten Fällen "jung" mit "dumm" oder "anspruchslos" gleichsetzen, kann nicht angehen.

    Bratz: The Movie (Wii)

    Singleplayer
    2,7 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    2/10
    Gameplay
    2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Es ist nicht hässlich (aber auch nicht schön)
    Eure Kinder lernen viel Geld auszugeben
    Moralisch fragwürdig
    Die Steuerung ist unpräzise
    ermüdend
    stellenweise frustrierend und bietet so umgesetzt keinen Vorteil zu klassischen Eingabevarianten
    Design der Aufgaben uninspiriert
    Die Quest-Aufgaben und Minispiele sind nicht nur langweilig
    sie wiederholen sich auch häufig
  • Bratz: The Movie
    Bratz: The Movie
    Publisher
    THQ
    Release
    07.12.2007

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Pandora's Tower Release: Pandora's Tower Nintendo
    Cover Packshot von The Last Story Release: The Last Story Mistwalker
    Cover Packshot von Xenoblade Chronicles Release: Xenoblade Chronicles
    Cover Packshot von Earth Seeker Release: Earth Seeker Enterbrain
    Cover Packshot von Grotesque Tactics: Evil Heroes Release: Grotesque Tactics: Evil Heroes Silent Dreams , Silent Dreams
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991706
Bratz: The Movie
Bratz: The Movie im Gamezone-Test
Das Game zum Film Bratz The Movie versagt auf so ziemlich jedem Level, der sich objektiv bewerten lässt.
http://www.gamezone.de/Bratz-The-Movie-Spiel-19327/Tests/Bratz-The-Movie-im-Gamezone-Test-991706/
20.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/03/s32972_wii_5.jpg
tests