Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Bully: Die Ehrenrunde (PC)

Release:
30.10.2008
Genre:
Action
Publisher:
Take-Two Interactive
Übersicht News(9) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Bully: Die Ehrenrunde im Gamezone-Test

11.11.2008 17:15 Uhr
|
Neu
|
Willkommen zurück an der Bullworth Akademie, mit neuen Fächern, neuen Aufgaben und alten Missetaten.

Eine Ehrenrunde zu drehen, dürfte für fast jeden, der es jemals mitmachen musste, ein Weltuntergang gewesen sein. Ein Jahr länger die Schulbank drücken. Mit Sicherheit hinter den Freunden "zurückbleiben" und dazu in der neuen Klasse unter den kleinen Rotzlöffeln der Älteste zu sein! Das sind ganz sicher keine rosigen Aussichten für einen Schüler. Wir freuen uns aber über die zusätzliche Ehrenrunde, die uns der Bengel Jimmy Hopkins beschert. Nachdem Bully als Nachfolger des Playstation 2 Klassikers "Canis Canem Edit" schon im März dieses Jahres für Xbox 360 und Nintendos Wii erschienen, setzt Rockstar nun in altbekannter Manier eine PC-Version nach und bedient so die PC-Kunden zuletzt. Für uns ein weiterer Grund, erneut in das verschlafene Nest Bullworth zu reisen und Jugendstreiche zu spielen.

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] Jimmy Hopkins ist ein etwas schwieriger Teenager, der dank zahlreicher Streiche und Vergehen schon an anderen Schulen für mächtig viel Ärger gesorgt hat. Das Sschwänzen des Unterrichts gehört dabei noch zu den harmlosesten Vergehen. Mit einem letzten Fünkchen Hoffnung wird der Bengel in die Bullworth Akademie gesteckt. Der Rektor und die dort ansässigen Lehrer sollen noch einmal den Versuch starten, ihm Gehorsam, Disziplin und Ordnung beizubringen. Derweil verduftet seine Mutter mit dem angeheirateten Neureichen in die Flitterwochen und lässt ihren Sohn allein auf sich gestellt zurück. Die Rechnung wurde aber mal wieder ohne den Wirt gemacht! Kaum auf dem Campus angekommen, wird Jimmy unweigerlich in die Realität zurückgeholt. Auf dem Schulhof dieser Lehreinrichtung herrschen ebenfalls harte Sitten: Ein Bär von Schüler prügelt in einer dunklen Ecke dem Nachwuchs das Geld aus den Taschen, die hochnäsigen Streber sehen sich ungern auf der Verliererseite und werden alles (auch noch so verachtendes) für einen Sieg tun und wer sich mit den Sportfreaks anlegt, darf seine gebrochenen Knochen im Krankenhaus auskurieren. Ein ganz normaler, aber harter Alltag eines Internatschülers beginnt.

So verbringt man seine (Frei-)Zeit

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] "Bully" verkörpert das offene Spielprinzip der "Grand Theft Auto" Serie und kleidet dies mit dem Schulsystem ein. Der Versuch gelang schon 2006 mit Canis Canem Edit und zeugte davon, dass fast jegliches Szenario in ähnlicher Form gestaltet werden kann. Ihr übernehmt von Anfang an die Rolle des Außenseiters Jimmy Hopkins und müsst euch durch den stressigen Alltag eines Schülers schlagen. Dabei offeriert uns die Bullworth Akademie eine umfangreiche Spielwiese für eine persönliche Entfallung des Spielers. Ganz faul kann man sich in seinem Zimmer verkriechen, Bücher studieren, das Geld an Spielautomaten ausgeben, sich auf dem Sportplatz austoben oder das schwarze Brett nach neuen Erkenntnissen absuchen. Ansonsten - und auf der spaßigen Gegenseite - werden Mitschüler erpresst, ordentliche Schlägereien ausgetragen oder wilde Streiche mit Murmeln, Bananenschalen oder fiesen chemischen Gemischen gespielt. Darüber hinaus ist man stets auf Brautschau, denn auch wenn die Schlafsäle zwischen Bübchen und Madl strickt getrennt wurden, dürfte der eine oder andere Kuss im Rahmen des Möglichen sein.

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] Völlig ziellos lässt uns Rockstar aber nicht auf dem Campus stehen. Ein Blick auf die übersichtliche Karte im rechten oberen Eck des Bildschirmes oder respektive der per Knopfdruck aufgerufenen Gesamtansicht verrät nicht nur die Positionen der Lehrer und Präfekten, denen man in bester "Metal Gear Solid"-Manier ausweichen sollte, sondern auch die möglichen Missionen und Aktivitäten. Nach wie vor dürft ihr Botengänge für eure Mitschüler durchführen, die sich vor Angst in die Hose machen oder eines Vergehens nicht würdig sind. Begleitet diese mit schwingenden Fäusten und austeilenden Fußtritten beschützend zu einem Zielort, spielt den Briefträger oder besorgt schnell mal irgendwelche Gegenstände. Solange die Kasse klingelt, machen wir uns gerne die Hände schmutzig. Weiterhin gibt es Storymissionen, die meist umfangreiche Aktivitäten und Aufgaben abverlangen, sowie die Geschichte vorantreiben. Diese bietet durchaus nette Hintergründe und einige unerwartete Szenen - Kenner des Originals werden aber zum Beispiel mit Gary, der falschen Schlange, schon abgeschlossen haben!

Man lernt fürs Leben

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] So ganz kann sich aber auch Jimmy nicht vor der schrill läutenden Glocke drücken. Der Tag unterliegt nicht nur einem optisch auch sichtbaren Sonnenverlauf, sondern auch dem Stundenplan, den einzuhalten man aber nicht gezwungen wird. Wird der Unterricht geschwänzt, sollte man sich aber vor Wachen, Präfekten oder dem Direktor in Acht nehmen, ansonsten dürfte das Nachsitzen sehr ungemütlich werden. Daher tingelt man ab und an der orangefarbenen Glocke entgegen und begibt sich in das jeweilige Klassenzimmer. Nach wie vor stehen bekannte Disziplinen wie Sprachwissenschaft, Kunst, Sport oder Chemie auf dem Programm. In kleinen Minispielen muss man die jeweilig gestellte Aufgabe innerhalb einer äußerst knapp bemessenen Zeit bewältigen. Andernfalls fällt man durch und muss die "Klasse" an einem anderen Schultag wiederholen. In der Turnhalle wird zum Beispiel Völkerball gespielt oder der Ringkampf geübt, während in Musik passend die Trommeln geschlagen werden. Die meisten Minispiele sind recht kurzweilig, lockern das Spielgeschehen aber ungemein auf.

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] Eine der auffälligsten Erweiterungen der "Ehrenrunde" dürften die neuen Fächer darstellen. In Geographie wird das Wissen aus Erdkunde abgefragt. Die Länder rings um Deutschland bekommt man (hoffentlich) noch auswendig hin, doch welche Bundesländer der Vereinigten Staaten von Amerika genau wo auf der Weltkarte liegen, dürfte schon schwerer werden. Mathematik wiederum erinnert an Dr. Kawashima und fordert das Rechengeschick, aber auch das Aufnahmevermögen und schult nebenbei ähnlich der Gehirnjogging-Spiele das Gedächtnis. Äußerst ekelhaft, dennoch sehr interessant, ist der Biologieunterricht geworden. Dort müsst ihr verschiedene Tiere angefangen beim Frosch sezieren. Pinnt diese auf dem Tisch fest, schneidet den Bauch auf und trennt korrekt die verschiedenen Innereien voneinander. Spätestens jetzt dürfte Zeit für die Mittagspause in der Cafeteria sein, Mahlzeit!

Die Quintessenz aus sämtlichen Lehrveranstaltungen ist, und das ist durchaus als positiver Aspekt des alltäglichen Lernens zu sehen, dass dank dem neuen Wissen auch spielerische Features freigeschalten werden. Mit dem Deutschunterricht (komischerweise nach wie vor als Englischstunde deklariert) klappt die verbale Kommunikation besser, im Sport erlangt man neue Kampftechniken und Chemie dient der Herstellung eigener Spaßbringer wie Böller oder Juckpulver.

Langzeitspaß in Bullworth City

Bully: Die Ehrenrunde Bully: Die Ehrenrunde [Quelle: ] Hat man die ersten Missionen erfolgreich hinter sich gebracht, öffnen sich dauerhaft die anfänglich einengenden Pforten der Akademie. Fortan steht euch neben dem Campus der komplette Ort Bullworth als riesengroße Spielwiese zur Verfügung. Zahllose Häuserschluchten mit Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten, wilde Wasserfahrten, das große und dreckige Industriegebiet sowie ein kunterbunter Jahrmarkt bieten unzählige Möglichkeiten. Der Freiheit sind kaum Grenzen gesetzt - ein Zusammentreffen mit der Polizei engt diese aber genauso ein, wie die natürlichen Stadtgrenzen - und ihr könnt euch nach Herzenslust austoben. Zahlreiche Minispiele zum Beispiel auf dem Jahrmarkt laden zur Unterhaltung ein, diverse Nebenaufgaben als Paperboy oder Gärtner werfen reichlich Moneten ab und darüber hinaus erstrecken sich Botengänge wie auch Missionen über die Schule hinaus in die weite Welt. Der spielerische Umfang ist erhaben und wird euch einige Stunden in Schach halten!

Redakteur
Moderation
11.11.2008 17:15 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
991963
Bully: Die Ehrenrunde
Bully: Die Ehrenrunde im Gamezone-Test
Willkommen zurück an der Bullworth Akademie, mit neuen Fächern, neuen Aufgaben und alten Missetaten.
http://www.gamezone.de/Bully-Die-Ehrenrunde-PC-217432/Tests/Bully-Die-Ehrenrunde-im-Gamezone-Test-991963/
11.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/Bully_2008-11-10_16-46-34-47.jpg
tests