Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bully: Die Ehrenrunde - Bully - Die Ehrenrunde: GTA im Schulformat? - Leser-Test von Kaisan

    Am einfachsten lässt sich das Spiel Bully - Die Ehrenrunde aus dem Hause Rockstar Games (Grand Theft Auto, L.A. Noire) als ein GTA im Setting einer amerikanischen Highschool bezeichnen, dementsprechend auch angepasst. Das heißt: Anstatt Autos Skateboards, anstatt von Polizei Schulwärter, anstatt von Schusswaffen Steinschleudern. Doch macht dieses "Schul-GTA"-Spaß? Lesen Sie selber.
    Die Story

    Sie verkörpern in Bully den Protagonisten Billy, welcher von seinem Stiefvater und seiner Mutter in einem Internat abgeliefert wird. Den Eltern kümmert es kaum, das Billy keinesfalls in dieses Internat möchte; sie machen sich, nach der Ablieferung des Sohnes, einen schönen Urlaub in Form von einer Kreuzfahrt.
    Wirklich mehr gibt es zu der Rahmenhandlung des Spieles nicht zu erzählen. Die zu bewältigen Missionen hängen meist lose aneinander, haben insgesamt wenig miteinander zu tun; dennoch amüsieren und unterhalten sie dank der abwechslungsreichen Missionsziele und teils kuriosen Aufgaben. So traf ich in einer Mission einen verrückten Hinterwäldler auf dem Campus an, welcher Billy im Tausch gegen bestimmte Gegenstände neue Kampfmoves beibringt.
    Die kurzen Dialoge und die damit verbundenen Zwischensequenzen, die die Missionen einleiten, sind zumeist mit amerikanischem Humor geschwängert, welcher mal derb, aber des öfteren auch spaßig sein kann. Auf jeden Fall lobenswert, schade nur, das alle Dialoge ausschließlich auf Englisch vertont sind, nur mit einem deutschen Untertitel versehen. Als Entschädigung sind die Sprecher aber erstklassig.
    Das Gameplay ansich

    Aus der Schulterperspektive steuern Sie Ihren Schützling, die Steinschleuder betätigen Sie wie vergleichsweise in GTA. Das Spiel peilt zwar merklich das Prädikat "Open-World" an, doch ist dieses Feature leider längst nicht so stark ausgeprägt wie in der Grand Theft Auto Serie.
    Viele Aufträge bieten Ihnen neben Geld, welches Sie in Gegenstände und Kleidung investieren können, auch spezielle Gadgets, die Ihnen das Leben leichter machen. Unter diesen Gadgets befindet sich auch das Eingangs erwähnte Skateboard, welches eine schnellere Fortbewegung ermöglicht. Doch hüten Sie sich vor den Schulwärtern, wenn Sie in einem der Schulgebäude fahren. Von diesen ist das Skateboard-Fahren leider nicht gerne in Schulgebäuden gesehen; erwischen die Schulwärter Sie jedoch, so werden Sie möglicherweise zum Rektor gebracht, und Sie verlieren einen Teil der Gegenstände, die Sie bei sich tragen.
    Doch auch wenn Sie harmlose Mitschüler grundlos verdreschen, sollten Sie auf die Schulwärter achten. Dies wird genauso wenig gedulded wie das Skateboard fahren.
    Wenn Sie jedoch solche Taten vollbringen, so füllt sich eine Strafanzeige. Falls ein Schulwärter Sie mit voller Strafanzeige erwischt, so sollten Sie die Beine in die Hände nehmen. Damit Sie die gefüllte Strafanzeige wieder los werden können, sind überall in der Spielwelt Mülltonnen und Spins verteilt, in welchen Sie sich verstecken können. Nach einer gewissen Zeit ist Ihre Strafanzeige dann wieder komplett leer.
    Wie es sich für eine richtige Schule gehört, gibt es auch an dem Internat, in dem Billy unfreiwillig abgeliefert wurde, Unterricht zu festen Tageszeiten. Damit Sie immer wissen, wann Sie zum Unterricht müssen, gibt es im oberen linken Teil des Bildschirmes eine digitale Uhr. Fängt eine Unterrichtseinheit an, so müssen Sie sich spurten, auch wenn Sie gerade in einer Mission sind: Spüren die Schulwärter Sie nämlich in einem solchen Zustand auf, so setzt Saures: Sie werden, auch wenn Sie sich währen, in den Unterricht geschleppt, und der Missionsfortschritt geht verloren.
    Doch man lässt sich gar gerne in den Unterricht schleppen: Denn hinter den Schulstunden verbergen sich kurzweillige Minispiele, ein paar ähneln Guitar Hero, andere hingegen sind simple, doch spaßige Quick-Time-Events, wieder andere sind fast vollwertige Sportspiele und welche, in denen Sie aus einigen Buchstaben englische Wörter bilden müssen. Die Unterrichtsstunden: Virtuell machen Sie einfach Spaß!

    In der Welt von Bully gibt es viele Interaktionsmöglichkeiten: Neben dem Verstecken in Spins können Sie die selben auch knacken und deren Inhalt entwenden. Oder Sie nehmen einen Nebenauftrag an, welche zumeist simple Botenaufträge sind. Oder Sie nutzen die Möglichkeit, sozial auf andere Schüler zu interagieren, ja ganze Beziehungen aufzubauen.
    Sie sehen schon: Die Möglichkeiten sind groß. Vorbildlich!
    Technik

    Der einzige echte Makell an Bully ist nur die nicht mehr zeitgemäße Grafik; diese wartet nämlich mit matschigen Texturen und einer leichten "Milchglas"-Optik auf, was dem großen Alter des Spieles zuzuschulden ist.
    Die Steuerung per Tastatur und Maus funktioniert zwar, gestaltet sich aber mitunter recht hakelig und ungewohnt. Da rate ich lieber zu einem Gamepad; damit steuert sich das Spiel nämlich einwandfrei.
    Der Sound ist durchweg gelungen. Die Dialoge sind klasse vertont, der Soundtrack weiß zu gefallen, auch wenn er sich einen Ticken zu oft wiederholt.
    Ein besonderes Lob gilt der Atmosphäre: Schüler reagieren auf das, was Sie machen, alles wirkt lebendig, was vielleicht auch am intengrierten Monatswechsel liegt. Toll!

    Fazit:
    Sie können die Begeisterung für das Spiel wahrscheinlich bereits aus diesem Test heraus lesen: Bully - Die Ehrenrunde überzeugt durch die Bank weg! Kaufen Sie sich dieses äußerst spaßige und atmosphärische Spiel ruhig - Sie können es kaum bereuen, da das Spiel mittlerweile bereits zum Budgetpreis erhältlich ist!
    Test-Kompakt:

    Spiel: Bully - Die Ehrenrunde
    Entwickler: Rockstar Games
    Publisher: Rockstar Games
    Plattformen: PC, XBox 360, PlayStation 2, Wii
    Gettestete Plattform: PC
    Preis: Rund 10 Euro
    USK-Freigabe: Ab 16 Jahren. Hier wird Gewalt in der Schule behandelt; dabei bietet das Spiel nicht etwa pädagogisch wertvolle Inhalte, sondern das genaue Gegenteil davon. Blut gibt es aber nicht zu sehen und Feinde können nur ohnmächtig geschlagen, nicht komplett getötet werden.
    Umfang: Das Spiel bietet sehr viele Missionen und damit einen gewaltigen Umfang.

    Grafik: Mittel
    Sound: Sehr gut
    Steuerung: Sehr gut (Mit Gamepad)
    Atmosphäre: Sehr gut

    Gesamtwertung: Sehr gut
    Dieser Test erscheint auf mehreren Plattformen. Bei Fragen melden Sie sich bei mir.

    Kaisan

    Negative Aspekte:
    - Grafik in die Jahre gekommen -

    Positive Aspekte:
    - tolle Spielmechanik - abwechslungsreiche Missionsziele - ordentlicher Umfang -

    Infos zur Spielzeit:
    Kaisan hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Bully: Die Ehrenrunde

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Kaisan
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Bully: Die Ehrenrunde
    Bully: Die Ehrenrunde
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    30.10.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010782
Bully: Die Ehrenrunde
Bully: Die Ehrenrunde - Bully - Die Ehrenrunde: GTA im Schulformat? - Leser-Test von Kaisan
http://www.gamezone.de/Bully-Die-Ehrenrunde-Spiel-19485/Lesertests/Bully-Die-Ehrenrunde-Bully-Die-Ehrenrunde-GTA-im-Schulformat-Leser-Test-von-Kaisan-1010782/
08.07.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/Bully_2008-11-10_13-29-23-75.jpg
lesertests