Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Catz im Gamezone-Test

    Viele verschiedene Kätzchen denen es offensichtlich an Aufmerksamkeit mangelt wollen gestreichelt werden.

    Mit "Nintendogs" hat der Entwickler und Publisher Nintendo vorgemacht, wie ein gelungenes und erfolgreiches Simulationsspiel für ihr Handheldgerät NDS auszusehen hat. Zocker mit einem Herz für Hunde kamen mit dieser Spielreihe dank vielfältiger Interaktionsmöglichkeiten mit dem virtuellen Wauwau voll auf ihre Kosten. Wer sich aber lieber um ein Kätzchen kümmern wollte, der war bislang auf dem NDS leer ausgegangen. Hier hat nun der Publisher Ubisoft Abhilfe geschafft und mit "Catz" das erste Katzensimulationsspiel für den NDS herausgebracht. Unter dem gleichen Titel veröffentlichte Ubisoft erst vor kurzem eine Simulation für den GBA, die jedoch wenig begeistern konnte. Ob die Version für den DS besser gelungen ist, haben wir für euch herausgefunden.

    Catz Catz Insgesamt fünf verschiedene Katzenrassen gibt es im örtlichen Adoptionszentrum, die ein liebevolles Zuhause suchen (Abessinier, Amerikanisch Kurzhaar, Ocikatze, Ragdoll und Siamese). Für jede Rasse stehen dabei drei herrenlose Kätzchen zur Verfügung, die sich in Geschlecht und Aussehen unterscheiden. Habt ihr euch für eines der niedlichen Samtpfoten entschieden, dann erscheint anschließend ein sogenannter "Adoptionstest". In dieser Prüfung geht es aber nicht, wie der Name vermuten lässt, darum, herauszufinden, ob man als Spieler geeignet ist für eine Adoption, sondern stellt eine Möglichkeit dar, Münzen zu verdienen. Gestalten tut sich dieser Test sehr einfach, denn ihr müsst lediglich Katzenbilder identifizieren. Auf dem Touchscreen erscheinen nebeneinander zwei Bilder, wobei eins ein Kätzchen zeigt, das andere aber etwas völlig anderes wie zum Beispiel einen Computer. Innerhalb eines bestimmten Zeitlimits gilt es dann so schnell wie möglich die Abbildungen mit den Kätzchen zu identifizieren, indem man mit dem Stylus auf das Bild tippt. Je mehr richtige Antworten man hat, desto mehr Münzen bekommt man am Ende des Tests bzw. beim Spielstart. Anschließend müsst ihr eurer Katze natürlich noch einen Namen geben und schon könnt ihr sie mit nach Hause nehmen.

    Wenig Bewegungsfreiraum für die Mieze

    Catz Catz Euer Zuhause besteht leider nur aus einem einzigen Zimmer, d.h. das adoptierte Kätzchen bewegt sich nur in dieser einfachen und nicht gerade groß ausgefallenen Umgebung, welches ihr auf dem Touchscreen sieht. Am oberen Bildschirm bekommt ihr dagegen Infos wie Uhrzeit, den Namen des Kätzchens und Anzahl der Münzen, die sich in eurem Besitz befinden, angezeigt. Die Einblendung der Zeit ist dabei mehr verwirrend als hilfreich, denn sie bewegt sich, während man mit Kätzchen spielt, sie füttert und mit ihr kuschelt, kaum. Sinnvoller wäre die Einblendung der Wochentage oder eines Datums gewesen, denn bestimmte Aufgaben oder das Taschengeld soll es nur einmal wöchentlich geben. Da man als Spieler aber dank fehlender Angaben keine Ahnung hat, wie lange man Kätzchen nun betreut, kann man sich nicht darauf einstellen, wann man so eine wöchentliche Aufgabe bekommt. Dieser bleibt somit leider dem Zufall überlassen.

    Füttern und pflegen

    Catz Catz Neben der Spielumgebung bekommt ihr auf dem Touchscreen auch ein Tab-Menü mit fünf Feldern angezeigt. Hier findet ihr neben den Spieloptionen zum Speichern oder Aufrufen der Hilfeseiten auch das Feld "Spielzeugkiste". Dieser stellt euer Inventar mit allen Gegenständen dar, die sich in eurem Besitz befinden. Sowohl das Futter als auch die Bürste zur Pflege kann man hier auswählen, um dem Kätzchen Nahrung und Wasser zu geben oder sie zu bürsten. Die Fütterung läuft aber eher automatisch und alles andere als realistisch ab, d.h. wenn man das Nahrungsmittel antippt, dann erscheint im Zimmer der gefüllte Fressnapf, aber erst wenn das Kätzchen selber Lust hat, frisst es auch. Es heißt zwar, dass man das Kätzchen mit einem Spielzeug zum Fresschen locken soll, sobald man im Tab-Menü "Kätzchenstatistik" sieht, dass der Balken für Hunger niedrig ist. Doch in der Praxis erweist sich diese Aktion als völlig nutzlos, denn auch wenn die Mieze direkt vor dem Futter steht und die Anzeige für Hunger wirklich im Keller ist, bekommt man sie nicht dazu zu fressen. Gefuttert wird vielmehr nach Lust und Laune. Auch das Bürsten ist eigentlich überflüssig, da sich das Kätzchen immer wieder selber putzt und somit sich der Balken für das "Fell" fast immer im grünen Bereich befindet.

    Spielen und kuscheln

    Catz Catz In eurem Inventar befinden sich auch einige Spielzeuge wie ein Ball oder eine Spielzeugmaus, mit denen ihr das Kätzchen beschäftigen könnt. Sobald ihr das entsprechende Objekt angewählt habt, erscheint dieser auf dem Touchscreen, das ihr dann mit dem Touchpen bewegen könnt, damit die Katze auf das Spielzeug aufmerksam wird. Aber auch hier funktioniert die Idee nicht optimal, so dass sehr oft die Mieze den vor ihrer Nase liegenden Gegenstand einfach nicht sieht. Besser gelungen ist dagegen das Kuscheln mit dem Kätzchen. Hierfür braucht ihr nur den Y-Knopf drücken und schon bekommt ihr auf dem Touchscreen das putzige Kätzchen aus der Nähe präsentiert, das ihr nun mit dem Touchpen streicheln könnt. Herzerwärmend ist dieser Kuschelmodus allemal und dank der niedlichen Katzen, die gut animiert sind, recht gut gelungen.

    Personal Digital Assistant bringt etwas Leben ins Geschehen

    Catz Catz Nur mit füttern, pflegen, spielen und kuscheln ist es in "Catz" zum Glück nicht getan, denn ansonsten wäre das Spiel dank simpelster Aufgaben, manchen wenig gelungen und sinnvollen Optionen wie das Füttern bereits nach einigen wenigen Minuten an Langeweile und Monotonie kaum zu überbieten. Ihr habt im Tab-Menü nämlich auch einen Personal Digital Assistant - kurz PDA genannt. Dies ist euer tragbarer Computer, der über nützliche Funktionen wie zum Beispiel E-Mail Empfang verfügt. Ihr bekommt somit im Laufe des Spiels von verschiedenen Leuten elektronische Post zugesandt, die manchmal lediglich mit Tipps zur Pflege und Erziehung eures Kätzchens aufwarten, manchmal aber auch Aufgaben beinhalten. So wenden sich die Nachbarn Brandon und Haley ab und zu an euch, wenn sie zum Beispiel ein Bildchen von ihren Katzen haben wollen oder jemanden suchen, der mit ihnen spielt. Macht ihr eure Sache richtig, dann gibt es als Belohnung entweder Münzen oder eines von insgesamt 50 Kätzchenkarten, in denen allerlei Informationen zu den Samtpfoten stehen. Die Aufgaben sind aber alles andere als schwierig und meist sehr schnell erledigt. Somit bringen diese Hilfegesuche zwar etwas Abwechslung ins Spiel, aber bieten nur sehr kurzweilige Unterhaltung. Zudem wiederholen sich einige der Aufgaben im Spiel immer wieder, was für den Spielspaß nicht gerade förderlich ist.

    Shoppen gehen

    Catz Catz Ausgeben könnt ihr das Geld nicht nur für euer Kätzchen, sondern auch zur Neumöblierung der Spielumgebung, das heißt eures Zimmers. Als Einrichtungsgegenstände stehen euch dabei in den Kategorien Wände, Böden, Sofa, Tisch und TV/Aquarium verschiedenen Objekte zur Auswahl, die ihr kaufen und dann in euren vier Wänden aufstellen könnt. Im Katzen-Shop habt ihr die Möglichkeit neben Futter und diversen Spielzeugen auch nette Kostüme und Accessoires zu erwerben, mit denen ihr euer Kätzchen ausstaffieren könnt. Ausgeben kann man das Geld im Spiel somit für viele verschiedene Sachen - ein Mangel an Kaufobjekten herrscht somit nicht.

  • Catz
    Catz
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    13.12.2006

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hospital Gigant Release: Hospital Gigant Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Emergency 2012 Release: Emergency 2012 rondomedia GmbH , Quadriga Games
    Cover Packshot von Harvest Moon Release: Harvest Moon Nintendo , Natsume
    Cover Packshot von Die Sims 3 Release: Die Sims 3 Electronic Arts , Maxis
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991114
Catz
Catz im Gamezone-Test
Viele verschiedene Kätzchen denen es offensichtlich an Aufmerksamkeit mangelt wollen gestreichelt werden.
http://www.gamezone.de/CATZ-Spiel-19849/Tests/Catz-im-Gamezone-Test-991114/
19.12.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/12/2_9_.jpg
tests