Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Cadash: Lahm - Leser-Test von sinfortuna

    Cadash: Lahm - Leser-Test von sinfortuna Nun ist ein sicherlich Euch eher unbekanntes Actionadventure für das Sega Mega Drive an der Reihe, sein Name ist "Cadash". Trotz zweifelsohne durchaus interessanter Ansätze kann dieses Modul alles in allem leider nicht überzeugen, wobei es in diesem Fall gar nicht einmal an der Präsentation liegt, sondern vielmehr am Gameplay, welches mich nie so richtig in den Bann ziehen konnte. Entwickelt wurde dieses Game Anfang der 90er von der Firma Taito, welche eigentlich keine unbekannte Größe in der Welt der Videospielhersteller darstellt, trotzdem ging diese Umsetzung auf Segas 16-Bit-Konsole eher in die Hose und dies gleich aus mehreren Gründen.

    In diesem Actionabenteuer gibt es natürlich nicht nur einen echten Helden, sondern traditionsgemäß auch einen besonders fiesen Obermotz, sein Name ist Balrog. Dieser miese Typ hat es doch tatsächlich gewagt, die schöne Prinzessin Sallasar zu entführen, um sie daraufhin in seiner Burg gefangen zu halten. Diese Unverfrorenheit darf natürlich nicht ungesühnt bleiben und so machen wir uns selbstverständlich umgehend auf, den finsteren Kerl in seine Schranken zu weisen und die attraktive Blaublüterin schnellstmöglich aus ihrer doch sehr misslichen Lage befreien zu können. Insofern bietet die Geschichte von Cadash zwar nichts wahnsinnig Neues, aber was soll's, daran allein liegt es nicht, dass ich diesem Megadrive-Abenteuer grundsätzlich nicht allzu viel abgewinnen kann.

    Zunächst als äußerst angenehm erachtete ich die Tatsache, dass wir entweder als mysteriöser Magier oder als tapferer Krieger dem König unsere Aufwartung machen können, um diesem unsere Dienste anzubieten. Außerdem stellt es meiner bescheidenen Ansicht nach einen (hier ausnahmsweise) dicken Pluspunkt dar, dass es tatsächlich möglich ist, zu zweit in den Kampf gegen die zahllosen Schergen Balrogs zu ziehen. Mithilfe eines (hoffentlich) sehr wirkungsvollen Teamplays ist es dem Helden-Duo aus Fleisch und Blut dann möglich, sowohl mit Zauberstab als auch Breitschwert den Feinden das Fürchten zu lehren, das ist doch immerhin etwas.

    Ziel unserer Reise ist es zunächst, sieben unterschiedliche Items bzw. magische Artefakte ausfindig zu machen, ohne die ein weiteres Vorankommen in der Geschichte nicht möglich ist. Haben wir uns schließlich stundenlang und vor allem erfolgreich durch die Heerscharen an feindlichem Gesocks geknüppelt, wartet letztlich der finstere Balrog auf uns, welcher wenig überraschend nicht sehr gut auf uns zu sprechen ist bzw. über unser Erscheinen nicht gerade besonders erfreut ist. Bis dahin ist es allerdings ein weiter Weg, denn nahezu unentwegt stellen sich uns Feinde in den Weg, welche selbstverständlich nur mit purer Gewalt von der Wichtigkeit unserer Mission zu überzeugen sind.

    Die beiden Protagonisten unterscheiden sich natürlich in ihren Charakterwerten bzw. Grundfähigkeiten erheblich voneinander. Während unser mutiger Krieger sich als äußerst robust erweist und viel einstecken kann, ist der Zauberer weniger ausdauernd. Er bevorzugt im Gegensatz zu unserem Krieger ganz sicher nicht den Nahkampf und lässt es viel lieber aus sicher Entfernung brutzeln. Etwas unkomplizierter ist es beim Krieger, der sich grundsätzlich nur Sorgen um seine Lebensenergie zu machen braucht, hingegen der Magier zudem ohne ausreichend Magiepunkte ganz schön aufgeschmissen ist. Insofern ist die anwählbare Figur des Zauberers etwas anspruchsvoller als die des Kriegers, aber natürlich besteht auch im Solospielermodus die Möglichkeit, mit beiden Helden zu Werke zu gehen, allerdings nacheinander, was bedeuten würde, dass Ihr Euch dieses Game zweimal hintereinander antun müsstet, was ich persönlich allerdings etwas bezweifele.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Home Alone Release: Home Alone
    Cover Packshot von The Story of Thor Release: The Story of Thor
    Cover Packshot von Night Trap 32X Release: Night Trap 32X Sega , Digital Pictures
    Cover Packshot von Light Crusader Release: Light Crusader Sega , Sega
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002489
Cadash
Cadash: Lahm - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Cadash-Classic-19606/Lesertests/Cadash-Lahm-Leser-Test-von-sinfortuna-1002489/
03.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/10/Cadash__SS_.jpg
lesertests