Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • CoD: Modern Warfare 3: Frische Infos aus London

    Unser Kollege Robert Horn hatte Gelegenheit den Ego-Shooter in London anzuspielen.

    Niemand hat daran gezweifelt, dass es ein Call of Duty: Modern Warfare 3 geben würde. Eher hätte es verwundert, wenn Activision keinen neuen, der jährlichen Ableger gebracht hätte. Zu groß ist die Erfolgsgeschichte der Serie, als dass man diese Kuh ungemolken ließe. Seit 2007, mit der Veröffentlichung von Call of Duty 4: Modern Warfare, stellt die Serie einen Verkaufsrekord nach dem anderen auf. Um die hohe Kadenz der Veröffentlichungen einhalten zu können, wechselten sich Infinity Ward und Treyarch ab, bis es dann zwischen erstgenanntem Studio und Activision zum Zerwürfnis kam. Daraufhin verließen viele Entwickler das Studio und gründeten Respawn Entertainment. Doch nur kruze Zeit musste man um die Zukunft der Reihe bangen, denn Activision reagierte schnell und holte Sledgehammer Games und Beachead mit ins Boot, womit nun ganze drei Studios an Modern Warfare 3 werkeln.

    Krieg zieht um die Welt

    Nicht nur in den USA gehört Modern Warfare zu den beliebtesten Shootern überhaupt. Dafür verantwortlich ist neben der einmalig mitreißenden Inszenierung auch der gelungene Merhspieler-Part, der die Fans für Monate bei der Stange hält. Daran ändert sich auch in Modern Warfare 3 nichts, dessen Storyline direkt am Ende des Vorgänger ansetzt und die Geschichte weiter erzählt. Die Russen behaupten, die Amerikaner wären für die Anschläge auf dem Moskauer Flughafen verantwortlich, was natürlich nicht stimmt, wie Spieler von Modern Warfare 2 wissen. Trotzdem führen die Ereignisse zum dritten Weltkrieg der uns Spieler die ganze Welt bereisen lässt. Besonders toll für uns Europäer ist natürlich, dass wir diesmal unseren eigenen Kontinent in Schutt und Asche legen dürfen, denn die Russen fallen in Deutschland, England und Frankreich ein, die wir natürlich heldenhaft verteidigen. Aber auch in Tschechien, New York, Afrika und im Himalaya lassen wir die Meinungsverstärker die Demokratie verteidigen, oder was die Amerikaner darunter verstehen. Dabei ist unser stetes Ziel die Vernichtung des Terrorfürsten Makarov, der nichts lieber sieht als wie sich die Amis und die Russen gegenseitig die Köpfe einschlagen.

    Gemeinsam sind wir Legion

    Auch in Modern Warfare 3 wieder erleben wir die Ereignisse nicht in einer Person, sonderns chlüpfen in mehrere Rollen. Darunter der Soldat Frost, der in Manhatten sein Land zu verteidigen versucht, oder der Spezialist Burns, welcher in London Terroristen jagt. Es wird uns aber auch ein Wiedersehen mit den Veteranen Captain price, Yuri und John "Soap" Mac Tavish geboten, welche tief in die Handlung verstrickt sein werden. Trotzdem können wir euch nicht versrpechen, ob wir dieses mal eine nicht so vorhersehbare, mitunter unlogische oder sogar wahnsinnige Story geboten bekommen werden wie im Vorgänger. Sicher nicht fehlen wird aber wieder der patriotische Grundton und die heroischen Opfer, wir wissen schließlich woher der Titel stammt.

    Ein Action-Feuerwerk

    In London nun zeigte Infinity Ward und Sledgehammer Games den Ego-Shooter der Presse, wofür unser Kollege Robert Horn vor Ort war. Zwei Level konnten dort angespielt werden, und was hätte man anderes erwartet, die Fans der Serie können sich freuen, sie werden gewohnte Kost geboten bekommen. Action-Szenen satt werden geboten, dazu episch inszenierte Script-Sequenzen und Geballer auf laufenden Band. Mitunter kannman sich des Eindrucks nicht erwehren, dass es die Entwickler etwas übertrieben haben, so dicht wurde ein Highlight an das nächste gepackt. An mancher Stelle ist das richtig schade, denn man kann die tolle Szenerie nur selten wirklich genießen, so schnell kommen und gehen sie. In New York zum Beispiel wird uns vom Vorgesetzten Sandman wortlos ein Magazin hingeschmissen und schon stecken wir mitten im Kriegschaos zwischen den Russen und den Amerikanern. Wir kämpfen uns zwischen Trümmerteilen durch die zerstörte Stadt in Richtung der Börse. Es gilt sie zurück zu erobern, was die Russen natürlich mit allen Mitteln zu verhindern suchen. Ihr Nachschub scheint nicht abzureißen und wir killen einem nach dem anderen, gehen dazwischen kurz in Deckung um uns zu erholen, und Ballern erneut bis die Rohre glühen. Dem dann anfliegenden Helikopter aber können wir nichts entgegensetzen, weswegen wir einen Umweg wählen um schließlich doch in die Börse zu gelangen.


    Dort angelangt machen wir Bekanntschaft mit der neuen 9-Bag Granate, einem besonders fiesem Teil, welches sich beim Aufprall in mehrere Explosivgeschosse aufteilt, die eine ganze Fläche und was sich darauf befindet leblos werden lässt. Mit dem Ding ist es kein Problem ganze Räume mit einem Schlag leer zu räumen, wovon wir gern Gebrauch machen. Ebenfalls schnell lieb gewinnen wir die nächste neue Waffe, einen Granatwerfer mit Laser-Zielvorrichtung, so präzise haben wir die Eier noch nie abgesetzt. Nichts dazugelernt hingegen hat die Gegner-KI, die nach wie vor eher mit Masse als mit Klasse glänzt. Bei der Gelegenheit bemerken wir auch, dass wir nun über zwei verschiedene Visiere verfügen. Im Nahkampf gibt's ein klassisches Punktvisier, wohingegen wir auf größere Entfernung auf die genauere ACOG-Optik umschalten. Damit kämpfen wir uns aufs Dach der Börse durch und jagen dort einen Sender der Russen in die Luft, der unseren Funkverkehr stört. Das bleibt natürlich nicht unentdeckt und gegenüber versammeln sich schon die gegnerischen Truppen, die wir elegant per Drohne unters Feuer nehmen. Doch damit nicht genug, mit einem waghalsigen Sprung besteigen wir einen Helikopter und benutzen das Bordgeschütz um dem Rest den Rest zu geben, wenn ich mich mal so ausdrücken darf. Es folgt eine wilde Verfolgungsjagd zwischen den Straßenschluchten bis das Kapitel in einer explodierenden Baustelle endet.

    Im Dunkeln lässt sichs gut munkeln ...

    ...weswegen der zweite Einsatz in der Nacht in London stattfindet. In Person des Soldaten Burns, der einer Spezialeinheit angehört, sollen wir einen seltsamen Transport der Terroristen verhindern. Still und heimlich schleichen wir in ein Lagerhaus, knipsen aus was sich dort bewegt und finden schließlich den LKW mit der geheimnisvollen Ladung. Doch wie sollte es anders sein, der LKW ist leer und wir tappen mitten in eine Falle. Erneut strömen eine unglaubliche Anzahl an Gegner auf uns ein, bei denen man sich zurecht fragen darf, wo die alle herkommen sollen? Findet in London eben die Terrorist-Convention statt, oder wie? Nach einem nicht enden wollendem Feuergefecht haben wir uns endlich bis zur U-Bahn vorgearbeitet, kommen aber trotzdem zu spät, die Terrorfreaks haben die Ladung bereits in einen Zug geladen und machen sich unter unseren Augen davon.


    Robert Horn's Meinung:
    Modern Warfare 3 inszeniert sich bombastisch. Schön für Fans, für mich hat die Masse an Skriptsequenzen inzwischen fast schon ein unerträgliches Maß erreicht. Die eigentlich tollen, epischen Momente, bei denen Spielerkiefer auf den Boden klatschen, sind in einer derart wahnwitzigen Geschwindigkeit aneinander gepappt, dass sie zu einem einzigen großen Actionbrei verschwimmen, der mich schon nach Minuten des Zusehens überfordert hat. Warum nicht einen Schritt zurücktreten, mehr Ruhe hineinbringen und seltene, aber tolle Momente brachial inszenieren, die dann wenigstens im Gedächtnis bleiben? Das gleiche gilt für Schießereien. Was wir gesehen haben war Dauerfeuer Galore, ohne Pause, ohne Herausforderung. Wenn ich schon im (beeindruckenden) zerstören New York stehe, warum die Szene nicht mal auf den Spieler wirken lassen? Wo ist die Verzweiflung, die Emotion, wenn ich minutenlang Russenschwärme zusammenschieße? Weniger wäre in diesem Fall tatsächlich mehr. Modern Warfare 3 wird Spielermeinungen spalten, da bin ich sicher. Die einen werden Inszenierung und Action lieben, die anderen Skriptsequenzen und doofe KI verdammen. Wählt eure Seite.

    Quelle: www.pcgames.de

  • Call of Duty: Modern Warfare 3
    Call of Duty: Modern Warfare 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Infinity Ward
    Release
    08.11.2011
    Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von plastik gitarre
    Was Cod als Singleplayer mit diesen Brachial inscenierten Scriptsequencen verkauft geht im BF Mp in Echtzeit über…
    Von Nile
    Haters gonna hate, mehr sag ich dazu nicht. 
    Von Fight-boy-2oo8
    maximus1911 :Maximus ich weiss ja nicht ob es dir was ausmacht , viele hier die Cod nicht mögen lachen sich…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von plastik gitarre
        Was Cod als Singleplayer mit diesen Brachial inscenierten Scriptsequencen verkauft geht im BF Mp in Echtzeit über Telefonleitung mit anderen Spielern ab. Finde ich irgendwie reizvoller.
      • Von Nile Erfahrener Benutzer
        Haters gonna hate, mehr sag ich dazu nicht. 
      • Von Fight-boy-2oo8
        maximus1911 :

        Maximus ich weiss ja nicht ob es dir was ausmacht , viele hier die Cod nicht mögen lachen sich höchstwahrscheinlich hinter den Monitoren einen ab wie sehr du dich drüber aufregst das immer die selben leute, den selben quark über dieses Spiel verzapfen . Was du da sagst bringt nix , die…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
982308
Call of Duty: Modern Warfare 3
CoD: Modern Warfare 3: Frische Infos aus London
http://www.gamezone.de/Call-of-Duty-Modern-Warfare-3-Spiel-44147/News/CoD-Modern-Warfare-3-Frische-Infos-aus-London-982308/
26.05.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/05/MW3_21_120709131251.jpg
news