Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Call of Juarez im Gamezone-Test

    Mit diesem Titel aus dem Hause Ubisoft zeigt uns Techland wie ein modernes Westernspiel heutzutage auszusehen hat.

    Jetzt heißt es die Pferde gesattelt und den Revolver umgeschnallt, denn "Call of Juarez" kommt im Galopp angeritten. Bei dem Spiel schlüpfen wir in die Rolle von zwei Akteuren im Wilden Westen, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Denn der eine ist ein Ex-Revolverheld der inzwischen zum Prediger aus Überzeugung mutiert ist, und der andere ist ein verwahrloster Junge welcher viel von den Indianern gelernt hat und sich auf der Flucht vor seiner Vergangenheit, seinen Stiefeltern und schließlich auch auf der Flucht vor dem Prediger befindet, der nach langer Zeit wieder seine rostigen Revolver ausgepackt hat um Jagd auf den Jungen zu machen, den er für den Tod seiner Eltern verantwortlich macht.

    Die Story

    Ist Billy wirklich der Mörder? Ist Billy wirklich der Mörder? Die Geschichte von "Call of Juarez" beginnt mit einer Rückkehr, der Rückkehr von Billy dem Jungen in sein Heimatdorf. Vor Jahren ist er von dort geflüchtet, vor seinem prügelndem Stiefvater ebenso wie vor der Verdorbenheit dieses Ortes, der seinen Namen Hope völlig zu unrecht trug. Und doch, es war die Hoffnung die in zurückführte an den Ort seiner Kindheit, die Hoffnung auf ein besseres Leben, welche ihm schon bald genommen werden sollte. Denn als er das Elternhaus besuchen will, findet er sie ermordet vor. Just in diesem Augenblick kommt der Ex-Revolverheld Ray um die Ecke und sieht Billy vor den niedergestreckten Eltern stehen. Sein Schluss ist klar, Billy muss der Mörder sein. So kommt es, dass Ray seine verrosteten Revolver nach Jahren des Vergessens wieder auspackt und sich auf die Jagd begibt, auf die Jagd nach Billy.

    Im nun folgenden Abenteuer schlüpfen wir abwechselnd in die Rolle von Billy und Ray. Billy ist auf der Flucht, muss viel aus dem Verborgenen heraus agieren um möglichst unentdeckt zu bleiben, wohingegen Ray den direkten Weg der Konfrontation geht, sich seinen Weg mit der Schusswaffe bahnt und das Recht auf seiner Seite glaubt.

    Das Gameplay

    Der Sheriff von Hope Der Sheriff von Hope Im Grunde handelt es sich bei dem Titel um einen klassischen Egoshooter im Wild West Setting, doch merkt man von der ersten Spielminute an wie Ernst es die Programmierer bei Techland mit der Thematik gemeint haben. Es wird uns eine Spielwelt präsentiert die uns mitten in den Wilden Westen versetzt. Eine knallharte Welt, voller böser Jungs, falsch verstandenem Glauben und viel Staub unter sengender Sonne. Dabei bietet uns "Call of Juarez" eine interaktive Umgebung wie es sie in diesem Ausmaß noch in keinem ähnlichem Spiel gegeben hat. Die im Hintergrund werkelnde Physik-Engine gibt uns die Möglichkeit diverse Gegenstände zu benutzen, von der Kiste um einen Zaun überqueren zu können bis hin zur Peitsche die Billy benutzt um sich irgendwo hochziehen oder darüber schwingen zu können. Staub und Dunst können benutzt werden um sich dahinter zu verstecken, man kann Feuer legen und es mit Wasser wieder löschen, womit sich herrliche Fallen für unsere Verfolger basteln lassen. Dabei achtet das Spiel exakt darauf welche Gegenstände brennbar sind und welche nicht. All die Features muss man ausnutzen um im Spiel voranzukommen, denn die Gegner auf die wir treffen darf man nicht unterschätzen. Wer blindlings darauf losstürmt, hat schon verloren. Besonders wenn man Anfangs noch über zwei recht schwache, ungenaue und unzuverlässige verrostete Revolver verfügt, die auch mal explodieren können wenn wir sie überbeanspruchen. Dazu gesellen sich Abwandlung mehr oder minder bekannter Gameplay-Elemente:

    Ungute Gesellen Ungute Gesellen Da wäre zum einen das Concentration-Feature, ähnlich dem das wir schon aus "Gun" kennen. Dabei wird das Geschehen in Zeitlupe versetzt und es liegt am Spieler die beiden Fadenkreuze der zwei Revolver über die Gegner streifen zu lassen und im richtigen Moment zu schießen. Das hört sich einfacher an als es ist, wurde aber grafisch ebenso wie Steuerungstechnisch hervorragend umgesetzt. Für den Zuschauer wirkt es gar so wie die besonders eindrucksvollen Szenen aus den modernen Western, wenn wir in Zeitlupe die Gegner gleich reihenweise niedermähen können.

    Ebenso gibt es das genaue Gegenstück dazu, nämlich das Fastdraw-Feature, also die Möglichkeit in den selbstverständlich auch vorkommenden Duellen die Waffe besonders schnell aus dem Holster zu ziehen und sofort zu schießen. Reaktionsvermögen und gute Reflexe sind in diesem Augenblick gefragt, um in einer Sekunde sogar mehrere Gegner aus den Stiefeln zu schießen.

    Eine gute Freundin Eine gute Freundin Eines der vielseitigst eingesetzten Möglichkeiten im Spiel ist die, Gegenstände nehmen und ablegen bzw. schmeißen zu können. Das reicht von der Kiste die wir uns so platzieren um höhere Ebenen erreichen zu können, beispielsweise eine Dachkante um sich daran auf ein Dach des Hauses hochzuziehen, aber auch um einen Eimer Wasser zu bewegen um damit ein Feuer zu löschen. Doch auch des Umgekehrte ist möglich, nämlich etwas Brennendes aufzuheben um andere brennbare Gegenstände anzuzünden. So können wir Hindernisse hinter denen sich Banditen versteckt haben ebenso anzünden wie Häuser oder eben alles was aus Holz ist.

    Mit die spannendsten Momente bietet uns "Call of Juarez" wenn wir als Ray auf dem Rücken unseres treuen Pferdes mit der Flinte im Anschlag Jagd auf die bösen Jungs machen. Ist schon das Reiten alleine ein einmaliges Erlebnis, wenn wir uns mit irrsinniger Geschwindigkeit durch die herrlichen Umwelten bewegen, setzen die Gunfights diesem noch die Krone auf. Besonders wenn Ray mit seiner einmalig tiefen Stimme etwas von Gott, Erleuchtung und seinen Selbstzweifeln berichtet, während das Blei die Atmosphäre anreichert, dann ist man so richtig mittendrin statt nur dabei.

    Ray packt die verrosteten Revolver wieder aus Ray packt die verrosteten Revolver wieder aus Ganz im Gegensatz dazu stehen die Schleicheinlagen die wir in Person von Billy absolvieren dürfen, wenn er, meist auch noch unbewaffnet, möglichst unentdeckt seine Flucht fortsetzen muss. Da heißt es jede Deckung auszunutzen, unbemerkt in Häuser zu schleichen um sich dort die ersehnte Waffe zu besorgen oder alte Freunde zu besuchen, in der Hoffnung von ihnen Hilfe zu erfahren. Doch auch hier machen wir viel Gebrauch von den physikalischen Möglichkeiten die uns das Spiel bietet, wie der Peitsche die wir um Pfosten wickeln können um uns hochzuziehen um beispielsweise höher gelegene Fenster zu erreichen. Sehr schön dabei ist es zu erleben, dass die Schleicheinlagen nicht einfach schmückendes oder nicht ausgereiftes Beiwerk darstellen, ganz im Gegenteil erreichen sie durchaus das aus Splinter Cell bekannte Niveau. Da heißt es jede Deckung für sich zu nutzen, jeden Trick anzuwenden um nur ja nicht entdeckt zu werden, denn eine direkte Konfrontation mit mehreren Bewaffneten Cowboys übersteht Billy nur selten, und auch nur wenn er sich schnell genug aus dem Gefahrenbereich zurückzieht. So schleicht er unbemerkt an der Rückseite von Häusern entlang, bewegt sich auf den Dächern der Kleinstadt während sich die Gauner auf der Strasse breit machen. Immer darauf bedacht möglichst kein Geräusch von sich zu geben und nicht entdeckt zu werden.

  • Call of Juarez
    Call of Juarez
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Techland
    Release
    15.08.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990894
Call of Juarez
Call of Juarez im Gamezone-Test
Mit diesem Titel aus dem Hause Ubisoft zeigt uns Techland wie ein modernes Westernspiel heutzutage auszusehen hat.
http://www.gamezone.de/Call-of-Juarez-Spiel-19660/Tests/Call-of-Juarez-im-Gamezone-Test-990894/
05.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/06/CoJ_2006-06-22_13-31-05-63.jpg
tests