Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Capcom

Capcom: Gibt sich mehr Mühe bei der Lokalisierung

14.12.2012 15:11 Uhr
|
Neu
|
Capcom möchte mehr Geld in die Lokalisierung seiner Spiele stecken, weswegen es nicht nur eine englische Sprachausgabe geben soll. Die Synchronisation soll in 5 bis 7 Sprachen umgesetzt werden.

Capcom setzt auf eine umfangreichere Lokalisierung seiner Spiele. Capcom setzt auf eine umfangreichere Lokalisierung seiner Spiele. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Capcom möchte mehr Ressourcen in die Lokalisierung seiner Spiele stecken. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, sollen kommende Spiele in 13 bis 15 verschiedene Sprachen übersetzt werden. Das betrifft aber nur die Texte. Die Synchronisation der Sprachausgabe soll in 5 bis 7 Sprachen umgesetzt werden.

Katsuhiko Ichii, Director und Executive Corporate Officer bei Capcom, sagte, dass man damit Märkte wie Russland, Osteuropa, Südafrika, Indien und den Mittleren Osten besser erschließen möchte. Bisher hatten die Charaktere in Capcom-Spielen meist nur englische Sprecher. Hoffen wir, dass zu den 5-7 Sprachen auch Deutsch zählt. Den Artikel lest ihr bei GamesIndustry.

Moderation
14.12.2012 15:11 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.12.2012 13:50 Uhr
Zitat: (Original von Matt1980;1823912)

Die deutsche Lokalisierung mag nicht schlecht gewesen sein, aber ich hätte mir lieber die Originalstimmen gewünscht und dazu deutsche Untertitel.


Aber genau das ist doch möglich. Man kann Resident Evil 6 mit englischer Synchro und deutschen Untertiteln spielen 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.12.2012 12:49 Uhr
Also ich seh das eigentlich genau anders: Die Lokalisierung ist bei Capcom nicht das Problem, sondern so ein unfertiger Software-Käse wie Resi6.
Die deutsche Lokalisierung mag nicht schlecht gewesen sein, aber ich hätte mir lieber die Originalstimmen gewünscht und dazu deutsche Untertitel.
Ungefähr so wie…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
14.12.2012 17:27 Uhr
Synchronsprecher sollten in Deutschland mehr gefördert werden. Bei guter Qualität, wäre auch ich einer deutschen Sprachausgabe aufgeschlossener. Bisher ist mir aber englisch trotzdem meistens lieber. Selbst bei ordentlichen Synchronarbeiten wie Darksiders und Uncharted.

Wichtig ist, dass Capcom einem trotzdem immer die Wahl lässt.
Und nicht wie EA....