Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Capcom

Capcom: Vorab-DLC als neue Marketing-Waffe?

26.09.2010 12:04 Uhr
|
Neu
|

Hinlänglich bekannt, konnte sich Entwickler Capcom sozusagen vorab schon einiges an Lob für seinen heute weltweit (außer Deutschland) erscheinenden Teil Dead Rising 2 einsacken. Bereits im Vorfeld macht das Zombie-Spektakel nicht nur inhaltlich von sich reden und sorgte für Aufmerksamkeit. Capcom beschritt sozusagen einen neuen Weg, da man mit einem vorab verfügbaren Download-Content (Dead Rising 2: Case Zero), welcher sich als Prolog zum eigentlichen Spiel versteht, fast schon überraschenderweise riesige Erfolge zu verzeichnen hat, denn nach neusten Informationen hat man mit diesem Download "alle Rekorde gebrochen".

Wie nun berichtet wird, scheint man mit diesem Erfolg seitens Capcom davon auszugehen, dass dies der Anfang einer "neuen, großen Sache" sei. Vorab-Download-Content könnte eine effiziente, dynamische Marketing-Waffe sein, die noch besser funktioniere als beispielsweise TV-Werbung. Dementsprechend habe sich Karl Reader von Capcom UK gegenüber MCV geäußert. Außerdem sei Case Zero die bisher beste Verkaufsstrategie gewesen, die man bisher gehabt habe, so Reader weiter.

Überdiese hoffe man bei Capcom, dass andere Publisher diesem Beispiel in Zukunft folgen werden. Aufgrund hoher Produktionskosten und dem doch stetig wachsenden Risiko, auch mal "kleinere Projekte zu bringen", sei diese Form des Marketings mehr als sinnvoll. Reader interpretiert das Angebot inklusive der erhaltenen Resonanz als Vorstufe zum "Episoden-Gaming". Mehr noch, man sehe sich in der Vorreiter-Rolle des Ganzen. Neben den Optionen, die sich laut Capcom für Entwickler daraus ergeben, kann auch der Handel ein positives Resümee daraus ziehen. So habe allein Case Zero gezeigt, dass der Vorab-DLC hervorragend als Appetithappen fungiert hat und man damit die Spieler dazu animiert hat, den Haupttitel Dead Rising 2 vorzubestellen. Somit halte man auch ein Instrument in der Hand, mit der man mögliche Absätze eines Produkts wesentlich besser abschätzen könne, was den gesamten Prozess in sich noch einmal etwas mehr kalkulierbarer mache.

Sollte sich diese Form tatsächlich anschicken durchzusetzen, bleibt nur zu hoffen, dass man künftig auch Playstation 3 Besitzer, PC-Spieler oder auch Wii-Nutzer entsprechend versorgt werden.

Zum Bericht bei MCV geht es hier lang: http://www.mcvuk.com/news/41013/Dead-Rising-DLC-more-effective-than-TV-ads

Quelle: www.vg247.com

Erfahrener Benutzer
Moderation
26.09.2010 12:04 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
27.09.2010 23:54 Uhr
Am Anfang war das Spiel ...

... daraus wurde eine Fortsetzung

... die Fortsetzung wurde zum Upgrade

... das Upgrade wurde zum Update


Dann war da die Demo ...

... aus der Demo wurde Vorab-DLC

... aus Vorab-DLC wurde eine Vorbestell-Gebühr


Und dann war da ich ....

... und ich sagte "Leckt mich am Arsch"
Benutzer
Bewertung: 0
26.09.2010 20:23 Uhr
Wenn ich böse wäre, würde ich fast behaupten das
sowas in der Vergangenheit DEMO genannt wurde und
kostenlos war...
Bin genau der gleichen Meinung wie die anderen hier. Leider ist dies aber eher die "deutsche"-Meinung. Gamer in USA od. JAP sind
da anderer Ansicht und die Industrie richtet sich
nach dem Markt.
Bewertung: 0
26.09.2010 18:21 Uhr
Das Capcom erfahrene Meister im DLC ausshlachten sind zeigen vor allem Mega Man 9 und 10. Die Firma geht echt tief den Bach runter... Capcom war von der NES seit Mega Man II über SNES Street Fighter II bis zur GameCube/PS2 Generation immer eine wenn nich sogar DIE Lieblingsfirma. Seit da westliche…
article
963788
Capcom
Capcom: Vorab-DLC als neue Marketing-Waffe?
http://www.gamezone.de/Capcom-Firma-15316/News/Capcom-Vorab-DLC-als-neue-Marketing-Waffe-963788/
26.09.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/09/_my___TFMF_kanz1dvohzg5ls45f3hq1n45_c3f03420-61c2-4b96-8a19-2bc36a8fbf89_0___Selected_0__0__0__1__0__1__0__1_.jpg
news