Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Cars: Hook International (X360)

Release:
02.11.2007
Genre:
Rennspiel
Publisher:
THQ
Übersicht News(3) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Cars: Hook International im Gamezone-Test

17.12.2007 11:15 Uhr
|
Neu
|
Die witzigen und gefühlsbetonten Autos von Disney / Pixar melden sich zum zweiten Mal in einem Videospiel zu Wort.

Als Spieler ist man es mittlerweile gewohnt. Es kommt eine neue große Kinoproduktion in die Lichtspielhäuser und meist steht einige Tage zuvor die passende Umsetzung für diverse Plattformen in den hiesigen Händlerregalen. So geschah es auch mit den aberwitzigen Fahrzeugen aus dem Film "Cars". Diese plappernden und gefühlsbetonten, mit vier Reifen beschlagenen, Gefährten sorgten nicht nur im Kino für reichlich Unterhaltung und Zwerchfell belastende Lacher, sondern auch auf allen gängigen Konsolen. Eher ungewöhnlich ist es, dass ein solcher Film gleich mehrere Spiele nach sich zieht. Mit "Cars - Hook International" beweist uns THQ aber, dass dies durchaus der Fall sein kann. Sieht so aus, als ob man mit dem Verkauf des Vorgängers ganz zufrieden war!

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Ganz klar, in "Cars Hook International" dreht sich mal wieder alles um den rot strahlenden Rennwagen Lightning McQueen, der mittlerweile nicht mehr ganz so egozentrisch wirkt und sich für seine Kollegen aus der Wüstenstadt Radiator Springs auch mal einsetzt. Der Egoist ist raus, das Heldentum haftet unserem vierreifigen Helden aber nach wie vor an. Zu Ehren von McQueen wird ein neues Renn-Hauptquartier in Radiator Springs errichtet, unter der Leitung des oftmals etwas dümmlich dreinblickenden, aber mit gutem Herz bestückten Abschleppwagens Hook. Zur Einweihung des neuen Rennstadions wurden zahlreiche Gäste aus aller Welt, darunter auch Deutschland, Italien und Japan, eingeladen. Der Gastgeber Hook veranstaltet deswegen eine nervenaufreibende Rennwoche, die in einer Weltmeisterschaft unter dem Titel "Hook International" enden wird. Wer wird der neue Meister und kann sich Lightning McQueen in seiner eigenen neuen Arena gegen starke Ferraris und getunte PS-Schleudern aus Japan behaupten? Das liegt ganz in eurer Hand!

Charmante und witzige Rennwoche

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Herzstück ist der Story-Modus, in dem euch Hook alles über die rasante und turbulente Rennwoche berichtet. Zahlreiche Videosequenzen überliefern nicht nur wichtige Inhalte bezüglich des Baus des neuen Stadions, sie versorgen euch zusätzlich mit Humor und äußerst charmanten Charakteren. Das Flair des Originalkinofilms hat man dank bewegter Bilder gut eingefangen. Neben den bekannten Figuren wie Lightning McQueen, Doc Hudson, den mürrischen Sheriff und Luigi gesellen sich vor allem auch internationale Flitzer hinzu und bereichern das beherzte Repertoire. Den Geschichtsschreibern sind dabei durchaus nette Ideen bezüglich der Aufeinandertreffen eingefallen, wie falsch fahrende Engländer und Kauderwelsch plappernde japanische Schlitten. Dabei begeistern die Videos vor allem durch aberwitzige Animationen, die ähnlich wie im Lichtspielhaus den Boliden reichlich Leben einhauchen. Kullernde Augen, mürrische Blicke und ein freudestrahlendes Lächeln - auch die Blechkisten scheinen ein Herz zu haben!

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Bis der neue internationale Meister fest steht, habt ihr aber noch reichlich zu tun. Ausgangsort ist einmal mehr Radiator Springs, später könnt ihr aber auch über die städtischen Grenzen hinaus in den Tailfin Pass oder in das wüstenhafte Onament Valley fahren. Lightning McQueen, welcher stets auf der "Landkarte" gespielt wird, kann sich frei bewegen und die Gegend bis in den letzten Winkel erkunden. Neben zahlreichen Rennstrecken und Events gibt es reichlich versteckte Boni zu entdecken. Eingesammelte Extrapunkte werden für Konzeptzeichnungen ausgegeben, während weitere und teils recht gut versteckte Items neue Felgen oder Lackierungen versprechen. Letzteres beschert den Xbox 360 Spielern sogar belohnende Achievements, was durchaus motivierend wirken kann! Ein Blick auf die kleine Karte im rechten unterem Eck des Bildschirmes verrät euch, wo das nächste Event stattfindet. Diesen Ort sollte man aufsuchen, um die Geschichte voranzutreiben, oder Punkte in Minispielen abstauben zu können.

Abwechslungsreiche Spielvarianten

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] In seiner Grundsubstanz verspricht uns "Hook International" abermals ein witziges und verrücktes Rennspiel mit zahlreichen unterschiedlichen Rennstrecken rund um Radiator Spring. Viele Pistenduelle fordern euer Können am Lenkrad und den Pedalen. Anfängliche Strecken dienen zum Eingewöhnen und sorgen mit leicht zu nehmenden Kurven und wenigen Fallen für einen gelungenen Einstieg. Die stark verschlungenen Strecken des Tailfin Pass gegen Ende des Spieles haben es aber in sich. Wer die Raffinessen des Steuerungskonzepts bis dahin noch nicht gemeistert hat, tut sich selbst auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad schwer. Denn die Boliden werden nicht nur mit einem gut geführtem Gas- bzw. Bremspedal ins Ziel gebracht, sie können auch mit einem Powerslide oder Wheelie und reichlich Fingerspitzengefühl durch enge Steilkurven gejagt werden, ohne schmerzvoll die raue Felswand küssen zu müssen. Einerseits macht die Übung den Meister, andererseits zeigt sich der Titel stets von einer recht fairen Seite. Dank einstellbarem Spielniveau haben erfahrene Leute dennoch ihren Spaß, aber auch jüngere Spieler feiern fröhlich ihre Erfolge.

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Neben ganz normalen Rundstrecken sorgen zahlreiche Abarten für teilweise unterhaltsame Abwechslung. Das Teamkonzept ist ähnlich eines herkömmlichen Rennens, nur müsst ihr euren Kollegen an der Ziellinie die Hand reichen, damit diese weiter fahren dürfen. In einer Art Schnitzeljagd wird in einer weiteren Variante der Gegner "abgeschlagen" und seid ihr anschließend der Träger des Banners, müsst ihr ohne weiteren Feindkontakt eurerseits den Zielort erreichen. In den Benzinrennen gilt es Kanister aufzusammeln, um den Tank immer wieder aufzufüllen. Verpasst ihr die lebensnotwendigen Items, so wird der Sprit ausgehen und der Flitzer tuckernd in der Prärie stehen bleiben - das bedeutet das Ende des Rennens! Dummerweise machen manche Minispiele eher weniger Spaß und werden als notwendiges Übel - vor allem bezüglich zu sammelnder Achievements in der Xbox 360 Version - hingenommen. Um nur einige Beispiele zu nennen, beschränken wir uns hier auf das Erschrecken der Feldtraktoren bei Nacht (Kenner des Filmes wissen, worum es geht) oder das recht schlecht konzipierte Musikspiel. Die zu drückenden Tasten passen zwar irgendwie auf die Songs, aber wirklich feinfühlig und exakt ist das Rhythmusgefühl definitiv nicht.

Reichlich Spielumfang und Spaß

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Dank der offenen Struktur und der völlig frei befahrbaren Welt von Radiator Springs und Umgebung wirk das Konzept sehr großzügig. Die Entwickler überlassen dem Spieler eine spielerische Freiheit, damit er seinen eigenen Willen entfalten kann. Dennoch - und das ist auch völlig in Ordnung - muss die Geschichte auch an einige Bedingungen gekoppelt sein, die man mit der Zeit durch das Absolvieren bestimmter Events erfüllen muss, um voran zu kommen. Der Spielumfang ist zwar nicht unendlich üppig, aber doch recht akzeptabel ausgefallen. Zahlreiche Pistenduelle, unzählige Minispiele und viele Sammlerobjekte sorgen dafür, dass man sich einige Stunden mit McQueen und seinen Freunden beschäftigen kann. Natürlich haben hier die Xbox 360 Fans einen schon öfters angesprochenen Vorteil, da die beliebten Achievements dafür Sorge tragen, dass man auch tatsächlich alle Events erfolgreich und als Erster absolvieren wird. Auf der Playstation 2 / 3 könnte die Motivation nach der gelungenen Meisterschaft und dem Abspann durchaus sehr schnell verflogen sein.

Cars: Hook International Cars: Hook International [Quelle: ] Darüber hinaus könnt ihr alle erfolgreich absolvierten Events auch ohne dem mühsamen Weg über Radiator Springs spielen, indem andere Modi angewählt werden. Unter anderem stehen Straßenrennen, Rostlaubenrennen, Monster Truck Rennen, Wechselrennen und einige der Minispiele im Arcade Modus zur Verfügung. Neben der Wahl eines Events könnt ihr euch auch für einen anderen Charakter entscheiden. Minimale Unterschiede zwischen den Boliden zeigen sich aber meist nur in Extremfällen. McQueen gehört zu den Allroundern, während Hook als Schwergewicht dann doch ziemlich platt auf der Piste liegt und nur schwer durch Kurven zu manövrieren ist. Mit dem nötigen Kleingeld stehen aber auch die internationalen Gäste zur Verfügung! Darüber hinaus bietet "Hook International" Spielspaß für bis zu zwei Teilnehmer - leider aber nur in einzelnen Rennen und Events. Der Storymodus wird einsam und verlassen absolviert, um die jeweiligen Strecken für alle anderen Modi freizuschalten.

Erfahrener Benutzer
Moderation
17.12.2007 11:15 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
991609
Cars: Hook International
Cars: Hook International im Gamezone-Test
Die witzigen und gefühlsbetonten Autos von Disney / Pixar melden sich zum zweiten Mal in einem Videospiel zu Wort.
http://www.gamezone.de/Cars-Hook-International-Xbox360-208369/Tests/Cars-Hook-International-im-Gamezone-Test-991609/
17.12.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/thumb/2007/12/41882_monster_wp02.jpg
tests