Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Cars Race-O-Rama im Gamezone-Test

    Auweia – das ging ins Auge; Gott sei Dank ist Lightning ein Symphatieträger, sonst wäre Teil Drei auf Wii fast abgestürzt.

    Und wieder einmal haben die "Pixar" Studios - bekannt für erfolgreiche Anime- und computergenerierte CGI-Filme - mit Hilfe des Entwicklerstudios "Incinerator Studios" zugeschlagen. Zum wiederholten Mal mit Spielehersteller und Publisher THQ an der Seite, schickt man den sympathisch erfolgreichen roten Sportwagen "Lightning McQueen" aus den Reihen der Disney-Figuren in sein inzwischen drittes Abenteuer. 2006 noch mit dem gleichnamigen Kinofilm verknüpft, fährt der kleine Flitzer seither konstant auf der Überholspur. Betankt wird Ligtning mit viel Fanliebe, die einmal mehr dafür verantwortlich ist, dass Spieler eine runderneuerte Rennfahrer-Abenteuer-Reise antreten dürfen. Einen Wertverlust musste "McQueen" bisher nicht verkraften - aber bekanntlich gibt leider es immer ein erstes Mal, welches durchaus auch einen positiven Aspekt hat, darf der rote Rennflitzer erneut auch auf Nintendos Wii sein Unwesen treiben.

    Pimp my Lightning!

    Zu Beginn des Spiels werdet ihr in der für Lightning McQueen typischen Umgebung - welche wohl den meisten Spieler aus dem Film bzw. dem Vorgängerspiel bekannt sein dürfte - geparkt. Allerdings ist das nicht, wie man annehmen möchte, das verschlafene, kleine Nest Radiator Springs - sondern die zugehörige und auch neue Rennarena. Fahrt fix den ersten Sieg ein, erfüllt ein paar Aufgaben und lasst euch dann von eurem Kumpel Mack, dem großen LKW-Transporter, zu neuen Ufern chauffieren.

    Cars Race-O-Rama Cars Race-O-Rama Habt ihr anno dazumal vielleicht schon Teil zwei gespielt, wird euch mit dem Ausführen der ersten Aktivitäten auf der Rennstrecke auffallen, dass euch THQ durchaus vertraute, bekannte Kost serviert. Um hier allerdings etwa aufkommender Langweile vorzubeugen, war man sich auch bei THQ darüber einig, dass ein bisschen was Neues sicher nicht schadet. So ist dieses Mal der Umfang in Sachen "pimp my Lightning" deutlich umfangreicher ausgefallen. Egal ob Reifen, Lackierungen oder Anbauteile, man öffnet euch den Tuning-Himmel - vorausgesetzt allerdings, dass ihr eurer Sammelleidenschaft frönt. Bisher waren beispielsweise Blitze, überall in den Welten des kleinen Rennwagens zu finden, eher gut zum Punkte sammeln. Jetzt schaltet ihr jeweils mit einer gewissen Menge (bzw. Punkte) an Blitze, andere Charaktere frei, welche dann u.a. auch im Mehrspielermodus angewählt als auch gefahren werden können.

    Ganz elementar, sofern man seinem Flitzer eben ein neues Äußeres bescheren will, sind die Sterne mit Zündkerzen-Symbol, welche ihr in allen "Gold-Rennen" findet. Gesamt warten jeweils drei Sterne darauf von euch während der schnellen Fahrt mitgenommen zu werden. Schafft ihr das, sammeln sich so in der Reifenstation, in der Lackiererei oder in der Werkstatt bei Doc verschiedene Teile an, mit denen ihr Lightning optisch verändern könnt. Egal ob frischer Gummi für die Felgen, ein heißer Heckspoiler oder ein bulliger Seitenschweller, es gibt nichts, was es nicht gibt. Angehende Tuning-Experten bekommen viel Auswahl serviert, welche sich mit jedem Renngewinn bzw. erfolgreichem Sammeln der Sterne erweitert.

    The unknown Stuntmen

    Cars Race-O-Rama Cars Race-O-Rama Rennrunde um Rennrunde erfahrt ihr euch Erfolge in Form von erwähnten Zusatzausrüstungen und Verschönerungen. Gleichzeitig gibt's für jeden Sieg bzw. jede Platzierung, sofern sie auf dem Treppchen zu finden sind, Pokale. Ein Goldener, gleichzusetzen mit Platz Eins, ist immer noch das beste Ergebnis. Abseits der Rennpiste wollen zahlreiche, durchaus verschiedene Minispielchen erledigt werden. Lustige Intermezzi wie "Luigis Reifen suchen" oder "Traktoren ärgern" sind ggf. für euch bereits alte Bekannte, allerdings präsentieren diese sich nun ein klein wenig anders. So ist es beispielsweise nicht mehr Hook, der die alten Trecker zu Tode erschreckt - Lightning selbst darf seinen Motor zum Erschrecken aufheulen lassen, so dass es die alten Kisten einfach umhaut. Komplett neu für alle Spieler sind dagegen die Fototermine, die der kleine Flitzer nun abzuhalten hat. Dafür müsst ihr einfach nur die umherfahrenden Kamerawagen finden, dann einem vorgegebenen Ziel auf die Spur kommen, richtig schön posen - klick, schon ist das Foto für die Ahnentafel fertig.

    Lightnings kleiner Helfer "Guido", bekanntlich ein blauer Gabelstapler, darf nun auch endlich Rennen fahren - natürlich bleibt alles in seiner Klasse und seine Gegner sind, wie er selbst, von kleiner Statur. Ein wenig beim großen Bruder "Mario Kart" gekupfert, verfügt Guido nicht über die Techniken wie der erfolgreiche Lightning. Vielmehr sind auf den Rennstrecken Stapler-Symbole verteilt, die man nur einzusammeln braucht. Diese lösen dann entsprechende Aktionen wie z.B. kurzzeitigen Schub oder einen Geisterstatus (mit dem man durch Gegner und Hindernisse durchfahren kann) aus.

    Da man Hook nun um seinen großen Spaß betrogen hat, und er keine Bauern-Porsche mehr erschrecken darf, hat man sich um Ersatz bemüht. Dieser scheint dem alten Schlepper auch recht gut zu Gesicht zu stehen, wandelt er doch immerhin auf den Spuren des "unknown Stuntmen" (Anmerk.: ist der Originalname der Stuntmen-Serie "Ein Colt für alle Fälle"). Mit Hook befahrt ihr eine große Rampe, auf der ihr nicht nur richtig Schwung holt (eine Rakete auf Hooks Rücken hilft dabei), sondern ihr vollführt auch halsbrecherische Tricks, wenn ihr in der Luft seid. Diese sind vorgegeben und präsentieren sich als eine Art Quick-Time-Event. Bringt ihr die Landung noch sauber über die Bühne, steht dem Punkteregen nichts mehr im Wege.

    Euch unter Umständen aus dem Film bekannte Orte, wie eben Radiator Springs, haben hübsche Ergänzungen spendiert bekommen. So warten u.a. 'Santa Carbuera' und 'Autovia' mit zahlreichen Aufgaben und Rennen, die ihr mit Lightning und seinen Freunden zu erledigen habt, auf euch.

  • Cars Race-O-Rama
    Cars Race-O-Rama
    Publisher
    THQ
    Release
    06.11.2009

    Aktuelles zu Cars Race-O-Rama

    Test X360 PSP NDS Wii PS3 PS2 Cars Race-O-Rama im Gamezone-Test 0

    Cars Race-O-Rama im Gamezone-Test

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WRC 5 Release: WRC 5
    Cover Packshot von Ride Release: Ride Milestone
    Cover Packshot von MotoGP 14 Release: MotoGP 14 Milestone
    Cover Packshot von The Crew Release: The Crew Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992525
Cars Race-O-Rama
Cars Race-O-Rama im Gamezone-Test
Auweia – das ging ins Auge; Gott sei Dank ist Lightning ein Symphatieträger, sonst wäre Teil Drei auf Wii fast abgestürzt.
http://www.gamezone.de/Cars-Race-O-Rama-Spiel-19759/Tests/Cars-Race-O-Rama-im-Gamezone-Test-992525/
17.11.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/11/adasdsdfsdfttrert_120531143731.jpg
tests