Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Cars im Gamezone-Test

    Witzige Autos mit überaus sympathischen Zügen sind noch lange kein Garant dafür ein witziges Spiel zu liefern.

    Am 7. September 2006 ist es so weit: Dann servieren die Pixar Animationsstudios ihre neues Machwerk, welches sich komplett dem Thema Blech auf vier Rädern verschrieben hat. Cars heißt die wieder durchaus knuddelig ausschauende Geschichte, in der Lightning McQueen, seines Zeichens Hauptdarsteller bzw. Auto Nummer Eins, seinen Weg geht ... äh .. Entschuldigung .. natürlich fährt. Lightning ist ein erfolgreiches Rennwägelchen in leuchtend Rot und dem Ölfilter am rechten Fleck. Auf seinem Weg ganz an die Spitze bzw. zu seinem absolut größten Rennen baut der Flitzer einen folgendschweren Unfall. Dieser zwingt ihn - Verurteilung sei Dank - nach Radiator Springs zu fahren und dort gemeinnützige Arbeit zu verrichten. Lightning muss lernen, dass sein Ego als auch seine Träume manches Mal eben nicht immer an erster Stelle stehen. Und wie für einen - meistens jedenfalls - Pixar/Disney Film üblich, lernt der rote Heizer gleich auch noch eine wichtige Lektion in Sachen Freundschaft.

    Gestatten: Lightning McQueen Gestatten: Lightning McQueen Wer nun für die Konsolenspiele erwartet, dass man so ziemlich astrein den Film nachspielt, erwartet ein wenig zu viel. Annehmen darf man hingegen die Rahmenbedingungen und ein ähnliches Setting, was bedeutet, dass ihr ebenfalls nach Radiator Springs verfrachtet werden und dort sehen müsst, wie ihr wieder aufs Profil kommt. Der Einstieg ins Spiel wird euch denkbar einfach gemacht und dann lassen sich alle möglichen und unmöglichen Aufgaben gezielt und mit aller Ruhe erledigen.

    Willkommen in Radiator Springs

    Mit Highspeed quer durch die Wüste Mit Highspeed quer durch die Wüste Zu eurer Ankunft werdet ihr - quasi standesgemäß - begrüßt. Nachdem ihr euch entscheiden habt, ob ihr lieber die kurze Story (einfacher und für jüngere Spieler gedacht) oder die komplette Geschichte spielen, kann es auch schon los gehen. Für den Einlass in Radiator Springs heißt es erst einmal ganz im Sinne von Lightning ein Straßenrennen gewinnen. Somit bekommt ihr ein Gefühl für die Steuerung und auch erste Einblicke in das verschlafene Nest sind möglich. Habt ihr euch als siegreich erwiesen und damit auch die ersten Punkte erfahren, geht es weiter in das idyllische Wüstenstädtchen. Im Übrigen sichert euch ein erster Platz überdies die Wahlmöglichkeit, mit welchen Aufgaben ihr dann weitermachen wollt. So wie dann jede weitere erfüllte Aufgabe neue Bereiche und Herausforderungen frei schaltet.

    Lightning fährt den heißesten Reifen Lightning fährt den heißesten Reifen Wie nicht anders zu erwarten, dreht sich bei Cars natürlich alles um Autos und deren heiße Reifen. Auch wenn sich die Macher für zwischendrin immer mal wieder nette Aufgaben ausgedacht haben, von wg. Traktor erschrecken und aufs Kreuz legen, verstreute Postkarten in der Wüste wiederfinden oder jede Menge Blitzsymbole einsammeln, damit sich Goodies und Boni frei schalten lassen; Das Hauptaugenmerk sind doch verschiedenste Rennen, die in Radiator Springs ausgetragen werden wollen. Hierfür werdet ihr immer wieder von anderen Fahrzeugen heraus gefordert ,so bald ihr einen entsprechenden Aufgabenpunkt aktiviert habt. Dabei gilt: Nicht alle Rennen fahrt ihr auch mit Lightning - auch die anderen vierrädrigen Kollegen sowie auch Lighnings heimliche Blechliebe Sally lassen sich dann und wann steuern und sollten siegreich aus verschiedenen Rennen hervorgehen. Errungene Siege bzw. die Platzierung unter den ersten Drei (manchmal auch nur Zwei) sorgt dafür, dass weitere (Renn)Events frei geschalten werden.

    Pokale, Pokale, Pokale & Punkte

    Pokale und Punkte schalten Goodies frei Pokale und Punkte schalten Goodies frei Wie für jeden Rennfahrer bzw. jedes rennfahr-ambitioniertes Autochen ist es auch für Lightning sehr wichtig, Pokale bzw. Punkte einzufahren. So gibt das Spiel gesamt vor, dass knapp 180 Pokale darauf warten gewonnen zu werden. Aufgaben sei Dank lassen sich die kleinen goldenen Eimerchen recht einfach und auch recht schnell sammeln. Allerdings gibt es dabei auch Ausnahmen. Bekommt man im Zweifelsfall die Pokale für gewonnene Rennen (was auch die Mehrzahl an Aufgaben ausmacht) mehr als spielend ins eigene Repertoire übertragen, können manche gesonderten Aufgabenstellungen einiges an Zeit und Geduld in Anspruch nehmen. Z.B. die schon erwähnten Postkarten der guten alten Lizzy. Dank eines unglücklichen Umstandes pustet es die Karten in die Umgebung von Radiator Springs. Nicht nur, dass der Radius überaus groß ist, den ihr absuchen müsst; Vor allem unmöglichen Stellen müssen hier mit berücksichtigt und akribisch unter die Lupe genommen werden. So solltet ihr euch also in jedem Fall mit den Spring-Funktionen als auch seinen sogenannten "Wheely" Eigenschaften von Lightning vertraut machen und gewahr sein, dass ihr auch mal auf einem Hausdach laden müsst, um eine der gesamt 20 verlorenen Karten wieder zu beschaffen.

    Schlafende Traktoren sind sehr schreckhaft Schlafende Traktoren sind sehr schreckhaft Etwas einfacher erscheint da schon das Traktoren erschrecken. Zusammen mit Hook macht ihr euch des Nächtens auf und besucht eine große eingezäunte Wiese, auf der kleine unschuldige Traktoren ihren Schönheitsschlaf halten. Dies tun sie allerdings nicht unbewacht - Frank, der große Mähdrescher bewacht die alten Schnarcher. Das sollte euch dennoch nicht daran hindern die Gefährte der Reihe nach zu erschrecken und damit zum Umkippen zu bringen. Nichts leichter als das und so schleicht ihr bzw. rollt ihr still und klammheimlich auf der Wiese umher und so bald ihr euch einem der alten Fahrzeuge genähert habt, drückt geschwind den Aktionsknopf und schon kippt der schlafende Tracktor erschrocken nach hinten um. Gesamt habt ihr mehrere Level auf diese Art und Weise zu absolvieren. Die Steigerung erfolgt in der Zunahme an umzuwerfenden Traktoren und auch er Radius von Frank wird erweitert und er bekommt zudem Unterstützung von vielen Suchscheinwerfer. Prinzipiell ist das Umwerfen der alten Landmaschinen nicht wirklich schwer und Frank kann man ziemlich gut aus dem Weg fahren; Einzig die Zeit, gegen die ihr spielt, könnte vielleicht mal zum Manko werden. Aber mit Übung klappt es bekanntlich - fast - immer. Natürlich bekommt ihr auch für das gekonnte und erfolgreiche auf die Rollen nehmen der ollen Trecker Pokale.

    Punkte sammeln ist fast überall und immer möglich Punkte sammeln ist fast überall und immer möglich Neben den golden Pötten gibt's auch noch eine Reihe von Punkten, die ihr abstauben könnt, welche ganz automatisch auf eurem Konto verbucht werden. Punkte gibt es u.a. für das sichere Fahren im Rennen. D.h. für euch z.B. keine Zäune andotzen oder aber die Strecke nicht verlassen, was im Übrigen auch nur bedingt möglich ist. Entfernt ihr euch zu weit von der vorgegebenen Rennpiste, zoomt es euch raus und ihr werdet an einen bestimmten Punkt zurück gesetzt. Im Zweifelsfall kostet euch das ganz schön Zeit und die Rivalen - die man sonst recht leicht hinter sich lassen kann - ziehen dann erst einmal gemütlich vorbei. Drum gilt: Abkürzungen gut und schön, aber immer nur in geringem Maße. Wenn das allerdings gut klappt, gibt es gesamt immer wieder - Abschnittsweise, versteht sich - der sicherere Fahrerbonus. Selbstverständlich reiht sich hier auch der Siegerbonus mit ein und ein Zeitbonus fehlt ebenfalls nicht.

    Bei den speziellen "Nicht-Rennaufgaben" erhaltet ihr auch Punkte. Je nach Art und Umfang verteilen sich so entweder Einzel- bzw. Etappenpunkte oder aber es ergehen Gesamtpunkte für die komplette Aufgabe. Gleichfalls bepunktet werden auch die eingesammelten Blitzsymbole, die je nach Farbe, unterschiedlich hohe Werte ausspucken. Alles zusammen genommen sorgen diese Punkte dafür, dass ihr euch zusätzliches Material kaufen könnt. Dazu zählen neue Lackierungen für Lightning & Co., aber auch weitere spielbare Charaktere lassen sich hier mit den erspielten und erfahrenen Punkten kaufen.

  • Cars
    Cars
    Publisher
    THQ
    Developer
    Rainbow Studios
    Release
    29.08.2006

    Aktuelles zu Cars

    Test PC PS2 GC X360 XB NDS Cars im Gamezone-Test 0

    Cars im Gamezone-Test

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990885
Cars
Cars im Gamezone-Test
Witzige Autos mit überaus sympathischen Zügen sind noch lange kein Garant dafür ein witziges Spiel zu liefern.
http://www.gamezone.de/Cars-Spiel-19757/Tests/Cars-im-Gamezone-Test-990885/
31.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/08/TV2006082914194200_120531121511.jpg
tests