Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Castlevania: Herr Schneider jagt Dracula - Leser-Test von sinfortuna

    Castlevania: Herr Schneider jagt Dracula - Leser-Test von sinfortuna Über ein packendes Abenteuerspiel, mit dem ich mich vor wenigen Wochen ein zweites Mal beschäftigt habe, werde ich nun einen Review verfassen, denn aus meiner Sicht stellt Castlevania 64 auch heute noch ein interessantes Videogame dar. Da Spiele für das Nintendo 64 mittlerweile eh nicht mehr die Welt kosten und Ihr meiner Meinung nach somit inzwischen ziemlich viel "Leistung" für Euer "Geld" bekommt, könnt Ihr ruhig einen Kauf dieses Games riskieren. Castlevania dürfte allen PC- und Konsolenspielern ein fester Begriff sein, schon seit gut 20 Jahren bevölkern zahlreiche Titel die unterschiedlichsten Spielsysteme. Neu ist bei Castlevania 64 allerdings, dass sowohl unser Held als auch die Spielumgebung komplett in einer 3D-Ansicht zu bewundern ist, was damals - 1999 - ja noch nicht Standard war und fast schon eine kleine Revolution darstellte. Auf jeden Fall wirkt sich die permanente 3D-Ansicht enorm auf das Spielgefühl wie überhaupt die gesamte Spielatmosphäre aus, was eindeutig ein großer Vorteil dieses Games gegenüber seinen zahlreichen Vorgängern ist. Doch nicht nur deswegen sticht diese Version für das N64 deutlich aus der Castlevania-Masse der letzten Jahrzehnte hervor, es gibt auch noch andere interessante Veränderungen.

    Reinhardt Schneider heißt in dieser Folge der Held des Castlevania-Abenteuers, er ist ein Nachfahre der berühmten Familie der Belmonts, die sich seit jeher der Vampirjagd verschrieben hatte. Wieder einmal heißt es für den mutigen Vampirjäger ab ins Schloss des blutsaugenden Fürsten der Dunkelheit, erneut muss Graf Dracula in seine Schranken verwiesen werden. Dabei erweist sich der gute Reinhardt als besonders versiert, denn er kann nicht nur sehr schnell laufen und besonders hoch springen, er klettert auch in Windeseile die Wände empor, slidet gekonnt durch die Gegend, überwindet Abgründe und zeichnet sich im allgemeinen durch eine große Reaktionsschnelligkeit aus. Natürlich geht Reinhardt nicht mit bloßer Faust ans Werk, er verfügt selbstverständlich über ein umfangreiches Waffenarsenal, wobei wieder einmal besonders die gute alte Peitsche, eine wuchtige Axt und ein ebenso effektiver Dolch zur Geltung kommen. Doch das ist längst noch nicht alles, denn auch über magische Gegenstände verfügt Herr Schneider dieses Mal, denn Kruzifix und Weihwasser gehören im Kampf mit den Blutsaugern eigentlich ja schon zur Standardausrüstung. Nett anzuschauen sind diese Spezialeffekte im Falle des Benutzens übrigens auch, wie mir überhaupt gerade die Licht-, Blitz- und Feuereffekte im schicken 3D-Gewand im gesamten Abenteuer sehr gut gefielen.

    Eine übergeordnete Bedeutung haben die roten Kristalle inne, welche die spezielle Aufgabe haben, Eure Extrawaffen mit Energie zu versorgen, sammelt Ihr nicht genug von diesen ein, geht Euer diesbezüglicher Energievorrat allzu schnell zur Neige und Ihr müsst wohl oder übel auf die Standardattacke mit der alten Peitsche zurückgreifen. Natürlich will Reinhardt Schneider außerdem nicht verhungern, demnach solltet Ihr Euch auch stets die diesmal allerdings zahlreich verstreuten Fleischhappen einsacken, damit unser Held auch fit und munter bleibt. Meiner Meinung nach sind gerade diese Fleischhäppchen das A und O in diesem Game, denn ich hatte zumindest den Eindruck, als ist der Schwierigkeitsgrad in Castlevania als sehr hoch einzustufen. Dafür sorgen allerdings nicht nur die teilweise beinharten Gegner sondern insbesondere auch noch die zahlreichen Hindernisse und tückischen Fallen, welche auf Euch in den Spielabschnitten warten. Genau in diesem Punkt dürften sich übrigens die Geister scheiden, denn die Jump-and-Run-Passagen komme doch extrem häufig vor und sind sicher nicht jedermanns Sache. Wenn ich da an die Playstation-Version zuvor denke, welche mehr an ein Rollenspiel als ein Jump and Run erinnert, so hat sich die Gewichtung, was das Genre angeht, doch deutlich in Richtung Hüpfspiel wieder verschoben. Peitschenschwingend wirbeln wir somit durch die Level, springen auf schmale Plattformen in schwindelerregender Höhe, müssen rotierenden Fallen ausweichen, große Abgründe überspringen und dabei auch noch stets die fiesen Attacken der zahlreichen Gegner im Auge haben. Da oft auch nur ein kleiner Fehltritt zum "Game Over" führt, braucht Ihr außer einer gehörigen Portion Geduld auch noch viel Ausdauer, konzentriert Ihr Euch über einen längeren Zeitraum nicht mehr genug, landet das Joypad mit ziemlicher Sicherheit irgendwann in einer Ecke. Als Trost gibt es allerdings eine prachtvolle Optik zu bestaunen, dies gilt sowohl für den Helden als auch die Gegner und die schönen Hintergründe, welche phasenweise wirklich beeindruckend aussehen. Außerdem ist der Spielumfang meiner Erinnerung nach diesmal besonders groß, was sicherlich als Pluspunkt zu werten ist. Als nette Spielerei nebenbei wechselt sich auch noch das Tageslicht mit der nächtlichen Dunkelheit ab, wobei Ihr Tag und Nacht mit entsprechenden Magiekarten beeinflussen könnt.

  • Castlevania
    Castlevania
    Publisher
    Konami
    Developer
    Konami
    Release
    1999
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Castlevania

    Lesertest AMI NES N64 Serie Film PS2 PC Castlevania: Großer Name - Leser-Test von RAMS-es 0

    Castlevania: Großer Name - Leser-Test von RAMS-es

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001035
Castlevania
Castlevania: Herr Schneider jagt Dracula - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Castlevania-Classic-19803/Lesertests/Castlevania-Herr-Schneider-jagt-Dracula-Leser-Test-von-sinfortuna-1001035/
09.11.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/03/castlevanian64_1_.jpg
lesertests