Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Chaos League im Gamezone-Test

    Unfair geht doch vor!

    Chaos League ist zwar in erster Line ein Sportspiel, aber dennoch ein ganz außergewöhnlicher Vertreter seiner Zunft. Denn nicht nur die hier antretenden Mannschaften sind alles andere als normal, sondern auch die Spielregeln sind nicht unbedingt mit denen der uns bekannten Sportarten vereinbar. Aus zehn verschiedenen Fantasy-Rassen in Form von Orks, Dunkelelfen, Zwergen oder auch Untoten dürft ihr zu Beginn des Spiels euere Mannschaft wählen. Natürlich hat jedes dieser Teams ganz bestimmte Vor- und Nachteile, welche es erstmal zu erforschen gilt. Einige sind besonders stark im Zweikampf, andere sehr gut bei Pässen und die nächsten haben einen großen Vorteil durch den Einsatz von Magie.

    Am ehesten könnte man Chaos League noch mit dem klassischen Rugby oder Football vergleichen, denn es geht eigentlich nur um eines: Den Ball - mit welchen Mitteln auch immer - vorbei an der gegnerischen Mannschaft ans Ende des Spielfelds zu bringen. Da die Spieler der Chaos League alles andere als zimperlich miteinander umgehen, sind blutige Auseinandersetzungen auf dem Spielfeld eher die Regel und sogar nur ein kleiner Teil der unfairen Spielmöglichkeiten. Sehr gerne wird zum Beispiel der Nebel eingesetzt, welcher dem Gegner die Sicht auf die eigene Spielhälfte versperrt. Aber auch das Publikum selbst kann sich stark auf den Spielverlauf auswirken: Wenn ihr mit ein paar euerer Spieler die Menge so richtig anfeuert, werden nach und nach verschiedene Aktionen möglich. Damit könnt ihr dann zum Beispiel den feindlichen Nebel aufdecken oder aber auch eine satte Ladung Blitze auf eure Gegenspieler schleudern. Auch verfügen manche der wählbaren Spezies von Haus aus über Magie und können diese jederzeit im Spielverlauf einsetzen. Allerdings nur begrenzt oft, denn jeder Spieler verfügt neben seiner Gesundheitsanzeige auch über eine Ausdaueranzeige, welche sich beim Einsatz dieser Spezialaktionen teilweise oder sogar gänzlich leert. Doch schon vor dem Spiel könnt ihr dem Unfairplay frönen: Mit eurem Geld dürft ihr den Schiedsrichter bestechen, eigene Spieler mit jeder Menge Drogen voll pumpen oder aber feindliche Spieler einer Dopingkontrolle unterziehen lassen. Ihr seht also: In der Chaos League werden so ziemlich alle Regeln gebrochen, die man im Sport überhaupt brechen kann.

    Abgesehen davon ist auch das eigentliche Gameplay - besonders in Sachen Steuerung - nicht dem Genrestandard entsprechend. Ihr steuert eure Spieler nämlich nicht wie bei den üblichen Sportspielen direkt, sondern per Mausklick auf das Spielfeld oder einen Gegner, also ganz ähnlich wie in einem Echtzeitstrategiespiel. Dies geht sogar soweit, dass man drei verschiedene Spielmöglichkeiten integriert hat: Der Echtzeitmodus, welcher schnell zur wilden Klickorgie wird, da ihr hier auf kleinstem Raum und innerhalb kürzester Zeit enorm viele Entscheidungen treffen müsst. Besser ist da schon der Rundenmodus, bei dem das Spiel nach festgelegten Zeitspannen von selbst pausiert und nur dann die Möglichkeit zum Erteilen von Befehlen lässt. Am besten allerdings ist der aktive Pausemodus ausgefallen, denn hier könnt ihr auf Wunsch per Tastendruck die Zeit anhalten um neue Befehle geben. Diese lassen sich selbstverständlich miteinander verknüpfen, sodass ihr die taktischen Bewegungen eines Spielers von Anfang bis Ende durchplanen könnt. Dies fällt einem leider nicht immer ganz einfach, denn das Interface des Spiels wirkt beim ersten Start sehr stark überladen und wer sich nicht ausgiebig mit den integrierten Tutorial beschäftigt, versteht anfangs wirklich nur Bahnhof. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und spätestens nachdem man sich durch mehrere Trainingsspiele geprügelt hat, weiß man genau welcher der vielen bunten Knöpfe welche Aktion auslöst.

    Der zentrale Meisterschaftsmodus bietet euch die genretypische Möglichkeit ein eigenes Team zusammenzustellen und dieses durch eine ganze Saison in zahlreichen Spielen bis zum Sieg zu begleiten. Hier werden sich echte Freaks wie Zuhause fühlen, obwohl Gelegenheitsspieler bei den ständigen Matches gegen den Computer auch schnell gelangweilt sein könnten. Diesen sei dann eher der Multiplayermodus ans Herz gelegt; dank integriertem Spielebrowsers hatten wir kein Problem damit sofort einen Gegenspieler im Internet aufzustöbern und mussten dabei schmerzlich feststellen, dass man mit genügend Übung ein paar wirklich gemeine Taktiken entwickeln kann.

    Technisch ist das Spiel sehr ordentlich ausgefallen, besonders der Einzug der Mannschaften ins Stadion ist jedes Mal eine Augenweide und zeigt, dass die Grafikengine zu einigen schmucken Spielereien in der Lage ist. Gleiches gilt für die Animationen der Spielfiguren, welche allesamt auch sehr schön ausgefallen sind. Aus der normalen Spielansicht kann man leider nicht allzu viel davon erkennen, der stufenlose Zoom sorgt aber in diesem Fall für Abhilfe. Doch nicht nur die Optik stimmt, auch die deutschen Sprecher tragen hervorragend zur Stimmung im Stadion bei haben genau die richtigen Sprüche für ein Fantasy-Gemetzel dieser Art auf Lager. Die Gags der beiden Kommentatoren wiederholen sich zwar hin und wieder, sind aber für einige herzhafte Lacher gut.

    Chaos League (PC)

    Singleplayer
    7,6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    witziger Genremix
    innovative Steuerung samt Pausemodus
    schmucke Grafik
    witzige Kommentatoren
    fordernder Online-Modus
    überladenes Interface
    lange Einspielzeit
    nur mäßige Einzelspielermotivation
  • Chaos League
    Chaos League
    Publisher
    Pointsoft Deutschland GmbH
    Developer
    Cyanide Studio
    Release
    28.07.2004

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989965
Chaos League
Chaos League im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Chaos-League-Spiel-19926/Tests/Chaos-League-im-Gamezone-Test-989965/
03.08.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/08/chaosleague_title.jpg
tests