Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Chibi Robo im Gamezone-Test

    Wer wünscht sich nicht einen Roboter der einem bei den Hausarbeiten hilft? In "Chibi Robo" dürft ihr einen solchen begleiten.

    Egal ob in der Film- oder Videospielindustrie, Gewalt ist allgegenwärtig und nicht selten sogar der zentrale Gegenstand. Hier jemandem den Schädel einschlagen, da massenweise Gegner über den Haufen schießen, dort mit dem Messer Feinde aufschlitzen - alles längst Standard. Wenn ein Spiel nicht neue Maßstäbe in Sachen Brutalität setzt, dann geht es meist in der Masse unter als eines von vielen. "Chibi Robo" ist da ganz anders. Es lässt sich nicht in dieses Schema pressen, sondern setzt auf zuckersüßen Pazifismus. Der kleine Roboter schwingt keine dicken Wummen, sondern verrichtet Putzarbeiten und verbreitet Fröhlichkeit.

    Die Sandersons erhalten Zuwachs

    Chibi Robo Chibi Robo Die Familie Sanderson besteht aus vier Mitgliedern: Papa, Mama und Töchterchen Jenny. Nicht zu vergessen - Tao, der Hund. Eines Tages hat Jenny Geburtstag. Sie freut sich wie ein Honigkuchenpferd und packt gespannt ihre Geschenke aus. Mama hat ihr einen sommerlichen Hut gekauft. Hübsch, aber so wirklich der Brüller ist das noch nicht. Nun ist Papas Geschenk an der Reihe. Da er eine Vorliebe für Actionfiguren hat, konnte er ihr natürlich nicht so etwas Langweiliges schenken wie seine Frau. Jenny soll ja schließlich ihren Spaß damit haben, da musste es schon etwas ganz Besonderes sein. Daher hat er sich für einen Chibi Robo entschieden. Das sind kleine Roboter, die nicht größer sind als 10 cm und den Menschen ein wenig im Haushalt helfen. Sie können putzen, kochen, aufräumen und viele andere nützliche Dinge. Jenny schaut ihn zunächst etwas unglaubwürdig an. Dann freut sie sich und der kleine Fratz wird in die Familie aufgenommen. Chibi Robo hat es sich von nun an zur Aufgabe gemacht den Sandersons stets zur Seite zu stehen und alles für sie zu tun, was in seiner Macht steht. Sein Ziel ist es Fröhlichkeit zu verbreiten und alle glücklich zu machen. Doch dahinter steckt noch sehr viel mehr. Mit jedem Gefallen steigt nämlich sein Chibi-Rang. Sein Traum ist es, einmal ganz oben auf der Rangliste zu stehen um ein waschechter Super Chibi Robo zu werden.

    Skurrile Charaktere

    Chibi Robo Chibi Robo Wer auf völlig abgedrehte Charaktere steht, der ist bei "Chibi Robo" genau richtig. Diesen begegnet man nämlich ständig und überall. Im Hause der Sandersons gibt es jede Menge Spielsachen, die nachts tun und lassen was sie wollen. So lange keine Menschen in der Nähe sind, herrscht ein wildes Treiben. Gleich zu Beginn macht ihr Bekanntschaft mit einer Raupe, die als Hundespielzeug dient. Sie führt Tagebuch über ihr trauriges Leben und bemerkt gar nicht, dass Chibi in der Nähe ist und lauscht. So gibt sie unwillentlich etwas preis, das eigentlich niemand hören sollte: Sie ist verliebt in den großen, tollkühnen Helden Drake Redcrest. Er ist eine Actionfigur und fühlt sich berufen das Haus vor Gefahren zu schützen. Die kleine Raupe ist so sehr in ihn verliebt, dass sie Tag und Nacht nur an ihn denken kann. Sie himmelt ihn geradezu an und wünschte sich so sehr, dass er ihre Liebe erwidert. Doch leider weiß er noch nicht einmal über ihre Gefühle Bescheid und sie ist zu feige, es zu gestehen. Neben ihr gibt es aber noch viele weitere komische Gesellen, wie etwa eine Armee aus Eiern. Sie bewachen ihr Territorium, lassen keine feindlichen Eindringlinge vorbei und schießen sofort auf alles was sich bewegt. Doch wie sich später herausstellt sind sie eigentlich gar nicht so feindselig. Ihre schlechte Laune kommt von einem tragischen Vorfall, der einem ihrer Kameraden das Leben gekostet hat. Auch im Keller werdet ihr zunächst alles andere als freundlich empfangen. Hier haust ein Pirat, der sich dauernd mit einem mysteriösen Orakel in die Wolle bekommt und flucht was das Zeug hält.

    Neben den Einzelschicksalen vieler Spielsachen, hätten wir da auch noch die Geschichte der Familie Sanderson. Schnell bekommt ihr mit, dass irgendwas nicht so ganz stimmen kann. Der Vater scheint ein totaler Versager zu sein. Er darf nachts nicht im Bett seiner Frau schlafen, sondern wird aufs Sofa verbannt, hat keine Arbeit und macht Schulden ohne Ende, indem er lauter Actionfiguren kauft. Deshalb gibt es immer wieder Ärger mit seiner Frau, was leider auf Jenny zurückfällt. Sie bekommt alles hautnah mit und ist traurig, dass sich ihre Eltern nicht mehr so gut verstehen. Sie hat ständig ein Froschkostüm an und spricht kein Wort mehr, außer "Quak!". Die Mutter scheint einigermaßen normal zu sein. Sie ist es leid, immer den ganzen Saustall aufzuräumen und alles zu putzen, was ihre Familie an Dreck hinterlassen hat. Daher freut sie sich unheimlich über eure Unterstützung.

    Putzen, Aufräumen, Attackieren

    Chibi Robo Chibi Robo Um alle glücklich zu machen und selbst den Rang eines Super Chibi Robo zu erreichen, muss einiges getan werden. Gestartet wird im Chibi Haus, welches im Wohnzimmer aufgestellt wurde. Tretet hinaus und erledigt verschiedene Arbeiten. Diese sind jedoch nicht in einer sturen Reihenfolge vorgegeben, sondern werden dann von euch in Angriff genommen, wann ihr gerade Lust dazu habt. Auf dem Boden liegt Müll, also wird er mal eben eingesammelt und zum Papierkorb gebracht. Sind überall Flecken und Dreck, so packt Chibi die Zahnbürste von Papa Sanderson aus, die er zu Beginn des Spiels findet, und schrubbt die Sauerei auf Knopfdruck weg. Solche kleinen Aufgaben kann man gut zwischendurch erledigen, denn Dreck und Müll findet sich ständig irgendwo.

    Chibi Robo Chibi Robo Es gibt aber auch schwerere Herausforderungen. Jenny möchte beispielsweise, dass ihr zehn Froschringe für sie findet. Außerdem bittet euch der Actionheld, Drake Redcrest, mit ihm zu patrouillieren. Das geht allerdings nur, wenn ihr seine Uniform tragt und seine super coole Pose nachahmen könnt. Sobald ihr also seine Verkleidung besitzt und die Pose drauf habt geht es mit ihm auf Streife durchs Wohnzimmer. In diesem Kostüm könnt ihr außerdem die verliebte Raupe ein wenig hinters Licht führen und so tun als wärt ihr Drake Redcrest. Es kommt öfters vor, dass ihr in die Rolle eines anderen schlüpfen müsst. Wenn ihr einen ausgetrockneten Frosch im Garten mit Wasser wiederbelebt, dann schenkt er euch etwas Wertvolles: Einen Froschanzug! Zieht ihn sogleich an und ihr könnt die Sprache der Frösche verstehen und ab sofort auch ganz normal mit Jenny reden. Auch im Keller gibt es viel zu entdecken. Hier schlummert ein lahm gelegter Roboter, dessen Batterie ihr wieder aufladen müsst, um ihn in Betrieb zu setzen.

    Chibi Robo Chibi Robo Im späteren Verlauf des Spiels gibt es immer wieder Angriffe von Roboterspinnen. Obwohl Chibi durch und durch friedlich ist, wird er irgendwann mit einem Blaster ausgestattet, um nicht ganz so hilflos dazustehen. Ähnlich wie "Mega Man", nur nicht ganz so cool, schießt er aus seinem Arm Druckwellen und verarbeitet die blechernen Spinnen zu Schrott. Der ist sogar noch nützlich, denn im Chibi-Haus kann er recycelt werden. Schlussendlich entsteht aus dem Schrott ein Praktibot. Mit seiner Hilfe können Leitern gebaut oder Abgründe überwunden werden, um so an bisher unerreichte Gebiete, wie den ersten Stock, zu gelangen. Es gibt insgesamt nicht unbedingt viele Areale (z.B. Wohnzimmer, Küche, Keller, Garten...), aber diese müssen immer wieder aufs Neue durchforstet werden. Durch neue Items können Bereiche erschlossen werden, an denen ihr zuvor immer vorbei gerannt seid. Packt euren Propeller aus und gleitet sanft zu Boden oder rennt mit einer Tasse über dem Kopf sicher durch das Kreuzfeuer der Eier-Soldaten. Habt ihr etwas erfolgreich bestanden, so gibt es Happy-Punkte und Chibs. Während die Chibs so etwas wie die Währung darstellen, sorgen die Happy-Punkte dafür, dass euer Rang immer besser wird. Je mehr, desto weiter steigt ihr auf. Telly Vision, euer "Manager", erklärt euch immer wie viele Punkte euch zum nächsten Aufstieg noch fehlen oder was es sonst an wichtigen Dingen zu beachten gibt.

  • Chibi Robo
    Chibi Robo
    Publisher
    Nintendo
    Release
    24.05.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990824
Chibi Robo
Chibi Robo im Gamezone-Test
Wer wünscht sich nicht einen Roboter der einem bei den Hausarbeiten hilft? In "Chibi Robo" dürft ihr einen solchen begleiten.
http://www.gamezone.de/Chibi-Robo-Classic-19970/Tests/Chibi-Robo-im-Gamezone-Test-990824/
28.06.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/06/tao1.jpg
tests