Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Children of Mana: Spielspaß-Gurke - Leser-Test von gex1895

    Children of Mana: Spielspaß-Gurke - Leser-Test von gex1895 Eines direkt vorweg:
    Ich bin kein großer RPG-Kenner. Ich habe einige Teile der Final Fantasy-Reihe gezockt und hatte meinen Spaß an Lufia und Zelda auf dem SNES.
    Auch "Secret of Mana" habe ich mehrere Tage gespielt-da es aber nur geliehen war blieb es, trotz sehr gutem Eindruck, dabei.
    Ich habe also nicht die riesen-ahnung- aber was mir absolut KEINEN Spaß macht, weiß ich trotzdem.

    Nun denn:

    Seit über einem Jahr warte ich nun gespannt auf den Deutschland-Release von "Children of Mana", da ich hoffte, endlich ein großartiges, langandauerndes RPG für den DS zu erwerben. Diesen Monat war es soweit- noch am Tage des Releases habe ich mir das Spiel zugelegt und umgehend ausprobiert.

    Präsentation:

    Die Grafik ist wirklich wahnsinnig gut- das Intro verschlägt einem glatt den Atem. Ebenso sehr freut man sich über das schön detailliert gezeichnete Dorf, indem man sich anfangs befindet. Die Hintergrundmelodie wirkt nicht aufdringlich, fällt allerdings auch nicht positiv auf. Die Dungeons hingegen wirken detailarm und langweilig. Auch das Gegnerdesign ist nicht bahnbrechend. Besonders weil das "Kampfsystem" (diesen Titel hat es eigentlich nicht verdient) auf Echtzeit-Handlungen basiert. Bei rundenbasierten Kämpfen, wo die Gegner noch einmal aus einer anderen Perspektive und bei vielen anderen RPGs detaillierter gezeigt werden , wäre dies ja kein Problem- so jedoch ist das Gegnerdesign nicht einmal mehr als zweckmäßig zu bezeichnen.

    Story:

    Hier ist man schon etwas enttäuschter. Eine Story, wie man sie halt aus fast jedem Spiel sämtlicher Genres kennt. Nichts besonderes. Habe ihr jedoch auch nicht weit genug gefolgt um genauere Auskunft geben zu können.

    Steuerung:

    Die Steuerung ist intuitiv und übersichtlich. Der Touchscreen und das DS-Mikrofon werden nicht genutzt- was ich allerdings auch nicht unbedingt so wichtig finde- im Gegenteil finde ich es sogar mal sehr gut, dass man auch mal unterwegs spielen kann, ohne in ein Mikro brüllen zu müssen oder sich mit dem Stylus während einer holprigen Bahnfahrt einen abbrechen zu müssen.

    Gameplay:

    Auf diesen Part lege ich bei meinem Review besonders viel wert. Präsentation und Story habe ich bewußt klein ausfallen lassen, da sie in allen Reviews die ich bislang gelesen habe, immer so sehr hervorgehoben wurde und die Behauptung aufgestellt wurde, diese Punkte würden das schwache Gameplay "ausgleichen".

    Der gesamte Inhalt des Spiels besteht darin, von Dungeon zu Dungeon zu ziehen und am laufenden Band Monster zu killen. Wenn das Kampsystem etwas ausgeklügelter, nein ÜBERHAUPT ausgeklügelt wäre, würde das vielleicht noch Spaß machen. Aber ein "vorlaufen-schlagen-zurücklaufen-und-das-selbe-nocheinmal" verschreckt wohl den größten Teil der Spieler innerhalb von 20 min. Man kann zwar Magie in Form eines "guten Geistes" als Begleiter wirken lassen- aber da man auf dessen Handlung keinerlei Einfluss hat, ist dies nur ein schwacher Bonuspunkt in Sachen gameplay. Hinzu kommt, dass es keine fordernden Rätsel gibt. Es muss ein Stein gefunden werden um in den nächsten Dungeon zu gelangen. Am Ende wird einem ein zugegebenermaßen meist fordernder Boss-Gegner vorgesetzt, den es zu besiegen gilt.

    Wie ich schon sagte, bin ich kein großer Kenner und kann nicht viele Vergleiche zu anderen RPGs ziehen..

    Was ich wirklich erreichen will ist, dass sich Leute wie ich, die einfach mal Lust auf ein RPG haben und sich durch die vielen positiven Reviews blenden lassen, mal zu lesen bekommen, wie es um den Spielspaß bestellt ist- wobei ich mir wiklich nicht vorstellen kann, dass selbst die hartgesottenensten Fans der Reihe einen Funken Freude an diesem Spiel haben können. Ich jedenfalls habe schnell dafür gesorgt, dass ich das Modul umgehend loswerde.

    Für 40 € kann man mit Sicherheit mehr erwarten als schön verpackte Langeweile.

    Negative Aspekte:
    Story, Gameplay- also alles.

    Positive Aspekte:
    Intro, Präsentation

    Infos zur Spielzeit:
    gex1895 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Children of Mana

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: gex1895
    4.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    1/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Children of Mana
    Children of Mana
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    21.01.2007
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Release: Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Rising Star Games, Ltd. , Neverland Company
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005628
Children of Mana
Children of Mana: Spielspaß-Gurke - Leser-Test von gex1895
http://www.gamezone.de/Children-of-Mana-Spiel-19984/Lesertests/Children-of-Mana-Spielspass-Gurke-Leser-Test-von-gex1895-1005628/
22.01.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/12/1166629722728.jpg
lesertests