Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Chrome SpecForce im Gamezone-Test

    Als Teil der Specforce-Einheit sorgen wir im Namen der Föderation auf Estrella für Recht und Ordnung.

    Das Zeitalter in dem die Menschen ihren Planeten verlassen und im großen Stil andere besiedeln, hätte eigentlich ein wunderbares werden können. Doch weil auch in der Zukunft das Geld das Universum regiert und auch die Beamten nicht ausgestorben sind, kommt es doch etwas anders als geplant. Denn statt sich um die Kolonisierung der verschiedenen Planeten zu kümmern, fühlt er sich nur noch für die Vergabe der Lizenzen zuständig. Was die Konzerne mit ihren Planeten machen, entzieht sich komplett des Einflussbereiches der Föderation. So führt die unglaublich schnelle Expansion der menschlichen Rasse unweigerlich zu enormen Anstieg der organisierten Kriminalität, betrachtet doch jeder Konzern seine Gebiete als rechtsfreie Räume, in denen er machen kann was er will.

    Estrella

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Doch noch gibt es die Specforce, eine intergalaktisch operierende Spezialeinheit der Föderation, dessen Mitglied wir sind und in dessen Namen wir dem Verbrechen den Kampf ansagen. So führt uns unser erster Auftrag auf den Planeten Estrella, wo sich große Drogenfabriken befinden sollen, die eine ganz neue Chemie in Umlauf bringen, welche aus normalen Soldaten fast unbezwingbare Hünen macht. Was dann folgt ist bekannte Egoshooter-Kost in durchaus gelungenem Gewand. Wie schon im Vorgänger besitzt unser Kampfanzug diverse Funktionen die uns das Überleben erleichtern sollen. Da wäre zum Ersten das Energieschild, welches Projektile fast vollständig absorbiert und uns beinahe Unverletzbar macht. Zusätzlich gibt es noch die Verstärkung des Exo-Skeletts, welches uns schneller und weniger werden lässt, sowie den Neralboost, welcher die Umwelt für eine kurze Zeit in die Zeitlupe taucht und uns so viel Spielraum für eigene Aktionen lässt. Als vierte Funktion bietet uns der Kampfanzug eine Tarnung an, welche uns fast vollständig mit der Umwelt verschmelzen lässt. All diese Funktionen benötigen Strom, den wir in Form kleiner Akkus einsammeln. Haben wir keinen Strom mehr, müssen wir uns voll auf die Waffengewalt und unser Geschick verlassen, womit man auch schon recht weit kommt, insofern man seinen Kopf auch immer brav unten hält.

    Waffen und Inventar

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Die Waffen und ihre Munition besorgt man sich am besten von den niedergestreckten Gegnern, die brav ihr Inventar verlieren wenn sie nichts mehr zu verlieren haben. Allerdings genügt es nicht einfach über die fallengelassenen Gegenstände hinweg zu laufen, dabei geschieht nämlich überhaupt nichts, stattdessen gilt es das Inventar des Gefallenen zu öffnen, woraufhin auch unser eigenes Inventar aufgeht und wir die Gegenstände aufnehmen bzw. tauschen können. Doch unser Inventar ist begrenzt und bietet nur einen bestimmten Platz, der in kleine Quadrate eingeteilt wurde. Jedes Objekt, egal ob Waffe, Munition, Granate oder Medipack, besitzt eine bestimmte Größe die es beansprucht. Nur wenn dieser Platz in unserem Inventar noch vorhanden ist, können wir den entsprechenden Gegenstand auch aufnehmen. Manchmal hilft es auch einfach etwas aufzuräumen um einen größeren Gegenstand aufnehmen zu können. So kommt es, dass wir maximal drei Waffen mit uns führen können, nämlich die kleine Handwaffe sowie zwei große Wummen. Meist jedoch trägt man auch davon nur eine mit, um mehr Platz für die anderen Gegenstände zu haben. Denn über Waffen- oder Munitionsmangel kann man sich in dem Spiel nicht beschweren, einzig die verschiedenen Munitionstypen können Anfangs noch verwirren, bis man intus hat welche Munition in welcher Waffe verwendet werden kann. Denn 8mm sind nicht gleich 8mm, gibt es die Munition doch auch in lang und kurz, mit zusätzlicher Verstärkung etc...

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Gerne und oft in Specforce müssen wir Terminals oder Computer hacken, wobei es sich um eine Abwandlung des Memorie-Spiels handelt. Auf das müssen wir uns aber nur einlassen wenn wir im vorherigen Verlauf des Spiels den entsprechenden Code nicht gefunden haben, meist trägt ihn ein Gegner mit sich herum. Da aber das durchsuchen aller Niedergestreckten doch etwas mühsam ist lässt man sich eben doch auf das Memorie-Spiel ein und sucht die doppelt bzw. dreifach vorhandenen Symbole in der vorgegebenen Zeit.

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Im Spiel bewegen wir uns viel im Freien, betreten aber auch so manches Gebäude und sind nur selten allein im Einsatz. Meist werden wir von wenigstens einer Einheit begleitet, die auch für die unterhaltenden Gespräche in gutem Deutsch verantwortlich sind. Auffällig dabei ist, dass sich unsere Begleiter beim Betreten eines Gebäudes immer eine andere Aufgabe suchen, wie den Rücken freizuhalten oder von einer anderen Seite das Gebäude zu betreten. Es scheint als würde hier eine Schwäche der KI überdeckt, die nicht in der Lage ist in Gebäuden mit uns zusammenzuarbeiten. Trotzdem jedoch sind die vielen gescripteten Ereignisse gut in Szene gesetzt und lassen uns immer glauben Teil des Geschehens zu sein.

    Ebenso bietet uns das Spiel viele Gelegenheiten diverse Fahr- und Flugzeuge zu benutzen. So gibt es geländefähige Buggys ebenso wie mechartige Läufer oder dicke Truppentransporter und Panzer, all das begegnet uns im Spiel und ist teilweise auch steuerbar. Besonders viel Spaß machten mir persönlich die Läufer, die praktisch die Geschwindigkeit des Fußvolkes erreichen bei gleichzeitig extremer Panzerung und schlagkräftigen Waffen.

    Missions- und Leveldesign

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Ein linearer Egoshooter lebt - neben der gebotenen Technik und Spielvielfalt - natürlich von der erzählten Geschichte. Kommt die nicht richtig rüber, bleibt einem das Spiel auch nicht im Gedächtnis. Zugegeben, die Idee von den übermächtigen Konzernen die das Recht in die eigenen Hände nehmen, ist nicht die frischeste. Allerdings erleben wir die Geschichte praktisch direkt von der Front, werden von den Ereignissen mehr überrollt als das wir sie steuern würden, und erleben dabei recht unterschiedliche Situationen. Da kann es schon mal passieren, dass wir eben noch möglichst unbemerkt durch das Grün geschlichen sind, um im nächsten Augenblick einer Halben Armee gegenüberzustehen. So bietet uns Specforce neben regelrechten Front- und Stellungskämpfen auch Fluchtmanöver und Schleichmissionen. Die kann man zwar nicht mit Sam Fishers Einsätzen vergleichen, sind aber trotzdem recht spannend und vor allen Dingen abwechslungsreich inszeniert. Trotzdem darf man sich nichts weltbewegendes Neues wünschen.

    Multiplayer

    Chrome SpecForce Chrome SpecForce Für den Spaß mit mehreren Spielern im LAN oder Internet bietet uns Specforce eine ganze Reihe Karten an, welche auch gleichzeitig die darauf mögliche Spielvariante bestimmen. So legt die gewählte Karte bereits fest ob wir ein Deathmatch, ein Team-Deathmatch oder ein Capture the Flag spielen. Die Multiplayer-Modi sind also nicht besonders einfallsreich ausgefallen, dafür technisch gut umgesetzt. Auch die MP-Maps selbst müssen sich nicht verstecken, sind sie doch durch die Bank geschickt designt und versprechen uns manch lustige Stunde im Netz.

    Chrome SpecForce (PC)

    Singleplayer
    8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Viele Waffen und Fahrzeuge
    recht unterschiedliche und gut designte Missionen
    gute deutsche Synchro
    Nur bekannte MP-Modi
    etwas umständlich zu bedienendes Invantar
  • Chrome SpecForce
    Chrome SpecForce
    Publisher
    Techland
    Developer
    Techland
    Release
    22.10.2010

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990273
Chrome SpecForce
Chrome SpecForce im Gamezone-Test
Als Teil der Specforce-Einheit sorgen wir im Namen der Föderation auf Estrella für Recht und Ordnung.
http://www.gamezone.de/Chrome-SpecForce-Spiel-20022/Tests/Chrome-SpecForce-im-Gamezone-Test-990273/
07.06.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/05/SpecForce_2005-05-04_10-50-05-55.jpg
tests