Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Civilization Revolution im Gamezone-Test

    Stellt keine Revolution dar, ist aber eines der besten Strategiespiele in der Geschichte der Heimkonsolen geworden.

    Anno 1991 begann die Erfolgsgeschichte von "Sid Meier's Civilization" - damals, wie auch bis heute ein Spiel für Maus- und Tastatursysteme. Nach zahlreichen Ablegern für den Computer kommen nun endlich die Konsoleros in den Genuss des hervorragenden Strategiespiels. Uns steht ganz sicher keine Revolution bevor, auch wenn der Spieltitel "Civilization Revolution" uns das vielleicht weiß machen möchte, aber zumindest eines der besten Spiele seiner Art auf den Heimkonsolen. Dies wurde dank einer speziell für die Konsolen entwickelten Version erreicht. Der geneigte Fan wird also einige Unterschiede feststellen können, doch das Grundkonzept und die Spielsucht blieben unverändert!

    Civilization Revolution Civilization Revolution Was nach dem Einschalten der PS3 oder Xbox 360 Konsole und dem schmucken Video zu Beginn des Spiels auffällt, ist die zwar einfache und gelegentlich mit Ladehemmungen und Rucklern beeinträchtige, aber dennoch gelungene Präsentation des Spielgeschehens. Städte und Wälder werden leicht überdimensioniert gegenüber den Kontinenten und Bergen dargestellt und auch die Kriegerschar hüpft geradezu riesenhaft über den Bildschirm. Die putzigen und cartoonhaften Männchen wirken aber liebevoll animiert und erfreuen uns im Kampf mit ausladenden Aktionen. Besonders witzig und spaßfördernd zeigen sich aber vor allem die Berater und Wissenschaftler rund um den obersten Staatsmann. Diese platzen immer wieder unerwartet und vollanimiert ins Geschehen und plappern euch mit einem unverständlichen, aber immerhin in Textform übersetzten, Kauderwelsch zu. Aberwitzige Animationen sorgen für herrlich komische Momente, vor allem wenn sich zwei Leute um eure Aufmerksamkeit balgen. Mit viel Liebe zum Detail, trotz einfacher grafischer Elemente, wurde der Titel also auf die Konsolen gebracht. Ebenso durchdacht ist die auf Konsolenverhältnisse angepasste Übersicht über das Geschehen. Ein großer 16:9 HD-TV bietet auch reichlich Platz für die wichtigsten Anzeigen und dennoch genügend Spielraum für das wuselige Treiben im eigenen Reich.

    Aller Anfang ist nicht leicht, oder doch?

    Civilization Revolution Civilization Revolution Wurde die optische Knuddelpracht erst einmal verinnerlicht, geht es an die schweißtreibende Handarbeit. Als Herrscher und Heerführer einer ganzen Nation gilt es, die Weltmacht zu erringen. Bis zu sechzehn Völker angefangen bei den Mongolen und Azteken, bis hin zu den Amerikanern, Spaniern und Engländern stehen zur Auswahl - ein jedes mit individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten, welche sich von Anfang an auf das strategische Spiel auswirken. Die Germanen protzen zum Beispiel mit einer üppigen Streitmacht und fortschrittlichen Kenntnissen in der Kriegsführung, während die Römer den Frieden mit dem Verständnis der Gesetzgebung aufrecht halten. Manche Nation kümmert sich wiederum eher um das Gold, während die Griechen sich stark für Persönlichkeiten interessieren. Die eigenen Wissenschaftler stehen aber fortlaufend unter Konkurrenzdruck und tüfteln mit allen Mitteln an neuen Technologien. Wie gewohnt kann der Fortschritt durch die Wahl verschiedener Forschungsprojekten dirigiert werden, so dass nicht nur das Alphabet erlernt wird, sondern auch treibende Industrieentwicklungen entstehen. Die Wissenschaft ist seit jeher neben der florierenden Wirtschaft und der Kriegsführung eine der drei Säulen von "Civilization".

    Civilization Revolution Civilization Revolution Zunächst gilt es aber ein kleines Herrschaftsgebiet zu errichten. Das erste Dorf steht schon oder wird durch eine kleine Gruppe von Siedlern an geeigneter Stelle errichtet. Nicht nur fruchtbares Land in unmittelbarer Umgebung ist wichtig, auch strategische Positionen und Zugang zum Meer könnten die Gründung einer neuen Ansiedlung begünstigen. Die anschließende Verwaltung der kleinen Ansiedlung gestaltet sich erstaunlich unkompliziert - schnell hat man aus dem überschaubaren Dörflein eine aufstrebende Metropole gemacht. Der Stadt-Bildschirm bietet auf einem Blick alle wichtigen Informationen über momentane Situation und dem Wachstum, aber auch einen unkomplizierten Zugriff auf mögliche Konfigurationen. Zunächst sollten einige Wachen postiert werden, um die Bauten vor feindlichen Übergriffen schützen zu können, anschließend steht eine ganze Reihe unterschiedlicher Bauprojekte an. Ein jedes Gebäude sorgt nicht nur optisch auf dem Bildschirm für einen Schmaus, auch wenn eine wirklich pompöse Detailansicht vermisst wird, sondern verbindet zahlreiche Vorteile. Die Kultur steigt, die Wissenschaft gewinnt durch Universitäten und Bibliotheken an Wissen und das Militär wird in der Kaserne optimal auf den bevorstehenden Krieg vorbereitet. Nur wer sich um seine Bürger kümmert, steigert den strategischen Wert der Nation und sein Wissen rund um die Kriegsführung, aber auch zukünftigen Technologien! Das besondere Bauvorhaben ist schlussendlich eines der zahlreichen Weltwunder, welches nicht nur neidische Blicke der Konkurrenz ernten wird, sondern auch Persönlichkeiten anlockt sowie gewisse Vorteile verschafft.

    Ohne Raffinesse und Strategie, klappt das nie!

    Civilization Revolution Civilization Revolution Weitere Siedler gründen fortan neue Städte, das Reich wächst und es wird nicht lange dauern, bis die erste gegnerische Grenze am Horizont auftaucht. Ein mulmiges Gefühl entsteht im Magenbereich. Ist die fremde Kultur gutmütig? Muss man sich vor feigen Spionen in acht nehmen? Steht sogar ein erbitterter Kampf bevor? Wessen Gotteshand auf leichterem Schwierigkeitsgrad über sein Volk herrscht, hat prinzipiell nicht viel zu befürchten. Konflikte entstehen völlig unvermeidlich, dank der Übermacht der eigenen Nation dürften die aufmüpfigen Kollegen aber kein allzu langes Gesprächsthema bleiben. Das spielerische Niveau steigt aber gewaltig mit den höheren Schwierigkeitsgraden an. Ohne taktischer Raffinesse, flinken Händen und vor allem geschickt geplanten Städten und Streitmächten - sprich, einer ausgeklügelten Strategie - geht das eigene Volk früher oder später gnadenlos unter. In den ersten Jahren ist der Nachbar ein Freund und Helfer, doch bald übersteigt der Neid auf Gold und Wissenschaft die Freundschaft und die ersten Forderungen werden gestellt. Das diplomatische Geschick wird auf einige wenige Auswahlmöglichkeiten beschränkt, welche den Frieden schnell sichern, oder den sicheren Frontalangriff bedeuten. Offene Gespräche der Staatsmänner halten sich also stark in Grenzen - sicherlich nicht jedermanns Sache.

    Civilization Revolution Civilization Revolution Die irgendwann wohl unvermeidliche Kriegsführung, möchte man sein Reich ausbauen und die Weltmacht erlangen, fällt trotz der eingeschränkten Eingabemöglichkeiten der Controller recht intuitiv aus. Mit wenigen Handgriffen werden Soldaten, im späteren Zeitalter dann auch Infanterie, Panzer und Nuklearwaffen, strategisch günstig positioniert. Jede Einheit auf der Karte darf einige wenige Schritte voran gehen, bevor der Gegner nach einer Bestätigung an der Reihe ist und seinerseits seinen militärischen Zug plant. Die Handhabe könnte nicht einfacher ausfallen. Per Steuerkreuz wird jedes Heer angewählt und mit anschließender Positionierung des Zeigers in Bewegung gesetzt. Wird eine gegnerische Einheit oder eine Stadt anvisiert, startet die Auseinandersetzung vollautomatisch. Nur noch der Rückzug kann befehligt werden. Vorteile verschafft man sich auf der eigenen Seite, wenn drei Einheiten des gleichen Typus zu einer Armee gebündelt werden. Neben der Unterstützung durch Spionen und Generälen, gewinnen die Krieger durch jeden Sieg auch an Erfahrung. Somit wachsen sie zu einer unsterblichen Armee heran, welche jedes noch so gut barrikadiertes Dorf einnehmen wird - hoffentlich!

  • Civilization Revolution
    Civilization Revolution
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Firaxis Games
    Release
    12.06.2008

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Tropico 5 Release: Tropico 5 Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Airmech Arena Release: Airmech Arena Ubisoft , Carbon Games
    Cover Packshot von Terraria Release: Terraria 505 Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991801
Civilization Revolution
Civilization Revolution im Gamezone-Test
Stellt keine Revolution dar, ist aber eines der besten Strategiespiele in der Geschichte der Heimkonsolen geworden.
http://www.gamezone.de/Civilization-Revolution-Spiel-20102/Tests/Civilization-Revolution-im-Gamezone-Test-991801/
20.06.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/06/Civilization_Revolution_PS3_Screen_4.jpg
tests