Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Civilization Revolution im Gamezone-Test

    Auch anhand der DS-Version dürfen wir Siedeln, bauen, entdecken und schlussendlich die Welt beherrschen.

    Anno 1991 begann die Erfolgsgeschichte von "Sid Meier's Civilization" - damals, wie auch bis heute ein Spiel für Maus- und Tastatursysteme. Nach zahlreichen Ablegern für den Computer gab es zuletzt endlich auch eine spezielle Variante für die Xbox 360 und Playstation 3. Keine Revolution, wie der Spieltitel "Civilization Revolution" vielleicht suggerierte, aber mit Sicherheit eines der besten Spiele seiner Art auf Konsolen. Rein steuerungstechnisch würde sich auch der Nintendo DS für das Spiel eignen - daher wird nun endlich der passende Ableger nachgeschoben. Das an den großen Brüdern angelehnte Gameplay funktioniert auch in Miniform, so ganz will der Funke aber nicht überspringen.

    Civilization Revolution Civilization Revolution Während die Varianten der HD-Konsolen mit einer zwar schlichten, aber dennoch ansprechenden optischen 3D-Pracht zu überzeugen wussten, mussten sich die Entwickler bezüglich den technischen Einschränkungen des Nintendo DS etwas einfallen lassen. Der Rückschritt zur altbekannten Vogelperspektive aus den 90er Jahren ist das resultierende Ergebnis. Die Spielwelt offenbart grüne Kontinente, blaue Meere und von Schatten umwobene unbekannte Territorien, die unsichtbar in einzelne kleine Spielquadrate aufgeteilt sind. Darin wurden schlichte Städte platziert, deren Pracht nur in statistischer Form erkennbar ist. Einzelne kleine Bilder zeugen von prunkvollen Bauten, können aber nur in den Menüs betrachtet werden. Viele Texte und simple Bitmapfiguren führen euch durch das Spiel, sorgen für die nötige Beratung bezüglich der Diplomatie und Wissenschaft und bieten diverse Dienste an. Dazu gesellen sich wiederum verschiedene Einheiten wie Siedler, Krieger und Schiffe, welche als kleine Symbole auf der Landkarte ersichtlich sind. Diese werden per Stylus oder Steuerkreuz strategisch verschoben, in verschiedenen Konflikten eingesetzt und schlussendlich für die Kriegsmaschinerie verwendet. Grundsätzlich ist der Kern von "Civilization Revolution" - wie wir ihn auf der Xbox 360 und Playstation 3 kennen lernen durften - fast vollständig erhalten. Dank der äußerst schlichten und vor allem statischen Spieloberfläche aus simplen Textmenüs kommt aber einfach nicht der Charme der großen Brüder herüber.

    Aller Anfang ist nicht leicht, oder doch?

    Civilization Revolution Civilization Revolution Hat man sich mit der doch sehr schlichten Präsentation abgefunden, geht es an die schweißtreibende Handarbeit. Als Herrscher und Heerführer einer ganzen Nation gilt es, die Weltmacht zu erringen. Sechzehn Völker angefangen bei den Mongolen und Azteken, bis hin zu den Amerikanern, Spaniern und Engländern stehen zur Auswahl - ein jedes mit individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten, welche sich von Anfang an auf das strategische Spiel auswirken. Die Germanen protzen z. B. mit einer üppigen Streitmacht und fortschrittlichen Kenntnissen der Kriegsführung, während die Araber einen Riecher für goldige Momente haben. Manche Nation kümmert sich wiederum eher um die Gesetzgebung, während sich die Griechen stark für Persönlichkeiten interessieren. Die eigenen Wissenschaftler stehen aber fortlaufend unter Konkurrenzdruck und tüfteln mit allen Mitteln an neuen Technologien. Wie gewohnt kann der Fortschritt durch die Wahl verschiedener Forschungsprojekten dirigiert werden, so dass nicht nur das Alphabet erlernt wird, sondern auch treibende Industrieentwicklungen entstehen. Die Wissenschaft ist seit jeher neben der florierenden Wirtschaft und der Kriegsführung eine der drei Säulen von "Civilization" und führt den Spieler im weiteren Verlauf zu neuen Baumöglichkeiten und einer besseren Kriegsmaschinerie.

    Civilization Revolution Civilization Revolution Zunächst gilt es aber ein kleines Herrschaftsgebiet zu errichten. Das erste Dorf steht schon oder wird durch eine kleine Gruppe von Siedlern an geeigneter Stelle errichtet. Nicht nur fruchtbares Land in unmittelbarer Umgebung ist wichtig, auch strategische Positionen und Zugang zum Meer könnten die Gründung einer neuen Ansiedlung begünstigen. Etwas umständlich gelangt ihr per R-Taste in das Städtemenü und könnt dort anhand diverser Symbole auf dem Touchscreen eure Häuseransammlung verwalten. Hier wird die wirtschaftliche Ausrichtung festgehalten, das nächste Bauvorhaben festgelegt und ganz genau beobachtet, wie die Einwohner sich fühlen. Das besondere Bauvorhaben ist schlussendlich eines der zahlreichen Weltwunder, welches nicht nur neidische Blicke der Konkurrenz ernten wird, sondern auch Persönlichkeiten anlockt sowie zum Teil, aber auch nur temporäre, Vorteile verschafft. Zudem sollten einige Wachen postiert werden, um die Bauten vor feindlichen Übergriffen schützen. Wie schon erwähnt, verzichtet der Nintendo DS Ableger auf jeglichen optischen Reiz und offeriert fast alles nur anhand simpler Menüs und statistischer Werte, wodurch der Aufbauteil ein wenig an Faszination verliert.

    Ohne Raffinesse und Strategie, klappt das nie!

    Civilization Revolution Civilization Revolution Weitere Siedler gründen fortan neue Städte, das Reich wächst und es wird nicht lange dauern, bis die erste gegnerische Grenze am Horizont auftaucht. Ein mulmiges Gefühl entsteht im Magenbereich. Ist die fremde Kultur gutmütig? Muss man sich vor feigen Spionen in acht nehmen? Steht sogar ein erbitterter Kampf bevor? Wessen Gotteshand auf leichterem Schwierigkeitsgrad über sein Volk herrscht, hat prinzipiell nicht viel zu befürchten. Konflikte entstehen völlig unvermeidlich, dank der Übermacht der eigenen Nation dürften die aufmüpfigen Kollegen aber kein allzu langes Gesprächsthema bleiben. Das spielerische Niveau steigt aber gewaltig mit den höheren Schwierigkeitsgraden an. Ohne taktischer Raffinesse, flinken Händen und vor allem geschickt geplanter Städte und Streitmächten - sprich, einer ausgeklügelten Strategie - geht das eigene Volk früher oder später gnadenlos unter. In den ersten Jahren ist der Nachbar ein Freund und Helfer, doch bald übersteigt der Neid auf Gold und Wissenschaft die Freundschaft und die ersten Forderungen werden gestellt. Das diplomatische Geschick wird auf einige wenige Auswahlmöglichkeiten beschränkt, welche den Frieden schnell sichern, oder den sicheren Frontalangriff bedeuten. Offene Gespräche der Staatsmänner halten sich also stark in Grenzen - sicherlich nicht jedermanns Sache.

    Civilization Revolution Civilization Revolution Die irgendwann wohl unvermeidliche Kriegsführung, möchte man sein Reich ausbauen und die Weltmacht erlangen, fällt auch auf den Nintendo DS nicht sonderlich schwer aus. Mit einigen wenigen Handgriffen werden Soldaten, im späteren Zeitalter dann auch Infanterie, Panzer und Nuklearwaffen, strategisch günstig positioniert. Dabei zieht man den Stift nach Wahl der Einheit über die Weltkarte, oder nutzt optional die Tasten sowie das Steuerkreuz - was unserer Meinung deutlich intuitiver zu spielen ist. Einzig allein die Übersicht lässt deutlich zu Wünschen übrig. Per Schultertaste kann man zwar durch die einzelnen Einheiten und Städte hin- und her wechseln, die Kartenbewegung vor allem unter der Benutzung des Stiftes fällt aber zu gemächlich aus.

  • Civilization Revolution
    Civilization Revolution
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Firaxis Games
    Release
    05.09.2008

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Tropico 5 Release: Tropico 5 Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Airmech Arena Release: Airmech Arena Ubisoft , Carbon Games
    Cover Packshot von Terraria Release: Terraria 505 Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991875
Civilization Revolution
Civilization Revolution im Gamezone-Test
Auch anhand der DS-Version dürfen wir Siedeln, bauen, entdecken und schlussendlich die Welt beherrschen.
http://www.gamezone.de/Civilization-Revolution-Spiel-20102/Tests/Civilization-Revolution-im-Gamezone-Test-991875/
17.09.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/09/screen13_large_0_.jpg
tests